Adva macht der Amazon-Verlust zu schaffen

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Nachricht vom 22.02.2018 22.02.2018 (www.4investors.de) - Probleme mit zwei Großkunden in den USA haben die Adva-Zahlen für das Jahr 2017 negativ beeinflusst. Man habe „auf die neuen Rahmenbedingungen reagiert, unsere Kostenstruktur angepasst und im vierten Quartal bereits wieder Wachstum und Profitabilität gezeigt”, sagt Ulrich Dopfer, CFO des Unternehmens, am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen und eines Ausblicks auf das laufende Quartal. Die ersten drei Monate 2018 will Adva mit einem Umsatz zwischen 115 Millionen Euro und 130 Millionen Euro abschließen. Beim Betriebsergebnis erwartet man eine Ergebnismarge zwischen -1 Prozent und +4 Prozent.

Im Gesamtjahr 2017 ist Advas Umsatz von 566,7 Millionen Euro auf 514,5 Millionen Euro zurück gegangen. „Der Umsatzrückgang resultierte im Wesentlichen aus der schwächeren Nachfrage zweier großer US-amerikanischer Kunden, die die zweite Jahreshälfte 2017 belastete”, so das TecDAX-notierte Unternehmen, das zwar keine Namen nennt, allerdings war zuletzt am Markt immer wieder über den Verlust von Amazon als Kunden berichtet worden. Auf Proformabasis ist das Betriebsergebnis bei Adva von 23,4 Millionen Euro auf 19,5 Millionen Euro gefallen, vor allem aufgrund von Aufwendungen aus der Akquisition von MRV Communications sowie Restrukturierungskosten. Unter dem Strich muss Adva unter anderem noch Währungskursbelastungen verdauen, sodass 2017 mit einem Verlust von 0,09 Euro je Adva Aktie abgeschlossen wird nach einem Gewinn von 0,44 Euro im Jahr zuvor.

„In unserer vierundzwanzigjährigen Firmengeschichte mussten wir wiederholt Rückschläge einstecken. Diese waren jedoch meist nur von kurzer Dauer. In 2017 hatten wir in Nordamerika zwei kundenspezifische Ereignisse, die sich negativ auf die zweite Jahreshälfte ausgewirkt haben. Eines davon resultierte aus einer Unternehmensfusion und lag außerhalb unseres Einflussbereichs”, so Dopfer weiter.


Die komplette News des Unternehmens: hier klicken

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Adva Optical Networks Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Adva Optical Networks
WKN: 510300
ISIN: DE0005103006
Homepage: http://www.advaoptical.de/
Branche: Netzwerk-Komponenten und -Ausrüstung




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR