Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?

Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Nachricht vom 19.06.2018 19.06.2018 (www.4investors.de) - Zwar hat der Verkaufsdruck bei der Deutsche Bank Aktie wieder nachgelassen, doch auf den DAX-Wert hatte dies charttechnisch zum Wochenauftakt keine große Auswirkungen. Mit Kursen zwischen 9,412 Euro und 9,676 Euro gelangen der Deutsche Bank Aktie gestern im XETRA-Handel weder große Sprünge noch charttechnisch neue Signale. Dass der XETRA-Schlusskurs bei 9,481 Euro (-0,12 Prozent) eher im unteren Tagesbereich liegt, zeigt nach dem gestern erneut deutlich gescheiterten Anlauf des Papiers auf eine Hürdenzone das aktuelle Problem: Zwar gibt es beim Aktienkurs der Deutschen Bank angesichts starker Supports in der Nähe durchaus die Chance für eine Trendwende nach oben. Neue Phantasie kann der Wert aber erst gewinnen, wenn sich erste prozyklische Kaufsignale einstellen - und die sind bisher ausgeblieben.

An den charttechnischen Szenarien für die Deutsche Bank Aktie ändert sich daher erst einmal nichts zu unserem letzten Chartcheck. Die Unterstützung bei 8,84/9,09 Euro ist für den Bankwert die kurzfristige Schlüsselmarke, an der sich die Trendwendebasis bildet oder der übergeordnet weiter intakte Abwärtstrend bestätigt. Bisher hält die Marke den Druck aus. Gelingt der Ausbruch über die Marken nicht, könnte der Druck auf diese Supportzone eminent wachsen.

Hinzu kommen aus charttechnischer Sicht bei dem DAX-Wert diverse Hürdenzonen rund um die 10-Euro-Marke. Bei 9,70/9,79 Euro konnten zuletzt untere Hindernisse der Zone zwar etwas geschwächt werden. Was fehlt: Der Aktienkurs der Deutschen Bank entwickelt weiterhin keinen entscheidenden Druck auf die diversen Hindernisse zwischen 9,84/9,87 Euro und 10,04 Euro sowie bei 10,18/10,26 Euro. So blieb ein Befreiungsschlag bisher aus, obwohl das Papier quasi nur einen Schritt zu diesem wichtigen charttechnischen Kaufsignal fehlt. Zusätzliche bullishe Impulse an diesen Marken würden nach dem vorangegangenen erfolgreichen Test der starken Unterstützung bei 8,84/9,09 Euro also das beschriebene Trendwendeszenario einleiten können. Vorsicht: In diesem Szenario ist aber schon um 10,82/11,00 Euro mit den nächsten charttechnischen Hürden für die Deutsche Bank Aktie zu rechnen.


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Deutsche Bank: Weiter hinten geht nicht mehr

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Deutsche Bank Aktie: Hier klicken!!

(Werbung)



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.deutsche-bank.de
Branche: int. tätige deutsche Großbank




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR