Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 22.06.2018 22.06.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Nach einem bearishen Doppelhoch an der 1.366 USD-Marke setzte sich beim Goldpreis ab Anfang April ein steiler Verkaufsimpuls in Gang, der in den vergangenen Wochen bis unter die Haltemarke bei 1.310 USD führte. Erst bei 1.280 USD gelang es den Käufern eine Erholung zu starten, die allerdings nicht über die 1.310 USD-Marke hinausführte. In dieser Phase Anfang Juni bildete sich unterhalb der Widerstandsmarke ein ansteigendes Dreieck aus, das am Freitag der vergangenen Woche mit einem starken Ausverkauf nach unten aufgelöst wurde. In Folge dieses Verkaufssignals brach der Kurs des Edelmetalls direkt an die Unterstützung bei 1.265 USD ein. Damit vergaben die Bullen auch die kurzzeitige Chance, den Aufwärtstrend der Vorjahre fortzuführen.

Ausblick: Auf dem aktuellen Niveau besteht die theoretische Chance, dass die Abwärtsbewegung seit Anfang April endet. Die Dynamik der letzten Tage spricht allerdings weiter für fallende Kurse.

Die Short-Szenarien: Wird die 1.265 USD-Marke jetzt ebenfalls deutlich gebrochen, dürfte sich derAbwärtstrend bei Gold bis an die Unterstützungszone von 1.236 bis 1.243 USD ausdehnen. Dort hätten die Bullen jedoch gute Chancen, eine mittelfristige Trendwende einzuleiten. Wird die Marke dagegen ebenfalls durchbrochen, stünde ein Kursrutsch bis 1.200 USD an.

Die Long-Szenarien: Gelingt es der Käuferseite dagegen, den Bereich um 1.265 USD zu verteidigen und den Goldpreis anschliessend wieder über die 1.280 USD-Marke zu heben, wäre eine Erholung bis 1.295 USD möglich. Damit wäre der Abwärtstrend aber noch nicht beendet. Auf diesem Niveau könnte der nächste mehrtägige Abwärtsimpuls beginnen. Bei einem Anstieg über 1.295 USD wäre der Kursrückgang seit Mitte Juni neutralisiert und in der Folge wären weitere Zugewinne bis 1.310 USD möglich. Doch erst mit Kursen über dieser Hürde wäre der Abwärtstrend unterbrochen und ein Anstieg bis 1.325 und 1.357 USD wahrscheinlich.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2018 - Nemetschek: Neuer Millionenaufträge
25.09.2018 - Medios bestätigt Ausblick - Umsatz- und Gewinnanstieg
25.09.2018 - Primepulse: Beteiligungsholding plant IPO
25.09.2018 - E.On und Microsoft kündigen neue Smart-Home-Software an
25.09.2018 - FinLab-Fonds steigt bei Instaffo ein
25.09.2018 - SFC Energy und Oneberry bringen neuen Roboter auf den Markt
25.09.2018 - Grammer: Vorstände kündigen Rücktritt an
25.09.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Trendentscheid!
25.09.2018 - Evotec Aktie in der Bredouille - kommt der Befreiungsschlag?
25.09.2018 - Paion Aktie: Kommt eine neue Erholungsrallye?


Chartanalysen

25.09.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Trendentscheid!
25.09.2018 - Evotec Aktie in der Bredouille - kommt der Befreiungsschlag?
25.09.2018 - Paion Aktie: Kommt eine neue Erholungsrallye?
25.09.2018 - Geely und BYD: Volle Deckung oder hohes Kurspotenzial bei den Aktien?
25.09.2018 - Commerzbank Aktie: Rückt die Fusion mit der Deutschen Bank näher?
25.09.2018 - Datagroup Aktie: Achtung, Kursrallye voraus?
24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…
24.09.2018 - Wirecard Aktie: Enttäuschende DAX-Premiere?


Analystenschätzungen

25.09.2018 - General Electric: Neue Probleme
25.09.2018 - Grammer: Nach den Rücktritten
25.09.2018 - Tesla: Eine klare Zurückhaltung
24.09.2018 - Geely: Fast ein Verdoppler
24.09.2018 - BYD: Neue Spekulationen
24.09.2018 - Commerzbank: Keine Phantasie für den Kurs
24.09.2018 - Deutsche Bank: Was für eine Bewertung
24.09.2018 - RWE: Neue Impulse
24.09.2018 - E.On liegt hinter RWE
24.09.2018 - FinLab: Heliad beeinflusst das Modell


Kolumnen

25.09.2018 - In Deutschland bleibt das Ifo-Geschäftsklima stabil auf hohem Niveau - Commerzbank Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
21.09.2018 - Gold: Richtungsentscheidung steht bevor - UBS Kolumne
21.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
21.09.2018 - Türkische Börse nach Zinsentscheid leicht erholt - Commerzbank Kolumne
21.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: EUREX-Verfall kann für Vola sorgen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR