PNE Wind Anleihe 2018(2023)

Trump: Das neue US-Motto lautet: „America First“ - National-Bank Kolumne


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 23.01.2017 23.01.2017 (www.4investors.de) - Die Aussagen zahlreicher US-Notenbanker haben es auch am Freitag wieder sehr deutlich gemacht, auch wenn nicht alle Fed-Vertreter abstimmungsberechtigt sind, die sich geäußert hatten: Sie befinden sich relativ eindeutig und ungewöhnlicher Weise einmütig auf Leitzinserhöhungskurs. Die Zahl der notwendigen Anpassungen der Fed Funds Zielzone wird nicht einheitlich gesehen, immer noch wird von zweien oder dreien gesprochen. Allerdings werden die Entscheidungen der neuen US-Administration die Einschätzungen der US-Notenbanker noch beeinflussen. Am kommenden Dienstag und Mittwoch tagt erstmals das FOMC in diesem Jahr. Eine Änderung des Leitzinses ist zwar nicht zu erwarten, da es im Anschluss der FOMC-Tagung keine Pressekonferenz geben wird. Die Abschlusserklärung dürfte jedoch vergleichsweise deutlich pro weiterer Zinserhöhungen ausfallen.

Die Ansprache des 45. US-Präsidenten anlässlich seiner Amtseinführung machte es erwartungsgemäß deutlich, dass nun ein anderer Wind im Weißen Haus wehen wird. „America First“, „Make America Great Again“ und „Deal“ sind die zentralen Leitmotive der künftigen US-Politik. Klar wurde zugleich, dass man sich wohl auf Einschränkungen im Freihandel wird einstellen müssen, sofern die USA davon nicht direkt und messbar profitieren und es zur Trump-Agenda passt. Unklar bleibt nach wie vor, wie die gesamten, bis dato bekannten Maßnahmen und Überlegungen umgesetzt und finanziert werden sollen. Dementsprechend werden die Investoren nicht nur heute die Aussagen des neuen US-Präsidenten zu analysieren und bewerten versuchen. Was die neue Politik konkret bedeuten wird und wie dadurch die Kapitalmärkte längerfristig beeinflusst werden, ist zurzeit noch nicht abzusehen. Wahrscheinlich muss man dem neuen Präsidenten die üblichen 100 Tage einräumen, um danach ein erstes Fazit zu ziehen. Schließlich sind die Voraussetzungen für die Umsetzung von Änderungen aufgrund der republikanischen Mehrheiten im Kongress gegeben. Immerhin gab es an den Devisenmärkten die ersten Reaktionen: Der USD wurde gegenüber nahezu allen anderen Währungen schwächer.

Die Auswirkungen des Politikwechsels und das genaue Betrachten der ersten Handlungen des neuen US-Präsidenten dürften nicht nur am heutigen Handelstag im Zentrum des Interesses stehen. Außerdem gibt es heute kaum weitere Informationen. Am Vormittag werden Daten zur Verschuldungssituation im Euroraum für Q3 2016 veröffentlicht. Am Nachmittag steht das Verbrauchervertrauen der Europäischen Kommission an. Es sollte sich im Januar weiter aufgehellt haben. Der Aufschwung in Europa kommt bei den Konsumenten langsam an, obwohl die Arbeitslosigkeit immer noch sehr hoch ist und nur langsam abgebaut wird. Allerdings gibt es von Seiten der einzelnen Regierungen im Euroraum derzeit kaum Bemühungen, das Investitionsklima freundlicher zu gestalten, was die EZB regelmäßig beanstandet.

Der Bund Future dürfte mit den Vorgaben aus dem späten US-Handel sowie dem asiatischen Handel mit Kursgewinnen in den Tag starten. Im weiteren Tagesverlauf sollte er sich zwischen 161,95 und 163,50 bewegen. Die Renditen der 10jährigen US-Treasuries sollten zwischen 2,37 und 2,53% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.04.2018 - Borussia Dortmund: Grünes Licht von der DFL
19.04.2018 - Nanogate: Neue Aufträge aus den USA und Asien
19.04.2018 - Eterna: Verlust steigt an
19.04.2018 - Stratec: Die nächste Dividendenerhöhung
19.04.2018 - Ekotechnika: Operatives Ergebnis soll sinken
19.04.2018 - Delivery Hero plant die Umwandlung
19.04.2018 - HanseYachts: Eine deutliche Gewinnwarnung
19.04.2018 - Hawesko: Rekord beim operativen Ergebnis
19.04.2018 - 4SC: Studienstart in Japan
19.04.2018 - FCR Immobilien: Verkauf in Niedersachsen


Chartanalysen

19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?
18.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine interessante Entwicklung!
18.04.2018 - Commerzbank Aktie: Wichtige News voraus?
17.04.2018 - bet-at-home.com Aktie: Die Lage besser sich, aber…


Analystenschätzungen

19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen
19.04.2018 - Deutsche Telekom: Gute Aussichten
18.04.2018 - Deutz: Besonnene Reaktionen
18.04.2018 - Roche: Daten beeinflussen Kursziel
18.04.2018 - Allianz: Aktie weiter ein Kauf
18.04.2018 - Deutsche Bank: Zu große Hoffnungen?
18.04.2018 - Delticom: Wenig überzeugende Zahlen
18.04.2018 - ProSiebenSat.1: Viele beruhigende Worte
18.04.2018 - Volkswagen: Kursziel klar über 200 Euro


Kolumnen

19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne
18.04.2018 - Rekordjahr aus Katastrophensicht - Commerzbank Kolumne
18.04.2018 - Siemens Aktie: Abwärtstrend trotz Erholung intakt - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: An wichtigem Widerstand angelangt - UBS Kolumne
17.04.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen rauschen in den Keller - VP Bank Kolumne
17.04.2018 - DAX: Rückfall zum Wochenstart - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR