EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 13.07.2018 13.07.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Nachdem das Währungspaar EUR/CHF Anfang April am zentralen Widerstand bei 1,200 CHF nach unten abgeprallt war, sorgte der Bruch der Unterstützung bei 1,183 CHF für ein Verkaufssignal. In den folgenden Wochen setzte sich eine dynamische Abwärtsbewegung in Gang, die den Wert unter die Haltemarke bei 1,154 CHF bis an die wichtige Unterstützung bei 1,138 CHF einbrechen liess. Diese Marke wurde allerdings von den Bullen verteidigt und mit der Rückeroberung der 1,154 CHF-Marke eine Erholung fortgesetzt, die bis 1,165 CHF führte. Nach einer Zwischenkorrektur zog das Währungspaar zuletzt wieder an die Hürde an und konnte diese zuletzt durchbrechen.

Ausblick: Aus charttechnischer Sicht befindet sich das Paar in einem ansteigenden Dreieck. Wird dieses nach oben verlassen, wäre ein weitreichendes Kaufsignal gebildet.

Die Long-Szenarien: Der Ausbruch über 1,165 CHF hat eine starke Aufwärtsbewegung zur Folge, die den Wert direkt über die Barriere bei 1,171 CHF antreiben dürfte. Nach einer kurzen Korrektur sollte sich das Kaufsignal in einer weiterenAufwärtswelle bis 1,183 CHF niederschlagen. An der auf diesem Niveau verlaufenden, mittelfristigen Aufwärtstrendlinie könnte die Rally allerdings vorübergehend beendet werden. Mittelfristig wäre jedoch ein zweiter Anstieg bis 1,200 CHF möglich.

Die Short-Szenarien: Setzt EUR/CHF dagegen wieder unter die 1,165 CHF-Marke zurück, wären die Ausbruchschancen zwar nicht vergeben, doch zuvor mit einer Korrektur bis 1,154 CHF zu rechnen. Ausgehend von dieser stabilen Unterstützung wäre ein weiterer Ausbruchsversuch über die 1,171 CHF-Marke wahrscheinlich. Erst ein Rückfall unter 1,150 CHF würde den laufenden Anstieg abbrechen und zu einer Abwärtsbewegung bis 1,138 CHF führen. Sollte die Marke im weiteren Verlauf ebenfalls durchbrochen werden, stünde eine Verkaufswelle bis 1,120 CHF an.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)



Aktie: Schweizer Franken - Währung
WKN: 965407
ISIN: EU0009654078
Branche: Währung Schweiz - Wechselkurs EUR/CHF

News und Informationen zur Schweizer Franken - Währung Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2018 - Evotec Aktie: Comeback-Stimmung? Was noch schief gehen kann…
25.09.2018 - Defama schafft Voraussetzungen für weiteres Wachstum
25.09.2018 - Aixtron: Nächster Asien-Auftrag
25.09.2018 - Steinhoff Anleihe: Tschüss, Börse!
25.09.2018 - Baumot Aktie: Nächstes Kaufsignal - die Börse zockt auf Berlin
25.09.2018 - Hörmann: Deutlicher Gewinnsprung
25.09.2018 - USU Software und S+T vereinbaren Kooperation
25.09.2018 - Nemetschek: Neuer Millionenaufträge
25.09.2018 - Medios bestätigt Ausblick - Umsatz- und Gewinnanstieg
25.09.2018 - Primepulse: Beteiligungsholding plant IPO


Chartanalysen

25.09.2018 - Evotec Aktie: Comeback-Stimmung? Was noch schief gehen kann…
25.09.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Trendentscheid!
25.09.2018 - Evotec Aktie in der Bredouille - kommt der Befreiungsschlag?
25.09.2018 - Paion Aktie: Kommt eine neue Erholungsrallye?
25.09.2018 - Geely und BYD: Volle Deckung oder hohes Kurspotenzial bei den Aktien?
25.09.2018 - Commerzbank Aktie: Rückt die Fusion mit der Deutschen Bank näher?
25.09.2018 - Datagroup Aktie: Achtung, Kursrallye voraus?
24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…


Analystenschätzungen

25.09.2018 - Südzucker: Ein Minus von 10 Prozent
25.09.2018 - Evonik: Erwartete Kursreaktion
25.09.2018 - General Electric: Neue Probleme
25.09.2018 - Grammer: Nach den Rücktritten
25.09.2018 - Tesla: Eine klare Zurückhaltung
24.09.2018 - Geely: Fast ein Verdoppler
24.09.2018 - BYD: Neue Spekulationen
24.09.2018 - Commerzbank: Keine Phantasie für den Kurs
24.09.2018 - Deutsche Bank: Was für eine Bewertung
24.09.2018 - RWE: Neue Impulse


Kolumnen

25.09.2018 - S+P 500: Von Hoch zu Hoch - UBS Kolumne
25.09.2018 - DAX: Trendbruch vor Bestätigung? - UBS Kolumne
25.09.2018 - In Deutschland bleibt das Ifo-Geschäftsklima stabil auf hohem Niveau - Commerzbank Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
21.09.2018 - Gold: Richtungsentscheidung steht bevor - UBS Kolumne
21.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR