Hektik im Weißen Haus - National-Bank Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 21.04.2017 21.04.2017 (www.4investors.de) - Die Kurse der Bunds kamen nach behaupteter Eröffnung erneut unter Druck. Weitere Gewinnmitnahmen im Zuge der Emissionen aus Spanien und Frankreich dürften eine der Ursache gewesen sein. Zudem zeigten die aktuellsten Umfragen zur französischen Präsidentschaftswahl, dass das als worst-case-Szenario gehandelte Ergebnis, wonach sich die rechte Kandidatin und der linke Kandidat durchsetzen könnten, unwahrscheinlicher geworden ist. Man sollte bei diesen Betrachtungen jedoch nicht übersehen, dass die Abstände zwischen den einzelnen Kandidaten sehr gering sind und dass eine große Zahl an Wahlberechtigten noch unentschlossen ist, wem die Stimmen gegeben wird. Durch die jüngsten Ereignisse in Paris könnten sich die Verhältnisse durchaus noch einmal verschieben. Grundsätzlich sollte man den Ausgang der ersten Abstimmung am Sonntag jedoch nicht überbewerten. Selbst ein Ergebnis am 7. Mai, das den Investoren überhaupt nicht gefällt, könnte schnell an Schrecken verlieren. Schließlich benötigt eine französische Präsidentin oder ein französischer Präsident immer noch die Zustimmung des Parlaments für die überwiegende Zahl der kritischen Vorhaben, die im Wahlkampf für Aufsehen sorgen. Und selbst nach den Parlamentswahlen im Juni gilt es sehr unwahrscheinlich, dass es tragfähige Mehrheiten für ein extrem rechtes oder linkes Lager, wie es von zwei Präsidentschaftskandidaten verkörpert wird, geben wird. Die Zusammenarbeit in Europa würde vermutlich erschwert werden. Das ist aber nichts Neues.

Da der Tag näher rückt, an dem der US-Präsident 100 Tage im Amt ist, scheint sich eine gewisse Hektik im Weißen Haus zu verbreiten. Schließlich hat der US-Präsident von seinen Zusagen bisher nichts erfüllen oder gar rechtskräftig auf den Weg bringen können. Das Weiße Haus scheint nun darauf zu drängen, dass in der kommenden Woche eine Abstimmung zur Reform des Gesundheitswesens im Repräsentantenhaus angesetzt wird. Selbst die republikanischen Abgeordneten sind sehr skeptisch, ob das erfolgen wird, denn ein neuer Gesetzentwurf liegt bislang nicht vor. Außerdem hat der US-amerikanische Finanzminister angekündigt, die US-Administration werde ihre Steuerpläne sehr bald vorlegen, so dass sie bis Ende des Jahres umgesetzt werden können. Von August ist also auch nichts mehr zu hören. Viel drängender dürfte jedoch das Problem der Anhebung der Verschuldungsobergrenze sein. Passiert diesbezüglich nicht bald etwas, droht übereinstimmenden Aussagen zu Folge ein sukzessives Schließen der öffentlichen Verwaltung ab dem 29. April. Es wird zwar verhandelt. Über den Stand ist jedoch wenig bekannt. Nur so viel, an der Finanzierung der Mauer zu Mexiko scheiden sich die Geister.

Die wichtigsten Informationen zur Konjunktur kommen aus dem Euroraum. Die vorläufigen Werte der Markit Einkaufsmanagerindizes dürften sich zwar etwas abgeschwächt haben. Das Wachstum im Euroraum wird sich jedoch fortsetzen. Daneben bleibt die französische Präsidentschaftswahl das Thema. Der Bund Future sollte in diesem Umfeld behauptet in den Tag starten und gut unterstützt bleiben. Im Tagesverlauf sollte er sich zwischen 162,20 und 163,85 bewegen, wobei der ungewisse Ausgang der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl ein stützender Faktor bleibt. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte zwischen 2,16 und 2,32% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt
23.05.2018 - co.don will Wandel- und Optionsanleihen ausgeben
23.05.2018 - Vapiano bestätigt Ausblick - Quartalszahlen


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR