Anleihen: Mit internationaler Kurzläuferstrategie vom Marktumfeld profitieren - AXA IM Kolumne

„Bei der Suche nach Rendite könnten internationale Credits helfen – durch Chancen in ausgewählten Ländern und Diversifikation“, sagt Nicolas Trindade, Portfoliomanager bei AXA Investment Managers. Bild und Copyright: Deutsche Börse AG.

„Bei der Suche nach Rendite könnten internationale Credits helfen – durch Chancen in ausgewählten Ländern und Diversifikation“, sagt Nicolas Trindade, Portfoliomanager bei AXA Investment Managers. Bild und Copyright: Deutsche Börse AG.

Nachricht vom 21.07.2017 21.07.2017 (www.4investors.de) - Trotz der recht guten Weltkonjunktur liegen die Zinsen noch immer nur knapp über ihren Allzeittiefs. Die Fed strafft zwar die Geldpolitik, aber nur langsam – und die Notenbanken vieler anderer Industrieländer bleiben expansiv. Selbst in diesem schwierigen Umfeld können Investoren von Anleihen profitieren – und zwar mit einer weltweit diversifizierten Anlage. Davon ist Nicolas Trindade, Portfoliomanager des AXA Global Short Duration Bond Fund bei AXA Investment Managers (AXA IM), überzeugt.

„Obwohl die Risikoprämien wegen der Wertpapierkäufe der Notenbanken nahezu überall zurückgehen, bieten Credits weltweit noch immer Chancen. Wer international in Anleihen investiert, erhöht seine Diversifikation und verringert so sein Portfoliorisiko“, so der Experte. Die Sektor- und Ländervielfalt sei zudem deutlich größer als bei Anlagen an nur einem Markt. So sei der amerikanische Energiemarkt deutlich größer und diversifizierter als der kontinentaleuropäische oder der britische – und böte entsprechend vielfältigere Möglichkeiten. Attraktiv seien auch britische Verbriefungen und kontinentaleuropäische Nachranganleihen.

Ein globaler Ansatz sei auch deshalb interessant, da Bewertungsunterschiede zwischen verschiedenen Währungsräumen genutzt werden könnten. „An den Anleihemärkten sind derzeit die großen Emissionen sogenannter ,Reverse Yankee Bonds‘, also eurodenominierte Anleihen amerikanischer Unternehmen, ein großes Thema. Aufgrund des Wertpapierkaufprogramms und der expansiven Geldpolitik der EZB ist die Emission eurodenominierter Anleihen für US-Unternehmen bisweilen kostengünstiger. Internationale Investoren haben dadurch noch mehr Möglichkeiten: Sie können sich für die in der attraktivsten Währung denominierte Anleihe eines Emittenten entscheiden und Fehlbewertungen nutzen“, erklärt Trindade.

Mit kurzer Duration der Marktvolatilität trotzen


Weltweit ist die Marktvolatilität heute so niedrig wie nie zuvor. Der Anleihe-Experte warnt allerdings vor Fehlschlüssen: „Da die Weltwirtschaft stabil wächst, könnten Anleiheinvestoren es mit steigenden Zinsen zu tun bekommen. Auch könnten die führenden Zentralbanken die Geldpolitik straffen, und die chinesische Konjunktur könnte weiter nachlassen.“

Nicht außer Acht zu lassen seien außerdem die Einflüsse politischer Risiken, namentlich die Trump-Administration in den USA, der Brexit und die konservative Minderheitsregierung in Großbritannien, die bevorstehenden Wahlen in Italien sowie internationale Spannungen etwa im Zusammenhang mit Nordkorea oder der anhaltenden Krise im Nahen Osten. „Diese Risiken könnten die Marktvolatilität steigen lassen. Für Investoren könnte sich eine kurze Duration dann auszahlen“, so Trindade.

Sowohl heute als auch in naher Zukunft halten die Märkte etliche Herausforderungen für Investoren bereit. Es gibt aber auch Chancen: „Bei der Suche nach Rendite könnten internationale Credits helfen – durch Chancen in ausgewählten Ländern und Diversifikation. Kombiniert mit einer weltweit anlegenden Kurzläuferstrategie können Investoren dadurch möglicherweise mehr verdienen, bei kontrolliertem Zinsrisiko und begrenzter Volatilität“, schließt Trindade.

Disclaimer: Der nachfolgende Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Axa
WKN: 855705
ISIN: FR0000120628
Branche: International tätiger Versicherungskonzern

News und Informationen zur Axa Aktie

31.03.2016 - Axa: Zinsen drücken die Erwartungen
02.10.2013 - AXA: Analysten starten Beobachtung




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR