US-Präsident Trump verschärft die Rhetorik in Richtung Nordkorea - National-Bank

Bild und Copyright: Osugi / shutterstock.com

Bild und Copyright: Osugi / shutterstock.com

Nachricht vom 20.09.2017 20.09.2017 (www.4investors.de) - Die Tagung des FOMC mit anschließender Pressekonferenz wird das wichtigste Ereignis des Tages werden. Schließlich wird heute nicht nur über die Fed Funds Zielzone entschieden sondern auch über den Abbau der Bilanzsumme der Notenbanken. Zugleich werden turnusgemäß die aktualisierten Prognosen für Wachstum, Preis- und Arbeitsmarktentwicklung veröffentlicht. Diese werden auch das Jahr 2020 umfassen. Größere Überraschungen werden nicht zu erwarten sein. Die US-Notenbanker werden über den gesamten Zeitraum Vollbeschäftigung prognostizieren. Die Preise dürften sich ebenso wie das Wirtschaftswachstum in Richtung 2% bewegen. Interessanter ist, wie der Dot Plot, also die Leitzinserwartungen der einzelnen Notenbanker, sich entwickelt hat. Ein weiterer Zinsschritt im laufenden Jahr dürfte immer noch wahrscheinlich bleiben. Die Preisentwicklung dürfte jedoch dazu beitragen, dass die Erwartungen etwas flacher verlaufen, der Dot Plot sich also leicht nach unten schieben könnte. Man darf bei dieser Betrachtung jedoch zweierlei nicht aus den Augen verlieren. Die Notenbanker werden erstens keine fiskalischen Maßnahmen durch die US-Regierung in ihrer Betrachtung berücksichtigen. Sollte es doch dazu kommen, dass es der US-Adminitration gelingt, etwas von der Agenda in signifikantem Umfang umzusetzen, dürften sich die Dot Plots ändern. Und zweitens könnten viele Überlegungen und Einschätzungen der Fed im kommenden Jahr Makulatur sein, weil sich das geldpolitische Gremium und insbesondere das im FOMC immer stimmberechtigte Board of Governors völlig anders zusammensetzen kann. Schließlich sind derzeit drei Positionen unbesetzt, Mitte Oktober kommt eine vierte hinzu, und an der Fed-Spitze kann sich ebenfalls noch etwas tun, so dass es durchaus fünf neue Mitglieder ab März 2018 geben könnte. Dazu muss es jedoch der US-Administration gelingen, geeignete Kandidaten zu finden, die dann auch durch den Kongress bestätigt werden.

Ansonsten dürften heute Morgen die Erzeugerpreisdaten aus Deutsch-land etwas Beachtung finden. Sie sollten sich aufgrund der guten wirtschaftlichen Situation als robust erweisen. Auch die Aussagen des US-Präsidenten vor der UN-Vollversammlung könnten noch Nachwirkungen haben. Schließlich hat er die Tonlage in Richtung Pjöngjangs noch einmal verschärft. Dass diese Aussagen ohne Reaktion der nordkoreanischen Führung bleiben werden, ist unwahrscheinlich. Man darf sich an den Kapitalmärkten auf die nächste Provokation einstellen, wobei das vermutlich aufgrund des Gewöhnungseffekts und der Einstellung, es wird schon nichts passieren, keine Reaktionen nach sich ziehen wird.

Die Anleger werden sich in Zurückhaltung üben. Es gab allerdings schon deutlich bessere Zeitpunkte, um eine neue 30jährige Bundesanleihe zu platzieren. Es ist davon auszugehen, dass ein Kupon von 1,25% heute kaum auf großes Interesse stoßen wird. Das dürfte bereits heute Morgen auf den Bund Future drücken, so dass er mit leichten Kursverlusten in den Tags starten wird. Die Aktivität wird vor der FOMC-Tagung und der Pressekonferenz sowieso unterdurchschnittlich ausfallen. Im Tagesverlauf dürfte er sich zwischen 160,40 und 161,80 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte zwischen 2,15 und 2,31% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investorsRedaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Dollar - Währung Aktie: Hier klicken!!



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Dollar - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar - Währung Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR