Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne

Bild und Copyright: GrAl / shutterstock.com

Bild und Copyright: GrAl / shutterstock.com

Nachricht vom 17.10.2017 17.10.2017 (www.4investors.de) - Der Boom bei Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern setzt sich fort. Wir beobachten vor allem, dass sich die Kreditqualität bei Erstemittenten von Anleihen verschlechtert und das bei einem rekordhohen Angebot. Wir bleiben optimistisch für die Anlageklasse. Allerdings wird eine rigorose Titelselektion in dieser Marktphase noch wichtiger, um potenzielle Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Seit Jahresbeginn haben Unternehmen in den Schwellenländern Anleihen im Wert von 364 Milliarden US-Dollar ausgegeben, ein Anstieg von 44% gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt erwarten wir, dass dieses Jahr erstmals das Emissionsvolumen von 400 Milliarden US-Dollar übertroffen wird. Die hohe Nachfrage ist angesichts einer Rendite von 7,5% seit Jahresbeginn verständlich. Allerdings lockt sie nun auch Emittenten an den Markt, die lediglich über eine unterdurchschnittliche Kreditqualität verfügen. Wir beobachten in diesem Umfeld zwei Indikatoren: (a) Die Anzahl der Unternehmen, die erstmals am Anleihemarkt Kapital aufnehmen und (b) ihr durchschnittliches Kreditrating.

Seit Jahresbeginn haben 124 Erstemittenten Anleihen ausgegeben. Dies entspricht weitgehend dem historischen Durchschnitt und liegt sogar unter der Anzahl von 2013 und 2016. Soweit so gut. Zu beobachten ist allerdings eine deutliche Verschlechterung der Kreditqualität dieser Erstemittenten. Seit Jahresbeginn fallen 69% von ihnen in das High Yield-Segment. Dies ist der höchste Wert seit 2010. Insgesamt steigt das Gewicht von High-Yield-Anleihen dieses Jahr: Sie machen bislang 43% der Gesamtemissionen aus, verglichen mit 31% 2016. Bedeutsam ist zudem, dass auch innerhalb des High-Yield Bereiches die Segmente mit den höchsten Risiken (Single B, CCC und Non-Rated) stark zugelegt haben. Mit 27% der gesamten Neuemissionen weisen sie nun den höchsten Anteil seit 2010 auf. Schließlich ist der Anteil der Anleihen ohne Laufzeitbegrenzung (perpetuals) – d.h. nie komplett rückzahlbaren Anleihen – auf 10% der Neuemissionen von Unternehmensanleihen in den Schwellenländern gestiegen. Auch dies deutet auf eine Schwäche in der Marktstruktur hin.

Der Anstieg des Emissionsvolumens von „Debüt-Emittenten“ sowie die Akzeptanz fallender Kreditqualitäten spiegeln den Anlegeroptimismus in Bezug auf Schwellenländeranlagen wider. Eine Verschlechterung dieser beiden Indikatoren allein kann auch unsere positive Einschätzung des Marktumfeldes nicht verändern. Sie sind jedoch ein Warnsignal für Anleger, weiter diszipliniert zu investieren und bei der Kreditauswahl keine Kompromisse einzugehen. Eine strikte Titelselektion wird aus unserer Sicht der entscheidende Treiber für die Performance an diesem Markt bleiben.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Bank Sarasin. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Dollar - Währung Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Dollar - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar - Währung Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR