Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 14.06.2018 14.06.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Die Aktien der Münchener Rück stiegen im April auf ein neues Jahreshoch bei 200,30 EUR und übertrumpften damit sogar das Mehrjahreshoch vom November 2017. Allerdings konnte das hohe Kursniveau nur kurz verteidigt werden. Denn nach der Dividendenausschüttung Ende April gelang es dem Wert nicht mehr an die alte Stärke anzuknüpfen und die Aktien fielen unter die Haltemarke bei 189,10 EUR zurück. Diesem kleinen Verkaufssignal schloss sich ein starker Kursrutsch an, der auch zum Unterschreiten einer mittelfristigen Aufwärtstrendlinie führte. In der Spitze brach der Kurs an den Bereich der Unterstützung bei 175,20 EUR ein. Dort versuchen die Bullen aktuell eine Stabilisierung einzuleiten, scheiterten jedoch wiederholt am Zwischen-widerstand bei 182,95 EUR.

Ausblick: Nach dem Trendlinienbruch ist ein weitreichendes Verkaufssignal aktiv. Nur ein dynamischer Anstieg könnte die Aktien der Münchener Rück noch vor der Aktivierung eines großen bearishen Doppeltops und deutlichen Verlusten bewahren.

Die Short-Szenarien: Scheitern die Bullen jetzt ander 182,95 EUR-Marke, dürfte die Unterstützungszone um 175,20 EUR angelaufen werden. Unterhalb der Marke wäre das Verkaufssignal aktiv und ein Abverkauf bis 171,00 EUR die Folge. Nach einer kurzen Erholungsphase dürfte die Marke jedoch ebenfalls gebrochen werden und die Aktien bis an die langfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe der Unterstützung bei 166,50 EUR einbrechen. Darunter droht bereits ein Kursrutsch bis 155,00 EUR. Die Long-Szenarien: Es bedarf einer enormen Kraftanstrengung die Hürde bei 182,95 EUR und die mittelfristige Aufwärtstrendlinie auf dem gleichen Niveau zu überwinden. Sollte dies den Bullen gelingen, könnte eine steile Erholung bis an den Widerstand bei 189,10 EUR führen. Dort dürfte die Gegenbewegung jedoch abebben und die Bären den nächsten Abwärtstrend starten. Erst oberhalb der Marke wäre ein ernst zunehmendes Kaufsignal aktiv und Zugewinne bis 200,30 EUR in den kommenden Wochen möglich.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Munich Re Aktie: Hier klicken!!







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR