Shop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick

Die Firmenzentrale von Shop Apotheke Europe. Bild und Copyright: Shop Apotheke Europe.

Die Firmenzentrale von Shop Apotheke Europe. Bild und Copyright: Shop Apotheke Europe.

Nachricht vom 19.12.2017 19.12.2017 (www.4investors.de) - Der Aktienkurs von Shop Apotheke Europe kam zuletzt nach einer Aktienplatzierung aus den Beständen von Altaktionären an institutionelle Investoren unter Druck. Zu Unrecht, glaubt Ulrich Wandel, CFO der Shop Apotheke Europe, im Exklusiv-Interview mit www.4investors.de. Zum einen hatte man schon zuvor eine Umplatzierung angekündigt, zum anderen arbeite man „mit unveränderter Dynamik“ an den Wachstums- und Ertragszielen, so Wandel. Die Planungen bestätigt der Manager – damit auch, dass man zeitnah auf operativer Ebene Gewinn erzielen und die Wachstumsstrategie weiterführen wird.


www.4investors.de: Am Freitag haben sie mehrere Directors Dealings gemeldet. Doch schon zuvor stand der Kurs unter Druck. Von 54 Euro ging es auf unter 45 Euro. Bloomberg hatte einige Tage früher bereits über die Verkäufe des Vorstands und des Aufsichtsrats berichtet. Wie ist das möglich?

Wandel:
Vorstand, Aufsichtsrat und einige Altaktionäre von Shop Apotheke Europe haben bereits im Rahmen der Kapitalerhöhung zur Übernahme der Europa Apotheek angekündigt, dass zu gegebener Zeit Maßnahmen zur Verbesserung der Handelbarkeit und zur Erhöhung des Freefloats ergriffen werden sollen. Über eine Investmentbank haben wir nun einen Block von insgesamt 806.000 Aktien, also 6,7 Prozent der Gesamtaktienzahl, an institutionelle Investoren platziert. Das hat die Bank bereits vor Übertragung der Aktien über Bloomberg gemeldet, darauf haben wir keinen Einfluss.

www.4investors.de: Der Verkauf von Aktien durch Manager ist oft ein schlechtes Zeichen. Die Börse glaubt in der Folge häufig an schlechte Nachrichten. Warum haben sie sich von Aktien getrennt?

Wandel:
Bei dem ein oder anderen waren auch private Gründe ausschlaggebend, sich erstmals seit Jahren von einem kleinen Teil ihrer Position zu trennen. In erster Linie diente der Verkauf aber dazu, die Handelbarkeit der Aktie zu verbessern, also den Freefloat und die Liquidität in der Aktie zu erhöhen. Dieser Wunsch ist bei verschiedenen Investorengesprächen immer wieder an uns herangetragen worden. Die Aktie der Shop Apotheke wird aus unserer Sicht durch die gesteigerte Liquidität der Aktie nochmals deutlich attraktiver. Vorstand und Aufsichtsrat halten nach dem Verkauf weiterhin rund 30 Prozent der Anteile. Weit mehr als 20 Prozent sind zudem in Besitz von Gründern und Altaktionären – ein besseres Zeichen, dass die Interessen der Investoren den Interessen des Managements entsprechen, gibt es kaum.

www.4investors.de: Die Unsicherheiten des Marktes sind also aus ihrer Sicht völlig unberechtigt?

Wandel:
Ja, wir arbeiten mit unveränderter Dynamik an unseren Wachstums- und Ertragszielen. Darin sehen wir die größten Wertsteigerungspotenziale für das Unternehmen.

www.4investors.de: Mit dem Verkauf wollten sie demnach den Streubesitz vergrößern. Kann es im kommenden Jahr erneut zu einer solchen Aktion kommen?

Wandel:
Wir als Management sind überzeugt von der europäischen Wachstumsstory Shop Apotheke Europe. Im Vordergrund steht daher für uns die weiterhin exzellente operative Entwicklung der Shop Apotheke in sieben europäischen Ländern. Im Augenblick sehen wir keine Notwendigkeit für weitere Maßnahmen, schließen sie aber für die Zukunft als Instrument zur Erhöhung der Attraktivität unserer Aktie nicht aus.

www.4investors.de: Wie sieht es kurz vor Weihnachten operativ bei ihnen aus? Macht sich bei ihnen eine Art von Weihnachtsgeschäft bemerkbar?

Wandel:
Typischerweise gibt es im Medikamenten- und Pflegeprodukt-Geschäft eine Saisonalität, die für das 4. und 1. Quartal eines Kalenderjahres höhere Umsätze erwarten lässt. Familien beginnen im Herbst einen gewissen Vorrat an erkältungstypischen Medikamenten einzukaufen, der dann nach Bedarf im Laufe des Winters ergänzt wird.

www.4investors.de: An der bisherigen Prognose halten sie fest?

Wandel:
Ja.

www.4investors.de: Können sie schon einen Ausblick auf 2018 geben? Wo sehen sie im kommenden Jahr die Highlights?

Wandel:
Einen konkreten Ausblick für das kommende Geschäftsjahr geben wir spätestens mit Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2017 im März bekannt. Wie geplant wollen wir das profitable Wachstum in Deutschland über eine hohe Quote von Produktkäufen von Bestandskunden und über die Neukundenakquisition dynamisch fortsetzen. Impulse erwarten wir auch über den Ausbau des Online-Handels mit verschreibungspflichtigen Medikamenten über die im November akquirierte Europa Apotheek. International setzen wir auf die weitere Marktdurchdringung insbesondere in Österreich, Frankreich und Belgien sowie starkes Wachstum in Italien und Spanien.

www.4investors.de: Kann es zu weiteren Übernahmen kommen?

Wandel:
Nach der erfolgreichen Akquisition und Integration der belgischen Farmaline sieht sich Shop Apotheke als aktiver Konsolidierer im Markt. Da wir international aktuell keine Targets sehen, schauen wir uns potenzielle Zielunternehmen auf dem deutschen Markt an. Es muss aber passen.

www.4investors.de: Werden sie in neue Märkte eintreten?

Wandel:
Im Markt für verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente wie für Schönheits- und Pflegeprodukte sehen wir uns in Europa sehr gut aufgestellt. Unser Management konzentriert sich auf den Ausbau unserer Marktstellung in den bestehenden Märkten, die rund 80 Prozent unseres kontinentaleuropäischen Zielmarkts ausmachen.

www.4investors.de: Wird die massive Werbekampagne, die zuletzt für einen klaren Wachstumsschub gesorgt hat, auch 2018 fortgesetzt werden?

Wandel:
Unsere Marketingstrategie führen wir 2018 unverändert fort. Ab 2019 erwarten wir aus dem geplanten gemeinsamen Markenauftritt von Shop Apotheke und Europa Apotheek in diesem Bereich Synergien von 2,0 bis 2,5 Millionen Euro.

www.4investors.de: Welche Wachstumsimpulse wird die Übernahme von Europa Apotheek bringen?

Wandel:
Der Online-Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten ist in Europa noch sehr entwicklungsfähig. Der Gesamtmarkt wird auf ca. 129 Milliarden Euro geschätzt, in Deutschland sind es 36 Milliarden Euro. Im Wesentlichen gibt es zwei Player im Markt. Shop Apotheke ist einer davon und wächst zudem am schnellsten.

www.4investors.de: SPD-Gremien aus Bayern setzen sich gegen den Versandhandel von rezeptpflichtigen Medikamenten ein. Das würde ihr Geschäft stark beeinträchtigen. Sorgt sie diese Initiative?

Wandel:
Es gibt immer wieder einzelne Meinungen gegen den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten. Aber die Vorteile für das Gesundheitssystem wie optimale Versorgung chronisch kranker Patienten und höhere Sicherheit im Umgang mit Arzneimitteln durch dokumentierte und automatisierte Wechselwirkungschecks sind in Fachkreisen allgemein anerkannt.

www.4investors.de: Wann wird Shop Apotheke schwarze Zahlen schreiben?

Wandel:
Wir halten unverändert daran fest, dass wir zeitnah den Break-even beim EBITDA erreichen wollen. Zum genauen Zeitpunkt haben wir bislang noch keine Prognose gegeben, aber externe Analysten erwarten dies bereits 2018.


Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Shop Apotheke Europe Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Shop Apotheke Europe
WKN: A2AR94
ISIN: NL0012044747
Branche: Online-Händler, Versand von Medikamenten
15.05.2018 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE mit starkem Wachstum im ersten Quartal ...
26.04.2018 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Hauptversammlung begrüßt die europäische ...
25.04.2018 - DGAP-News: Vorläufige Zahlen: SHOP APOTHEKE EUROPE startet hervorragend in das Geschäftsjahr 2018 ...
12.03.2018 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE steigert Umsatz 2017 um 60 % und erwartet 2018 erneute ...
07.02.2018 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Abschluss der Koalitionsverhandlungen: Große Koalition will ...
24.01.2018 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE: Wachstumstempo 2017 erneut ...
13.11.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE steigert Konzernumsatz um 53% und bestätigt erhöhte ...
08.11.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE schließt Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage ab und erwirbt damit ...
06.11.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Hauptversammlung stimmt Übernahme der Europa Apotheek Venlo ...
24.10.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Konzernumsatz wächst in den ersten neun Monaten 2017 um +53% ...
25.09.2017 - DGAP-Adhoc: SHOP APOTHEKE EUROPE baut europäische Marktführerschaft durch Übernahme der ...
25.09.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE baut europäische Marktführerschaft durch Übernahme der ...
25.09.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. PUBLISHES EGM CONVOCATION AND ...
15.09.2017 - DGAP-Adhoc: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Stellungnahme zu Marktgerüchten bezüglich einer möglichen ...
26.07.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE verbessert Profitabilität im ersten Halbjahr 2017 und setzt ...
05.07.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE setzt beschleunigtes Wachstum fort: Konzernumsatz steigt im ersten ...
21.06.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Starkes Umsatzwachstum auch im Mai bekräftigt ...
19.06.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Klassenbeste aller Online-Apotheken. ...
16.05.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Hauptversammlung: Unternehmen forciert das Wachstum in ...
15.05.2017 - DGAP-News: ?SHOP APOTHEKE EUROPE nach starkem ersten Quartal optimistisch: Wachstum beschleunigt, ...
18.04.2017 - DGAP-News: Vorläufige Zahlen: SHOP APOTHEKE EUROPE forciert internationale Expansion und ...
27.03.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE wächst 2016 mehr als doppelt so schnell wie der Markt in ...
24.03.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Einladung zur Telefonkonferenz für ...
24.01.2017 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE setzt 2016 dynamisches Wachstum ...
23.11.2016 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE mit starkem Umsatzplus in den ersten 9 Monaten ...
02.11.2016 - DGAP-News: Bekanntmachung über Stabilisierungsmaßnahmen gemäß Art. 5 Abs. 4 und 6 der ...
28.10.2016 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Ausübung der Greenshoe Option und vorzeitige Beendigung des ...
25.10.2016 - DGAP-News: Bekanntmachung nach Art. 5 Abs. 4 und 5 der VO-EU Nr. 596/2014 des EU Parlaments und des ...
11.10.2016 - DGAP-Adhoc: SHOP APOTHEKE EUROPE legt Ausgabepreis auf EUR 28,00 pro Aktie ...
11.10.2016 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE legt Ausgabepreis auf EUR 28,00 pro Aktie ...
29.09.2016 - DGAP-News: Korrektur der Veröffentlichung vom 28.09.2016, 20:53 Uhr MEZ/MESZ - Bekanntmachung ...
28.09.2016 - DGAP-News: Shop Apotheke Europe N.V.: Wertpapierprospekt ...
28.09.2016 - DGAP-News: Bekanntmachung über Stabilisierungsmaßnahmen gemäß Artikel 5 Absatz 4 und 6 der ...




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR