BMW hebt Ausgaben für Neuentwicklungen an - Rekordjahr erwartet

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 21.03.2018 21.03.2018 (www.4investors.de) - Der Autobauer BMW hat am Mittwoch seine Zahlen für das Jahr 2017 vorgelegt. Bei den Münchenern kletterte der Umsatz von 94,16 Milliarden Euro auf 98,68 Milliarden Euro. Vor Zinsen und Steuern hat die Gesellschaft einen Gewinn von 9,88 Milliarden Euro erzielt nach 9,39 Milliarden Euro im Jahr 2016. Je DAX-notierter Stammaktie von BMW weist der Konzern einen Gewinnanstieg von 10,45 Euro auf 13,12 Euro aus, insgesamt klettert der BMW-Gewinn 2017 von 6,91 Milliarden Euro auf 8,71 Milliarden Euro.

Aktionäre von BMW sollen je Stammaktie eine Dividende von 4,00 Euro erhalten, Vorzugsaktien werden mit 4,02 Euro Dividende bedacht. Beide Werte liegen um 0,50 Euro höher als im Jahr zuvor.

Für 2018 stellt Unternehmenschef Harald Krüger erneut Rekordzahlen in Aussicht. „Wir bringen völlig neue Modelle auf die Straße und eine neue Designsprache in die Serie”, so der Manager. Zudem kündigt man steigende Kosten in der Sparte Forschung und Entwicklung im laufenden Jahr an - Hintergrund ist vor allem der Bereich Elektromobilität. „Wir haben 2018 große Aufgaben zu schultern, um am Ende des Jahres erneut einen Bestwert beim Ergebnis vor Steuern zu erreichen”, so BMW-Finanzchef Nicolas Peter. Die Süddeutschen wollen 2018 ein Konzernergebnis vor Steuern mindestens auf dem Rekordniveau von 2017 erzielen. In der Autosparte will man vor Zinsen und Steuern eine operative Rendite zwischen 8 Prozent und 10 Prozent erzielen.


(Werbung)



Aktie: BMW
WKN: 519000
ISIN: DE0005190003
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.bmwgroup.com/
Branche: Automobile und Motorräder

Der Automobilbauer BMW gehört zu den wichtigsten Produzenten von Luxuslimousinen weltweit. Diese werden unter der gleichnamigen Kernmarke vertrieben, ebenso gibt es BMW-Motorräder. Dagegen hat sich der Konzern von Husqvarna Motorcycles getrennt. Zum BMW-Konzern, der seinen Sitz in München hat, gehören zudem die beiden britischen Automarken Mini und Rolls-Royce. Produziert wird auf verschiedenen Kontinenten.

Hauptaktionär von BMW ist die Quandt-Familie, die bei der Sanierung des Autokonzerns in den 1960er-Jahren eine Schlüsselrolle spielte. Die BMW-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.09.2018 - Ekotechnika: Aktie kommt an die Frankfurter Börse
24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Exyte plant Börsengang ohne Kapitalerhöhung
24.09.2018 - Deutsche Beteiligungs AG steigt bei Softwareunternehmen ein
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…
24.09.2018 - VIB Vermögen gewinnt neuen Mieter für Projekt in Ingolstadt
24.09.2018 - DIC Asset: Neuer Berlin-Deal
24.09.2018 - Gerry Weber Aktie: Talfahrt ohne Ende
24.09.2018 - Datagroup Aktie: Dick im Plus - was ist hier los?


Chartanalysen

24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…
24.09.2018 - Wirecard Aktie: Enttäuschende DAX-Premiere?
24.09.2018 - Mutares Aktie: Neues Kaufsignal im Anmarsch?
24.09.2018 - Geely Aktie: Ein Rückschlag, aber…
24.09.2018 - QSC Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
24.09.2018 - Baumot Aktie: Schon wieder…
22.09.2018 - Mutares: Comeback gestartet? - Aktie der Woche
21.09.2018 - Geely Aktie mit Befreiungsschlag: Die Bullen feiern


Analystenschätzungen

24.09.2018 - M1 Kliniken: Neues Kursziel nach der Kapitalerhöhung
24.09.2018 - wallstreet:online: Aktie bleibt ein klarer Kauf
24.09.2018 - Fielmann Aktie: Eine Gewinnwarnung könnte drohen
24.09.2018 - Covestro Aktie: Hausse-Phantasie?
24.09.2018 - Bayer Aktie: Stimmung im Keller - Börse zu skeptisch?
24.09.2018 - E.On Aktie ist raus - fast 50 Prozent Potenzial?
24.09.2018 - Gerry Weber Aktie: So reagieren die Analysten auf die schlechten News
24.09.2018 - Ceconomy: Der langsame Metro-Abschied
24.09.2018 - Dialog Semiconductor: Es bleibt schwierig
24.09.2018 - Tom Tailor: Die Spur des Sommers


Kolumnen

24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
21.09.2018 - Gold: Richtungsentscheidung steht bevor - UBS Kolumne
21.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
21.09.2018 - Türkische Börse nach Zinsentscheid leicht erholt - Commerzbank Kolumne
21.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: EUREX-Verfall kann für Vola sorgen - Donner + Reuschel Kolumne
20.09.2018 - SNB bleibt hinsichtlich der Franken-Aufwertung besorgt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR