Steinhoff Aktie: Was macht die Börse aus diesen Neuigkeiten?

Die Poco-Kette gehört zu Steinhoffs Europa-Aktivitäten und ist Gegenstand eines heftigen Streits vor Gerichten. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Die Poco-Kette gehört zu Steinhoffs Europa-Aktivitäten und ist Gegenstand eines heftigen Streits vor Gerichten. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Nachricht vom 21.02.2018 21.02.2018 (www.4investors.de) - Der Nackenschlag war hart, den Steinhoff gestern von einem Amsterdamer Gericht bekam. Das Unternehmen darf seine Poco-Beteiligung zwar als „controlled interest” bilanzieren, doch die Praxis, die Poco-Kette komplett in der eigenen Bilanz zu konsolidieren, wurde vom Gericht beanstandet. Der niederländisch-südafrikanische Retail-Konzern darf Poco ab der Bilanz für das Jahr 2016 nur zur Hälfte konsolidieren - wir berichteten.

Auf den Konzern wächst damit im Zuge des schwelenden Bilanzskandals der Druck weiter und der Kampf um die Poco-Anteile dürfte ein großer Baustein der Verunsicherung sein. Noch ist die Auseinandersetzung mit dem österreichischen Geschäftspartner Andreas Seifert nicht beendet. Während es in Amsterdam vor Gericht insgesamt „nur” um die bilanzielle Berücksichtigung der Poco-Anteile ging, fechten die beiden Konkurrenten in Deutschland vor Gericht noch um die tatsächlichen Eigentumsrechte - es ist der bisherige Höhepunkt eines schon seit längerem schwelenden Rechtsstreits, dessen Ausgang wichtig für die weitere Zukunft von Steinhoff sein könnte.

Börse reagiert gelassen auf Steinhoff-News


An der Börse wurden die Steinhoff-News aus Amsterdam gestern wenig überraschend mit einem Kursverlust quittiert, der aber deutlich geringer ausfiel als einige befürchtet hatten - abzuwarten bleibt angesichts der Bedeutung der gerichtlichen Auseinandersetzung aber, ob dies über den Tag hinaus so bleibt.

Zwischenzeitlich rutschte der Aktienkurs des MDAX-notierten Unternehmens gestern sogar ins Plus. Nach Kursen zwischen 0,358 Euro und 0,386 Euro ging es für die Steinhoff Aktie gestern mit 0,364 Euro und mehr als 3 Prozent Minus aus dem XETRA-Handel - das hätte schlimmer kommen können. Wichtigen Support für den Aktienkurs des Retail-Handelskonzerns brachte gestern der Unterstützungsbereich oberhalb von 0,355 Euro, auf den wir gestern schon hingewiesen hatten. Die Zone dürfte weiter wichtig für das Papier bleiben, nach oben hin sind zwischen 0,380/0,386 Euro und der Zone um 0,39 Euro erste Tradinghürden zu sehen.

Aktuelle kursbewegende News zum Unternehmen sind am Mittwochmorgen nicht zu sehen. Die Indikationen für die Steinhoff Aktie liegen bei 0,363/0,366 Euro und damit in der Region des gestrigen Schlusskurses auf XETRA-Basis.

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Steinhoff International Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Steinhoff International
WKN: A14XB9
ISIN: NL0011375019
Aktienindex: SDAX
Homepage: http://www.steinhoffinternational.com
Branche: Retail-Konzern, Handel vor allem mit Möbeln und Modeartikeln, zum Konzern gehört unter anderem die britische Poundland-Kette sowie die österreichische Unternehmensgruppe Kika-Leiner. Die Beteiligung an Poco wurde 2018 verkauft.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR