PNE Wind Anleihe 2018(2023)

Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne

Bild und Copyright: corlaffra / shutterstock.com

Bild und Copyright: corlaffra / shutterstock.com

Nachricht vom 12.12.2017 12.12.2017 (www.4investors.de) - Die Preise für Platin und Silber zeigen im Edelmetallsektor seit geraumer Zeit relative Schwäche. Zuletzt haben beide im Zuge der saisonal- und dollarinduziert rückläufigen Edelmetallpreise nochmals überdurchschnittlich eingebüßt. Platin ist nun fast 30% günstiger als Gold. Historisch verzeichnete der Platinpreis in der Regel einen zum Teil sogar deutlichen Aufschlag zu Gold. Dabei gibt es alles andere als eine Platinschwemme – Angebot und Nachfrage waren 2017 ausgeglichen. 2018 zeichnet sich eine Nachfragebelebung ab (vor allem Schmuck und sonstige Industrie). Die Automobilindustrie dürfte zudem langsam beginnen, Palladium durch Platin zu ersetzen. Gleichzeitig sollte das Angebot von Südafrika ausgehend weiter sinken.

Anleihen


Großbritannien: Verbraucherpreise (Nov.), 10:30 Uhr
Deutschland: ZEW-Index (Dez.), 11:00 Uhr
USA: Erzeugerpreise (Nov.), 14:30 Uhr

Zum Wochenbeginn bekamen Staatsanleihen Unterstützung von britischen Gilts, die sich nach dem vermeintlichen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen am Freitag erholten. Zudem führte ein Bombenanschlag in New York kurzzeitig zur Suche nach Sicherheit. Beim augenblicklichen Stand der Brexit-Verhandlung handelt es sich nach Angaben der EU-Kommission von Brexit-Minister Davis lediglich um eine Absichtserklärung und nicht um eine rechtlich verbindliche Einigung. Insgesamt zeigt man sich zuversichtlich, dass beim EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag die zweite Phase der Verhandlungen eingeläutet werden kann, bei der es dann um den Zugang Großbritanniens zum EU-Binnenmarkt geht. Der Rohölpreis (Brent) stieg gestern um gut 2,5% auf über 65 USD, nachdem die Pipeline in der Nordsee aufgrund eines Lecks vorübergehend geschlossen werden musste. Unklar ist, wie lange die Pipeline geschlossen bleiben muss. Gestern wurde ein Future auf die Digitalwährung „Bitcoin“ an der CBOE-Börse in Chicago eingeführt. Nächste Woche will auch der weltweit größte Börsenbetreiber, CME, einen Future einführen. Der Bitcoin macht damit den ersten Schritt in die etablierte Finanzwelt; jetzt können Derivate auf den Bitcoin mit hoher Liquidität gehandelt werden. Gestern stieg er zeitweise auf fast 17.500 USD. Diese Woche stehen neben dem EU-Gipfel noch die Fed-Sitzung (Mittwoch) und die EZB-Ratssitzung (Donnerstag) auf dem Programm. Während die Fed ihren Leitzins um 25 Bp. auf 1,25% bis 1,50% anheben sollte, dürfte die EZB ihre Geldpolitik unverändert lassen; sie hat erst im Oktober eine Reduktion der Anleihekäufe von 60 auf 30 Mrd. EUR ab Januar angekündigt. Spannend dürfte aber sein, wie stark die EZB ihre Wachstumsprojektionen anhebt.

Aktien


Fraport, Verkehrszahlen 11/17
3M, Ausblick 2018

Zum Wochenauftakt gab es mit Blick auf die wichtigsten Indizes der europäischen Aktienbörsen nur wenig Bewegung. Auch wegen der zahlreichen Zinsentscheide, die im Wochenverlauf von wichtigen Notenbanken erwartet werden, agierten die Anleger relativ zurückhaltend. Auf Einzelwertebene entwickelte sich ein deutlich volatileres Bild. Im deutschen Leitindex Dax 30 standen insbesondere die Aktien von Siemens (-1,6%) im Fokus. Das Industriekonglomerat konnte insbesondere wegen eines positiven Analystenkommentars die zuletzt erlebte Erholung weiter fortsetzen. Vor allem in dem für das erste Halbjahr 2018 geplanten Börsengang der Medizintechnik-Sparte wird ein Kurstreiber für die Aktie des Konzerns gesehen. Am Ende der Kursliste standen dagegen die Titel von Adidas (-3,1%). Bei den Branchen des EURO-STOXX 50 herrschte eine uneinheitliche Tendenz. Vor allem Grundstofftitel konnten angesichts steigender Rohstoffpreise zulegen (+1,1%). Stärker unter Druck stand dagegen neben Versorgern (-0,8%) und Baumaterialien (-0,6%) die Informationstechnologie (-0,5%). Die Anleger an der Wall Street haben sich zu Wochenbeginn trotz eines versuchten Terroranschlags im Zentrum New Yorks ihren Optimismus bewahrt. Alle Indizes näherten sich dabei wieder ihren Höchstständen. Die beste Entwicklung wies dabei der technologielastige Nasdaq 100 (+0,8%) auf. Stärkste Einzeltitel im Dow Jones waren die Aktien von Walt Disney (+2,5%), die weiterhin von den Spekulationen um die Übernahme großer Geschäftsteile von 21st Century Fox profitierten. Unter den Branchen konnten vor allem IT (+0,8%) und Energie (+0,7%) zulegen, während Finanztitel und Industrie (jeweils -0,2%) leicht schwächer tendierten. Die meisten Börsen in Asien notierten heute Morgen im Minus. Auch hier hielten sich die Anleger vor den anstehenden Notenbanksitzungen zurück.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Commerzbank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Gold Aktie: Hier klicken!!










Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.04.2018 - Cleen Energy: Es wird eng
19.04.2018 - Deutsche Grundstücksauktionen will Dividende erhöhen
19.04.2018 - Telekom Austria bekommt einen neuen Chef
19.04.2018 - Sto: Sonderbonus steigt deutlich an
19.04.2018 - The Grounds Real Estate Development verfehlt die Prognose
19.04.2018 - More + More: In den schwarzen Zahlen
19.04.2018 - Beate Uhse: Wichtige Zustimmung
19.04.2018 - Borussia Dortmund: Grünes Licht von der DFL
19.04.2018 - Nanogate: Neue Aufträge aus den USA und Asien
19.04.2018 - Eterna: Verlust steigt an


Chartanalysen

19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?
18.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine interessante Entwicklung!
18.04.2018 - Commerzbank Aktie: Wichtige News voraus?
17.04.2018 - bet-at-home.com Aktie: Die Lage besser sich, aber…


Analystenschätzungen

19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen
19.04.2018 - Deutsche Telekom: Gute Aussichten
18.04.2018 - Deutz: Besonnene Reaktionen
18.04.2018 - Roche: Daten beeinflussen Kursziel
18.04.2018 - Allianz: Aktie weiter ein Kauf
18.04.2018 - Deutsche Bank: Zu große Hoffnungen?
18.04.2018 - Delticom: Wenig überzeugende Zahlen
18.04.2018 - ProSiebenSat.1: Viele beruhigende Worte
18.04.2018 - Volkswagen: Kursziel klar über 200 Euro


Kolumnen

19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne
18.04.2018 - Rekordjahr aus Katastrophensicht - Commerzbank Kolumne
18.04.2018 - Siemens Aktie: Abwärtstrend trotz Erholung intakt - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: An wichtigem Widerstand angelangt - UBS Kolumne
17.04.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen rauschen in den Keller - VP Bank Kolumne
17.04.2018 - DAX: Rückfall zum Wochenstart - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR