Steinhoff Aktie: Treffer! Die Sorgen bleiben enorm…

Die Poco-Kette gehört zu Steinhoffs Europa-Aktivitäten. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Die Poco-Kette gehört zu Steinhoffs Europa-Aktivitäten. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Nachricht vom 08.03.2018 08.03.2018 (www.4investors.de) - Wir hatten gestern Morgen bei der Steinhoff Aktie bereits auf wackelige charttechnische Marken und die Gefahr neuer Verkaufssignale hingewiesen. So kam es dann auch. Der Aktienkurs des Unternehmens konnte sich nicht über der kleineren Trading-Unterstützung bei 0,295 Euro halten und bestätigte den Break hierunter im Tagesverlauf. Bis auf 0,285 Euro fiel der Steinhoff Aktienkurs und nutzte damit Abwärtspotenziale nicht ganz aus. Nachdem es mit 0,287 Euro und 3,56 Prozent Minus aus dem gestrigen XETRA-Handel ging, liegen aktuelle Indikationen für das Papier auf einem nahezu unveränderten Niveau.

Damit kann die Abwärtsbewegung aus charttechnischer Sicht weiter gehen. Kleinere Unterstützung ist um 0,274/0,280 Euro zu sehen, weitere charttechnische Verkaufssignale könnten einen Sturz ans Allzeittief bei 0,248 Euro zur Folge haben, das am 21. Dezember erreicht wurde. Nach oben hin sind um 0,295/0,300 Euro erste kleine Tradinghürden zu sehen, sollte die Steinhoff Aktie nach oben drehen.

Über das sehr kurzfristige Zeitfenster hinaus, auf das sich die charttechnischen Signalmarken beziehen, bleiben die Sorgen um Steinhoff unverändert groß. An der Lage des Konzerns hat sich nichts geändert und dass sich nun auch der niedersächsische Landtag mit dem Bilanzskandal des Konzerns beschäftigt, ist nicht mehr als eine Randnotiz. Wir hatten die problematische Lage zuletzt immer wieder skizziert. „Offene Fragen sind zum Beispiel, wie Steinhoff in diesem Jahr milliardenschwere Schulden refinanzieren will, ohne dass eine vertrauenswürdige Bilanz vorliegt, wem 50 Prozent der Poco-Anteile tatsächlich gehören und nicht zuletzt wie groß der Schaden in der Bilanz tatsächlich ist. Zuletzt räumte Steinhoffs Acting Chair Heather Sonn ein, dass die bisher genannten 6 Milliarden Euro eine zu kleine Summe sind. Konkreter wurde Sonn zwar nicht, aber die Summe dürfte deutlich überschritten werden. Bis belastbare Zahlen vorliegen, dürfte noch einige Zeit ins Land gehen. Für Steinhoff ist dies enorm problematisch angesichts der Schulden, die bald zur Rückzahlung fällig werden - für die Börse ohnehin, denn belastbares Material zur Orientierung fehlt derzeit völlig.

Für Vertrauen sorgt das alles nicht, eher für steigende Sorgen, dass bei Steinhoff die wirklich schweren Zeiten erst noch kommen. Dass die Analysten von RBC Capital zuletzt 0,40 Euro als Kursziel im Rahmen eines skeptischen Kommentars zum niederländisch-südafrikanischen Konzerns nannten, hat die Steinhoff Aktie trotz des damit prognostizierten Kurspotenzials nicht stabilisieren können.”


Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Steinhoff International Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Steinhoff International
WKN: A14XB9
ISIN: NL0011375019
Aktienindex: SDAX
Homepage: http://www.steinhoffinternational.com
Branche: Retail-Konzern, Handel vor allem mit Möbeln und Modeartikeln, zum Konzern gehört unter anderem die britische Poundland-Kette sowie die österreichische Unternehmensgruppe Kika-Leiner. Die Beteiligung an Poco wurde 2018 verkauft.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR