Deutsche Bank Aktie: Wird alles noch viel schlimmer?

Bild und Copyright: Vytautas Kielaitis / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Vytautas Kielaitis / shutterstock.com.

Nachricht vom 16.05.2018 16.05.2018 (www.4investors.de) - Im Handel am Mittwoch prägen spürbare Kursverluste bei der Aktie der Deutschen Bank das Bild - und vor allem die Angst, dass es noch deutlich stärker nach unten gehen könnte. Dies fußt nicht nur auf der jüngsten Analystenstimme von Barclays, die einen Kursrutsch des DAX-Titels auf 8 Euro erwarten und diese Einschätzung mit einem „Underweight” untermauern. Aktuell drohen der Deutsche Bank Aktie nämlich auch neue charttechnische Verkaufssignale. Im heutigen Handel rutscht der Aktienkurs des Kreditinstituts bis auf 10,942 Euro ab, am späten Vormittag liegt der Aktienkurs bei 11,002 Euro mit 2,46 Prozent im Minus und nicht weit über dem Tagestief.

Immerhin: Der Blick auf den Kursverlauf der letzten Minuten zeigt eine Stabilisierung im Bereich um 10,94/10,96 Euro - eine Zone, die nicht aus heiterem Himmel eine Rolle spielt. Auf die hier liegende Unterstützungszone zwischen 10,82 Euro und der 11-Euro-Marke haben wir in unseren letzten Chartchecks zur Aktie der Deutschen Bank immer wieder hingewiesen. Eine vorgelagerte Unterstützung um 11,18/11,26 Euro hat das Papier indes mittlerweile unterschritten.

Solange 10,82 Euro aber nicht stabil unterschritten werden, bestehen Chancen auf eine Gegenbewegung, vor allem wenn 11,18/11,26 Euro stabil wieder überschritten werden. In einem solchen bullishen Szenario bleibt es bei den zuletzt genannten Signalzonen: Um 11,88/11,99 Euro sowie um 12,19/12,21 Euro und bei 12,37/12,51 Euro trifft die Deutsche Bank Aktie auf charttechnische Hürden. Ein Sprung über diese Marken ergibt Kaufsignale und könnte das Papier in Richtung 13,26/13,64 Euro klettern lassen. Weiterhin gilt, dass ein Sprung über diese Marke ein wichtiger Trendimpuls für die Bankaktie wäre.

Kommt es dagegen zum beschriebenen charttechnischen Verkaufssignal bei der Bankaktie, wäre um 10,57/10,72 Euro noch eine Art „Not-Halt” vorhanden. Darunter erstrecken sich kleinere Supportmarken um 10,39/10,49 Euro und an der 10-Euro-Marke, bevor das Tief aus dem Jahr 2016 bei 8,84 Euro zur Zielmarke würde.


Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Deutsche Bank Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.deutsche-bank.de
Branche: int. tätige deutsche Großbank




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
24.05.2018 - Siemens Healthineers: Fast auf einer Höhe


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR