Anleihen: Warten auf die Zinswende, warten auf Jackson Hole - AXA IM Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 31.07.2017 31.07.2017 (www.4investors.de) - Die jüngste Stärke des Euro gegenüber dem US-Dollar ist womöglich eine der überraschendsten Marktentwicklungen der vergangenen Wochen. Laurence Boone, Global Head of Research and Investment bei AXA Investment Managers (AXA IM), hat jedoch eine nachvollziehbare Erklärung dafür. „Die Aufwertung spiegelt die Erwartungen einer unterschiedlichen Entwicklung der Geldpolitik von US Federal Reserve (Fed) und Europäischer Zentralbank (EZB) wider“, schreibt sie in einer aktuellen Research-Publikation. „Die Märkte scheinen die Andeutungen der Fed zu ignorieren und erwarten geringere Zinserhöhungen. Auch die zurückhaltende Rhetorik der EZB bleibt unbeachtet, und die Hoffnung auf eine Rückführung des Quantitative Easing (Tapering) steigt. Das hat den Euro gestärkt und den US-Dollar geschwächt.“

Die Expertin hält die Reaktion der Devisenmärkte allerdings für überzogen: „Wir glauben, dass die Wechselkurse – wie so oft – erneut auf veränderte Erwartungen überreagieren. Zuerst haben die Märkte das stabile US-Wachstum und den Inflationsdruck unterschätzt. Die Bereitschaft der EZB, die Geldpolitik zu normalisieren, wurde aber überschätzt. Sie dürfte weniger ausgeprägt sein als derzeit erwartet.“ Boone rechnet daher eher nicht damit, dass die Notenbanken in den USA und der Eurozone über die Sommermonate hinweg ihre Aussagen zur Zinspolitik wesentlich ändern werden.

Zugleich entwickelt sich die Konjunktur auf beiden Seiten des Atlantik solide. Für die USA signalisieren die Konsensprognosen mehr als zwei Prozent Wirtschaftswachstum in diesem und im nächsten Jahr. In Europa nimmt die Wachstumsdynamik sogar zu. „In den meisten Ländern war das BIP-Wachstum im 2. Quartal sogar noch höher als im 1. Quartal. Auch Konjunkturumfragen deuten auf eine Verbesserung hin“, erläutert Boone. Ihrer Ansicht nach dürfte die aktuelle Euro-Stärke der Wirtschaft kaum schaden – unter der Annahme, dass sich der Wechselkurs stabilisiert. Eine weitere Aufwertung dagegen könne die Konjunktur durchaus bremsen.

In Bezug auf eine mögliche Zinswende rechnet Boone nun mit neuen Erkenntnissen nach dem Meeting in Jackson Hole: „Dort geben die Vorsitzenden der US-Fed und der Europäischen Zentralbank eventuell Hinweise auf die weitere Zinspolitik“, erklärt sie. „Aus unserer Sicht wird die Fed kaum von früheren Andeutungen abweichen. Deshalb werden die US-Zinsen vermutlich erst im Spätherbst leicht steigen – im Vorfeld einer Leitzinsanhebung im Dezember. EZB-Präsident Mario Draghi könnte in Jackson Hole unserer Meinung nach aber etwas mehr Details zum Tapering durchklingen lassen, zumindest im Hinblick auf die Methode.“

Mit Blick auf die Asset-Allokation bevorzugen Boone und ihr Team weiterhin risikoreiche Anlageklassen wie Aktien, High-Yield-Anleihen oder Emerging-Markets-Anleihen. Am Aktienmarkt plädiert Boone für eine Untergewichtung von US-Aktien aufgrund ihrer hohen Bewertung und einer Übergewichtung von Titeln aus dem Euroraum, Schweden und den Emerging Markets.


Disclaimer: Der nachfolgende Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Euro - Währung Aktie: Hier klicken!!

(Werbung)



Aktie: Euro - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung Europa - Wechselkurs EUR/US-Dollar

News und Informationen zur Euro - Währung Aktie

13.07.2015 - Griechenland-Krise: Weißer Rauch aus Brüssel - DAX und Euro gewinnen deutlich




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.07.2018 - ThyssenKrupp: Der nächste Abgang
16.07.2018 - VTG kommentiert Übernahmeversuch: „Angebotspreis nicht angemessen”
16.07.2018 - NorCom und AVL konkretisieren Kooperationsverhandlungen
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Salzgitter will Teile von ArcelorMittal kaufen
16.07.2018 - Linde: Milliardendeal unterzeichnet
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an
16.07.2018 - Akasol baut Zusammenarbeit mit Daimler aus
16.07.2018 - SAF-Holland: Margenwarnung und eine Achterbahnfahrt der Aktie


Chartanalysen

16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten
16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?


Analystenschätzungen

16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie
16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?
16.07.2018 - Bayer: Ein wenig Geduld
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Hohes Aufwärtspotenzial
16.07.2018 - BASF: Kursziel der Aktie gibt nach
16.07.2018 - Klöckner: Prognose für 2019 sinkt
16.07.2018 - BMW: Die China-Beteiligung


Kolumnen

16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR