Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 16.10.2017 16.10.2017 (www.4investors.de) - Die neuesten Wirtschaftsinformationen aus den USA fielen am Freitag vielversprechend aus. Die Einzelhandelsumsätze zogen bei nach oben korrigierten Vormonatswerten deutlich an. Der vorläufige Wert des Indikators der Uni Michigan machte einen Sprung von mehr als sechs Punkten auf 101,1 Punkte. Mit dem US-Konsumenten kann wohl wieder gerechnet werden. Die Konsumentenpreisdaten blieben im September zwar ganz leicht hinter den Schätzungen zurück. Dennoch lieferten sie gute Argumente für einen nächsten Leitzinsschritt der Fed im Dezember. Schließlich stimmte die Richtung. Nichtsdestotrotz zeichnet sich zurzeit jedenfalls keine klare Mehrheit für einen Leitzinsschritt ab, obwohl die Fed-Chefin daran festzuhalten scheint. Zudem verliert sie mit ihrem Vize Fischer heute einen Mitstreiter, der sich sowieso eher für einen restriktiveren geldpolitischen Kurs eingesetzt hatte.

Heute Morgen wurden bereits Preisdaten für China veröffentlicht. Während die Konsumentenpreise im Rahmen der Schätzungen ausfielen, legten die Erzeugerpreise kräftig zu. Zum einen dürften sich hier die höheren Rohstoffpreise bemerkbar gemacht haben. Zum anderen könnte der Anstieg durchaus ein Zeichen für die Belebung der wirtschaftlichen Aktivität sein. Darauf deuten Aussagen von einem Vertreter der chinesischen Notenbank hin, der von einem Wirtschaftswachstum von etwa 7% im zweiten Halbjahr 2017 ausgeht. Vor dem Beginn des 19. Parteikongresses am 18. Oktober werden noch einmal gute Nachrichten verbreitet.

Im weiteren Tagesverlauf steht vor allem Spanien im Fokus. Gegen 10 Uhr läuft die Frist aus, zu der sich die katalonische Regionalregierung hinsichtlich der Unabhängigkeit erklären muss. Keine Antwort wird wie ein „ja” durch die spanische Zentralregierung behandelt werden. Es ist im Tagesverlauf also durchaus mit einige Tumulten zu rechnen, es sei denn, die katalonische Regionalregierung ruft Neuwahlen aus, um erneut Zeit zu gewinnen. Allerdings wird Madrid weiterhin Härte zeigen. Letztlich machen die Entwicklungen in Spanien deutlich, dass es zahlreiche politische Probleme im Euroraum gibt. In dieselbe Richtung ist das Wahlergebnis in Österreich zu interpretieren. In wie weit daher ein stärkeres Zusammenwachsen des Euroraums, wie es bspw. von Präsidenten der Europäischen Kommission oder dem französischen Präsidenten propagiert wird, überhaupt eine Chance hat, bleibt offen. Die wirtschaftliche Lage des Euroraums hat sich dank kräftiger Mithilfe der EZB aufgehellt. Nun drohen die massiven politischen Probleme aufzubrechen.

Die europäischen Notenbanker haben auf der Herbsttagung von Weltbank und IWF unisono die Reduzierung des geldpolitischen Stimulus betont. Es geistern zahlreiche Optionen durch die Medien. Eines wird jedoch immer wahrscheinlicher: Die erste Leitzinsanhebung dürfte es erst in 2019 geben.

Konjunkturdatenseitig herrscht heute Ebbe. Daher dürften die Investoren auch auf die Berichtssaison sowie Neuigkeiten aus Washington schauen. Themen wie die Gestaltung der Steuerreform, der Umgang mit Obamacare usw. stehen durchaus im Mittelpunkt des Interesses.

Der Bund Future dürfte kaum geändert in den ersten Handelstag der Woche starten. Im Tagesverlauf sollte er sich zwischen 161,40 und 162,90 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte heute zwischen 2,23 und 2,37% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investorsRedaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Euro - Währung Aktie: Hier klicken!!



Aktie: Euro - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung Europa - Wechselkurs EUR/US-Dollar

News und Informationen zur Euro - Währung Aktie

13.07.2015 - Griechenland-Krise: Weißer Rauch aus Brüssel - DAX und Euro gewinnen deutlich




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter
18.06.2018 - Volkswagen: Audi-Chef festgenommen
18.06.2018 - Nordex: Neues aus Spanien
18.06.2018 - Corestate Capital Holding plant milliardenschwere Investitionen
18.06.2018 - Beate Uhse: Kein Einspruch
18.06.2018 - SLM Solutions: Nachfolger steht fest
18.06.2018 - SFC Energy: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen
15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR