sleepz gerät in den BASF-Strudel

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 12.10.2017 12.10.2017 (www.4investors.de) - Von sleepz kommen schlechte Nachrichten: Das Unternehmen, das vor allem Matratzen und Bettwaren über das Internet vertreibt, muss seine Prognosen für das laufende Jahr senken. Die News sind eine Folge der jüngsten Nachrichten von BASF: Das Unternehmen hatte Schaumstoff mit einer erhöhten Konzentration an Dichlorbenzol ausgeliefert. Das hat Folgen: „Hintergrund sind jüngste Veröffentlichungen über mangelhaften Rohstofflieferungen an die Matratzen-Hersteller, aufgrund derer diese ihre Produktion und Lieferung teilweise eingestellt haben”, so sleepz am Donnerstag.

Die Gesellschaft rechnet für 2017 nun nur noch mit einem Umsatz zwischen 12 Millionen Euro und 14 Millionen Euro, nachdem man bisher 18 Millionen Euro anpeilte. „Das Ergebnis auf Ebene der Tochtergesellschaften wird sich voraussichtlich im Bereich von -1 bis -1,5 Millionen Euro bewegen”, so sleepz weiter. Aktuell sei noch nicht absehbar, wie sich die BASF-Nachrichten kurz- und mittelfristig auf das Konsumentenverhalten auswirken werden. Betroffen ist sleepz vor allem aufgrund von „Verzögerungen bei der Produktionsausweitung der nicht direkt betroffenen Grafenfels-Matratzenserie”. Die Gesellschaft hatte damit gerechnet, mit dieser im vierten Quartal signifikante Umsätze zu erzielen. Allerdings entwickelt sich auch das Geschäft nicht ganz wie erhofft. Im dritten Quartal konnte sleepz mit einem Umsatz von 2,9 Millionen Euro den Vorjahreswert von 3,2 Millionen Euro nicht erreichen.

Aktuell arbeite man an der Übernahme der Cubitabo GmbH sowie an der 100%-Integration der sleepz Home GmbH. Dagegen wird es vorerst keinen Wertpapierprospekt geben: Diese Arbeiten habe man auf die erste Hälfte des kommenden Jahres verschoben, so sleepz am Donnerstag.

Die sleepz Aktie notiert im XETRA-Handel der Frankfurter Börse bei 1,71 Euro mit 7,32 Prozent im Minus.


Die komplette News des Unternehmens: hier klicken

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Sleepz AG Aktie: Hier klicken!!

(Werbung)



Aktie: Sleepz AG
WKN: A2E377
ISIN: DE000A2E3772
Branche: Online-Handel mit Betten, Matratzen und Schlafzimmerausstattung




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR