PNE Wind Anleihe 2018(2023)

Monte dei Paschi: Gelingt Italien die Banken-Rekapitalisierung? - National-Bank Kolumne


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 19.12.2016 19.12.2016 (www.4investors.de) - Immerhin wird zum Start der Vorweihnachtswochen mit dem Ifo-Geschäftsklimaindikator noch ein wichtiger Konjunkturindikator veröffentlicht. Das Signal dürfte dabei eindeutig sein: Die deutsche Wirtschaft ist auf einem robusten Wachstumspfad. In Anbetracht der Währungsentwicklung könnte es durchaus eine positive Überraschung geben. Die deutschen Unternehmen sollten optimistisch in die Zukunft blicken. Zusätzlich äußern sich mit dem Bundesbankchef sowie der Fed-Chefin zwei Notenbanker. Neue Impulse sollte man jedoch von beiden nicht erwarten. Jens Weidmann dürfte seine bekannten Positionen wiederholen. Und Janet Yellen dürfte ihren Aussagen nach der Pressekonferenz in der vergangenen Woche kaum etwas hinzuzufügen haben. Andere US-Notenbanker wurden dagegen bereits deutlicher. In Abhängigkeit des zusätzlichen fiskalischen Stimulus, der durch den designierten US-Präsidenten noch auf den Weg gebracht werden soll, könnte die Fed durchaus einen aggressiveren geldpolitischen Kurs einschlagen (müssen). Außerdem gibt es erste Stimmen aus der Fed, die sich für einen Abbau der Bilanz der Fed, also einem Verkauf von Staatsanleihebeständen oder mindestens dem Stopp der Reinvestition fällig werdender Anleihen bzw. von Zinszahlungen einsetzen. Es ist davon auszugehen, dass diese Überlegungen Bestandteil der Diskussionen auf den nächsten FOMC-Tagungen sein werden.

Die Entwicklung in Italien dürfte ebenfalls wieder mehr Aufmerksamkeit erhalten. Schließlich muss bis zum Ende des Jahres Monte dei Paschi di Siena rekapitalisiert werden, um die Auflagen der EZB zu erfüllen. Es soll zwar heute damit losgehen. Doch ob die Rekapitalisierung erfolgreich verläuft, ohne dass es staatliche Hilfen gibt, ist derzeit nicht absehbar. Und wenn es doch zu einer staatlichen Stützung kommt, bleibt offen, wie diese im aktuellen regulatorischem Umfeld umgesetzt werden kann. In Anbetracht des hohen Volumens an non performing loans, das nahezu alle italienischen Banken in ihren Büchern haben, wird das ein sehr schwieriges Unterfangen, zumal die Zeit drängt. Die Krisen in Italien gehen also weiter.

Ansonsten werden heute die Wahlmänner in den USA ihre Stimmen abgeben, um den neuen US-Präsidenten zu bestimmen. Das Ergebnis wird jedoch erst am 6. Januar bekannt gegeben. Obwohl es wohl massiven öffentlichen Druck auf die Wahlmänner gibt, nicht für Donald Trump zu stimmen, wird er für das Amt nominiert werden.

In die Vorweihnachtswoche dürfte der Bund Future kaum verändert starten. Sollte der Ifo besser ausfallen, als es erwartet wird, dürfte das allenfalls kurzfristig für etwas niedrigere Kursnotierungen sorgen. Im Tagesverlauf sollte es zwischen 161,50 und 162,65 schwanken. Die Rendite 10jähriger US-T-Notes dürfte sich zwischen 2,51 und 2,66% bewegen.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Allgeier: Klares Ergebnisplus
23.04.2018 - 7C Solarparken will erstmals Dividende ausschütten
23.04.2018 - Fresenius: Akorn klagt
23.04.2018 - Süss Microtec: Klarer Umsatzsprung
23.04.2018 - Peine: Gläubiger sollen Einschnitte genehmigen
23.04.2018 - IBU-tec advanced materials: Expansion in Bitterfeld
23.04.2018 - PNE Wind: Starkes Interesse an der Anleihe
23.04.2018 - Atoss Software: Guter Jahresauftakt
23.04.2018 - Singulus Technologies: Maschinen für China
23.04.2018 - GxP German Properties: Meran tritt ab


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - Mutares: Kaufen nach der IPO-Ankündigung
23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage
23.04.2018 - Infineon: Dollar ist eingepreist
23.04.2018 - Fresenius Medical Care: Erwartungen werden reduziert
23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR