Steinhoff Aktie: Neue Übernahmespekulationen und eine nur kurze Euphorie

Die österreichische kika/Leiner-Gruppe gehört zu den problembelasteten Europa-Aktivitäten der hoch verschuldeten Steinhoff International. XXXLutz soll an einer Übernahme interessiert sein. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Die österreichische kika/Leiner-Gruppe gehört zu den problembelasteten Europa-Aktivitäten der hoch verschuldeten Steinhoff International. XXXLutz soll an einer Übernahme interessiert sein. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Nachricht vom 11.06.2018 11.06.2018 (www.4investors.de) - Bei Steinhoff sind die jüngsten News über eine zeitlich bis Ende des Monats befristete Unterstützung der Gläubiger verpufft. Der zwischenzeitliche Kursanstieg auf bis zu 0,136 Euro, die im Tradegate-Handel am Donnerstagmorgen notiert wurden, wurde weitgehend abverkauft. Den XETRA-Handel am Freitag hat Steinhoffs Aktienkurs mit 0,083 Euro und mehr als 4 Prozent Minus gegenüber dem gestrigen Schlusskurs beendet. Erst die Unterstützungszone oberhalb des Allzeittiefs bei 0,075 Euro bremste die Intraday-Abwärtsbewegung der Steinhoff Aktie.

Damit währte die „Euphorie” nur kurz - zumindest bisher. Solange Steinhoff International keine handfesten unterschriebenen Einigungen mit den Gläubigern liefert, ist bei diesem Papier derzeit noch jedes Szenario zwischen Rettung über Zerschlagung bis hin zur Insolvenz denkbar - entsprechend hoch sind die Risiken, was den weiteren Trend bei Steinhoffs Aktienkurs angeht. Im Hintergrund soll schon XXXLutz bereit stehen und Kaufinteresse für die von Schwierigkeiten geschüttelte Steinhoff-Tochter kika/leiner bekundet haben. Die Österreicher haben jüngst von Steinhoff deren Anteil am bisherigen Joint Venture Poco erworben, um den man zuvor hart vor Gericht gerungen hatte.

Mehr zu den News zur Unterstützung der Gläubiger für Steinhoff: hier klicken. Hier noch einmal unsere News vom Freitagabend zu Steinhoff International.

Steinhoff-Tochter kika/Leiner weiter auf Kreditversicherer-Suche


Währenddessen hat die österreichische Tochtergesellschaft von Steinhoff, kika/Leiner, noch keinen neuen Kreditversicherer gefunden. Euler Hermes hat sich aus dem Engagement bei der Steinhoff-Konzerngesellschaft aufgrund der Schwierigkeiten des Mutterkonzerns zurückgezogen. Bisher wurden die Forderungen aus Lieferungen an kika/Leiner seitens der Lieferanten zum größten Teil über Euler Hermes abgesichert - diese Möglichkeit fällt nun weg.

Die Suche nach einem Nachfolger verlief bisher ergebnislos und verläuft - wie fast allen derzeit bei Steinhoff International - unter Zeitdruck: Lieferanten von kika/Leiner haben dem Unternehmen zunächst bis Ende dieser Woche Zeit gegeben, eine Nachfolgelösung zu finden. Allerdings laufen Gespräche und die Österreicher hoffen, in der nächsten Woche einen neuen Kreditversicherer engagieren zu können.

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Steinhoff International Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Steinhoff International
WKN: A14XB9
ISIN: NL0011375019
Aktienindex: SDAX
Homepage: http://www.steinhoffinternational.com
Branche: Retail-Konzern, Handel vor allem mit Möbeln und Modeartikeln, zum Konzern gehört unter anderem die britische Poundland-Kette sowie die österreichische Unternehmensgruppe Kika-Leiner. Die Beteiligung an Poco wurde 2018 verkauft.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität
25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck
25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen
25.06.2018 - GxP German Properties: Neues aus Erfurt
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - Nordex: Kann die Aktie von dieser Nachricht profitieren?


Chartanalysen

25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie
25.06.2018 - Deutsche Bank: Keine überragenden Aussichten
25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude
22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR