Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?

Bild und Copyright: ModernNomads / shutterstock.com

Bild und Copyright: ModernNomads / shutterstock.com

Nachricht vom 13.10.2017 13.10.2017 (www.4investors.de) - Bei aller langfristigen Phantasie über die E-Mobilität in China: Nach deutlichen Aufwärtsbewegungen in den letzten Wochen und Monaten hat sich bei den Aktien von BYD und Geely ein deutliches Korrekturpotenzial aus charttechnischer Sicht angesammelt. Noch fehlt bei beiden Papieren aber der „bearishe trigger”, sodass sich die Aktienkurse der beiden chinesischen Autobauer aktuell weiter knapp unter ihren Verlaufshochs halten können. Zuletzt wurde für die BYD Aktie an der Börse in Hongkong 77,75 Hongkong-Dollar gezahlt, das Haussehoch wurde am 9. Oktober bei 83,70 Hongkong-Dollar erreicht. Für die Geely Aktie mussten zuletzt 26,75 Hongkong-Dollar gezahlt werden, das Haussehoch bei diesem Papier ist bei 27,75 Hongkong-Dollar notiert.

Wichtige charttechnische Hürden liegen bei beiden Automobilaktien nicht weit über den heutigen Kursen. Im Chart der Geely Aktie liegt diese Marke bei 27,60/27,75 Hongkong-Dollar. Ein stabiler Anstieg hierüber wäre ein neues charttechnisches Kaufsignal für den Aktienkurs und damit ein weiterer Impuls für die lange Hausse des Papiers. Nach unten hin bleibt die Zone zwischen 25,90 Hongkong-Dollar und 26,10/26,40 Hongkong-Dollar weiter die bearish entscheidende Chartmarke, die heute mit einem Tagestief bei 26,10 Hongkong-Dollar noch einmal getestet wurde. Es bleibt für ein bearishes Szenario dabei: Im Bereich um 24,40/24,70 Hongkong-Dollar trifft das Papier im Falle eines Verkaufsignals am Support bei 25,90/26,40 Hongkong-Dollar auf eine erste starke Unterstützungszone. Um 24,00 Hongkong-Dollar und bei 23,20/23,50 Hongkong-Dollar sind weitere Supports zu sehen.Das bei Geely aktuell die Ausübung von Optionen durch Konzernmitarbeiter zu 2,79 Hongkong-Dollar (Optionen für 100.000 Aktien) und 4,07 Hongkong-Dollar (Optionen für 276.000 Aktien) gemeldet werden, dürfte auf den Kursverlauf des Papiers keinen nennenswerten Effekt haben.

Wichtige Chart-Supports im Blick behalten


Der Blick auf die charttechnische Lage der BYD Aktie zeigt ebenfalls keine Veränderung zu den zuletzt skizzierten Szenarien. Erste kleinere Supports sind weiterhin zwischen 75,65 Hongkong-Dollar und 76,75/76,90 Hongkong-Dollar und scheinen mehr und mehr in den Fokus zu rücken. In den letzten drei Handelstagen erstreckten sich die jeweiligen Tagestiefs für die BYD Aktie zwischen 76,25 Hongkong-Dollar und 77,10 Hongkong-Dollar. Der Bereich 71,60/72,20 Hongkong-Dollar nimmt weiter die Rolle der ersten starken Supportzone ein, falls es zu einem neuen Verkaufssignal kommt, darunter findet wie zuletzt schon skizziert bei 64,10/67,00 Hongkong-Dollar im Fall stärkerer Gewinnmitnahmen nach dem Kursverlauf der letzten Handelstage eine weitere Unterstützung. Nach oben hin sind massivere Hindernisse zwischen 81,60/81,90 Hongkong-Dollar und 83,70 Hongkong-Dollar zu sehen, die am Donnerstag und Freitag an der Börse in Hongkong im Gegensatz zu den Supports aber nicht mehr getestet wurden.

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Geely Aktie: Hier klicken!!
(Werbung)



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR