Steinhoff Aktie: Das wird der Börse nicht gefallen!

Die Poco-Kette gehört zu Steinhoffs Europa-Aktivitäten und ist Gegenstand eines heftigen Streits vor Gerichten. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Die Poco-Kette gehört zu Steinhoffs Europa-Aktivitäten und ist Gegenstand eines heftigen Streits vor Gerichten. Bild und Copyright: Steinhoff International.

Nachricht vom 20.02.2018 20.02.2018 (www.4investors.de) - Den Handel am Dienstag mit der Steinhoff Aktie dürften zwei Neuigkeiten prägen. Die positive Nachricht dürfte dabei deutlich weniger Gewicht haben. Steinhoff Asia Pacific hat sich einen neuen Kredit in Höhe von 300 Millionen Dollar sichern können. Die Gelder kommen von einem Bankenkonsortium, das bereits zuvor Kreditgeber des australischen Unternehmens war. Steinhoffs australische Tochtergesellschaft macht sich damit zum einen unabhängiger vom schwer angeschlagenen Mutterkonzern, sieht sich mit dem neuen Kreditdeal zudem für zumindest zwölf Monate durchfinanziert.

Derweil muss Steinhoff International einen heftigen Rückschlag hinnehmen, der sich auch massiv auf die neu aufzustellenden Bilanzen des MDAX-Konzerns auswirken wird. Im Zuge des schwelenden Bilanzskandals um das niederländisch-südafrikanische Retail-Unternehmen war ein Urteil eines Amsterdamer Gerichts im Streit von Steinhoff mit dem Europa-Geschäftspartner Andreas Seifert, der die klagenden OM-Handels GmbH und MW Holdings GmbH kontrolliert, um die Bilanzierung der Poco-Anteile mit Spannung erwartet worden. Nun steht fest, nachdem das Urteil mehrfach verschoben wurde: Die Amsterdamer Richter halten Steinhoffs Bilanzierung der Poco-Umsätze und -Erträge für falsch.

Laut Urteil des Gerichts habe Steinhoff in der Bilanz für 2016 Poco zwar korrekterweise als „controlled interest” ausgewiesen, allerdings muss die Beteiligung in den Bilanzen für 2016 und auch in den Folgejahren von 100 Prozent auf 50 Prozent reduziert werden. Die restlichen 50 Prozent werden von Seiferts Gesellschaften als „non-controlling interest” gehalten. Entsprechend darf Steinhoff Poco auch nicht vollständig in den Bilanzen berücksichtigen - genau dies hatte die Gesellschaft bisher aber getan. Der MDAX-Konzern kommentiert das Urteil bisher nicht und will Auswirkungen prüfen.

Mit dem Urteil des Gerichts in Amsterdam ist der Machtkampf um Poco allerdings noch nicht ausgestanden - es drehte sich allein um die bilanzielle Erfassung. Steinhoff und Seifert streiten auch in Deutschland vor Gericht, hier geht es um das Eigentum der Poco-Anteile. Dieses Verfahren dauert an und dürfte den Streit um die Poco-Kette endgültig entscheiden. Auf die heutigen Steinhoff-News reagiert der Aktienkurs des Unternehmens bisher mit einem leichten Abschlag.


Die komplette News des Unternehmens: hier klicken

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Steinhoff International Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Steinhoff International
WKN: A14XB9
ISIN: NL0011375019
Aktienindex: SDAX
Homepage: http://www.steinhoffinternational.com
Branche: Retail-Konzern, Handel vor allem mit Möbeln und Modeartikeln, zum Konzern gehört unter anderem die britische Poundland-Kette sowie die österreichische Unternehmensgruppe Kika-Leiner. Die Beteiligung an Poco wurde 2018 verkauft.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Vonovia: Erfolg in Schweden
19.06.2018 - Wacker Neuson: Verkauf beim Olympiapark
19.06.2018 - capsensixx: Zuteilung am untersten Ende der Spanne
18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran
18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR