Trump hat´s „gegeben“ (!) – Trump hat´s „genommen“ (?) - Donner + Reuschel Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 07.03.2018 07.03.2018 (www.4investors.de) - Die US-Märkte verlaufen weiterhin auf sehr hohem Niveau. Der S&P 500 tendiert dabei sogar über seinem knapp zweijährigen Aufwärtsmodus. Das Chartbild zeigt das ganz deutlich. Trotz der aktuellen Debatte bezüglich möglicher US-Strafzölle hält die übergelagerte Dynamik in Übersee an. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Weißen Haus sollte man sich aber auch in bei en US-Aktienmärkten auf ein möglicherweise ansteigende Volatilität (Schwankungsbreite) einstellen. Die Politik in den Vereinigten Staaten von Amerika bleibt sehr protektionistisch geprägt. Nicht zuletzt der Rücktritt von Gary Cohn überraschte viele Marktteilnehmer. Cohn war bis gestern der wichtigste Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump. Die markt- und charttechnische Konstellation des wichtigsten US-Aktienindex liest sich aktuell daher wie folgt: Seit dem Allzeit-Hoch am 26.01.2018 verlor der S&P 500 bis zu 340 Zähler. Dies entspricht einem Minus von knapp 14 Prozent. Allerdings tauchte der Chart dabei auch nur kurzfristig in den 2016´er Aufwärtstrend ab. Daher bleibt der positive charttechnische Trend aufwärtsgerichtet. Kurz- bis mittelfristig könnte die 90-Tage-Linie getestet werden. Diese verläuft aktuell bei 2.682 Punkten. Die markttechnischen Indikatoren verheißen für den Rest der Woche eher einen seitwärts gerichteten Handelsverlauf. Sollte sich das gestrige „Black-Doji“ heute als „Evening-Star“ entpuppen, dann sollte der Blick in Richtung 2.682 gerichtet werden. Allerdings wäre der übergeordnete 2016´er Aufwärtstrend davon nicht tangiert.

- Nächste charttechnische Widerstände: 2.789, 2.839, 2.873 (Allzeit-Hoch)
- Oberes Bollinger-Band: 2.790
- Nächste charttechnische Unterstützungen: 2.682, 2.665, 2.605, 2.589, 2.508
- Mittleres Bollinger-Band: 2.699 und Unteres Bollinger-Band: 2.608
- 90-Tage-Linie: 2.682 und 200-Tage–Linie: 2.565 sowie: 21-Tage-Linie: 2.697
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I I Momentum: fällt
- in Summe: langfristig: trendbestätigend
- (Trailing-) Stopp-Loss2.682, 2.665, 2.605, 2.589, 2.508 (je nach persönlicher Risikoaffinität)

Primärtrend: Intakter Aufwärtsmodus
Sekundärtrend: Weiterhin hohes Niveau
Tertiärtrend (heute): Möglicher „Evening-Star“

„Jammern“ auf sehr hohem Niveau im S&P 500
Die Dynamik hat etwas nachgelassen, keine Lethargie (!)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Dollar - Währung Aktie: Hier klicken!!



Aktie: Dollar - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar - Währung Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - UET kündigt Kapitalerhöhung an
25.06.2018 - GEA zieht Aktien ein
25.06.2018 - Lumaland: Aktie wechselt den Börsenplatz
25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Aareal Bank: Nur die Credit Suisse liegt dahinter
25.06.2018 - Noratis: Akquisitionen passen zur Strategie
25.06.2018 - Commerzbank: 11 Euro als Ziel
25.06.2018 - Deutsche Bank: Eine kleine Dividende
25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR