PNE Wind Anleihe 2018(2023)

Raiffeisen: US-Präsidentschaftswahlen, Konjunkturdaten und Staatsanleihen im Blickpunkt


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 23.03.2016 23.03.2016 (www.4investors.de) - Die Niederlande begaben gestern eine neue Benchmarkanleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren (NL0011819040). Zu einem Kupon von 0,5 % wurden EUR 5,7 Mrd. bei Anlegern eingesammelt. Die durchschnittliche Emissionsrendite lag bei 0,444 %. Für heute plant Deutschland die Aufstockung einer Anleihe mit Laufzeitende im August 2046 (DE0001102341). Über die Emission der mit einem Kupon von 2,5 % ausgestatteten Anleihen sollen EUR 1 Mrd. aufgenommen werden. Das Papier rentierte zuletzt bei 0,91 %. Bei den Vorwahlen zur amerikanischen Präsidentschaftswahl verbuchte Donald Trump einen weiteren Sieg. In Arizona gewann er alle 58 Delegierten. In Utah dürfte er dagegen leer ausgegangen sein. Nach Auszählung von 14 % der abgegeben Stimmen führt sein Mitbewerber Ted Cruz mit gut 68 %. Sollte sich dieses Ergebnis bestätigten, gewänne Herr Cruz alle 40 Delegiertenstimmen. In der Gesamtabrechnung liegt Herr Trump mit 755 Stimmen weit vor Herrn Cruz mit 426 Stimmen. Bei den Demokraten setzte sich Hillary Clinton in Arizona klar gegen Mitbewerber Bernie Sanders durch, der seinerseits in Utah und Idaho haushoch gewann. Heute stehen lediglich die Neubauverkäufe in den USA am Datenkalender.

Aktienmärkte
Die Terroranschläge in Brüssel führten in einer ersten Reaktion zu signifikanten Kursverlusten bei den europäischen Leitindizes, welche im Laufe des Handelstages aber sukzessive wieder wettgemacht wurden. Wesentliche US-Aktienbenchmarks zeigten sich ebenfalls nur temporär beeindruckt und beendeten den Tag wenig verändert. Verständlicherweise völlig in den Hintergrund traten gestern die Veröffentlichungen der Schnellschätzungen für die Einkaufsmanagerindizes, welche gemischt ausfielen, in Summe aber die Ängste vor einem Wachstumseinbruch weiter zerstreuten. Mehrheitlich negativ präsentieren sich heute asiatische Leitindizes. Ein Blick auf die vorbörslichen Indikationen lässt auch auf leichte Abschläge zur Handelseröffnung an den europäischen Aktienmärkten schließen. Wirtschaftsdaten und Unternehmensergebnisse sind heute rar gesät.

Credit
Die erste Osterwoche bringt bislang wenige EUR denominierten Emissionen. Die niederländische F. van Lanschot Bankiers nutzte die Angebotslücke und platzierte ihren zweiten Benchmark Conditional Pass Through Covered Bond (EUR 500 Mio., Laufzeit 7 Jahre, AAA/AAA) bei solider Nachfrage (Bücher > EUR 1 Mrd.) bei MS+18 BP. Die Unedic (zuständig für das französische Arbeitslosensystem) begab gestern eine EUR 1,75 Mrd. schwere Anleihe. Die Anleihen mit sieben Jahren Laufzeit wurde bei OATs+17 BP gepreist. Das Orderbuch lag laut Bloomberg bei EUR 2,35 Mrd. Mit RWE musste der nächste deutsche Versorger eine Ratinghinabstufung hinnehmen. Fitch senkte die Bonitätsnote der unbesicherten Senior Anleihen von BBB+ auf BBB. Die Nachranganleihen verloren ihr Investmentgraderating (BBB-) und sind nun mit BB+ eingestuft. Alle Ratings sind weiterhin auf der Beobachtungliste mit Ausblick negativ.

Zentraleuropa / Osteuropa
- CZ: Rechtslage spricht nicht gegen negative Zinsen
- HU: Weitere Zinssenkungen erwartet zur Generierung von Inflation
- PL: Arbeitslosigkeit im Februar wahrscheinlich stabil, anschließend Verbesserung
- RO: Daten zur Darlehenstätigkeit im Februar stehen heute zur Veröffentlichung an
- RU: Erste Schätzungen zur Entwicklung des BIP im Februar
- RS: Großer Appetit bei Auktion von 5J-Staatspapieren im Volumen von EUR 70 Mio.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



Aktie: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
Branche: Der Deutsche Aktienindex, kurz DAX, ist der wichtigste Index des Frankfurter Aktienmarktes. Der Index besteht aus 30 Aktien. Der Index wurde 1988 an der deutschen Börse als maßgebliches Marktbarometer eingeführt und ist Basiswert für viele Derivate, zum Beispiel im Bereich der Zertifikate und Optionsscheine. Der Startwert des Index geht auf das Jahresende 1987 zurück und ist mit 1.000 Punkten festgesetzt worden. Die wichtigste Form der Berechnung des DAX ist die als Performanceindex, von diesem ist in der Regel in den Medien die Rede, wenn es um den DAX geht. Neben den Kursveränderungen der jeweiligen Aktien werden bei einem Performanceindex zum Beispiel auch Ausschüttungen wie die Dividende berücksichtigt. Die exakte Zusammensetzung des DAX ist immer wieder Änderungen unterworfen. Für die Aufnahme einer Aktie in den DAX ist die Marktkapitalisierung des Streubesitzes sowie der Umsatz der jeweiligen Aktie maßgeblich. Die Zusammensetzung wird alle drei Monate durch den Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse überprüft. Zudem kann es außerhalb des üblichen Turnus Änderungen geben, wenn sich eine nicht im DAX vorhandene Aktie sowohl bei der Marktkapitalisierung des Streubesitzes als auch dem Umsatz unter den Top 25 befindet – die sogenannte Fast-Entry-Regel. Unternehmen, die in den Index aufgenommen werden, müssen unter anderem im Prime Standard des Frankfurter Aktienmarktes notiert sein. Beim Streubesitz gibt es eine Mindestschwelle von 10 Prozent. Im DAX enthalten sind also die umsatzstarken Aktien großer Unternehmen. Beispiele hierfür sind Allianz, Bayer, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, SAP, Siemens und Volkswagen. Ihre Gewichtung im Index ist unterschiedlich hoch und berechnet sich nach der Marktkapitalisierung des jeweiligen Unternehmens, basierend auf dem Streubesitz. Die DAX-Kurse werden während des XETRA-Handels auf Basis der Kurse der im Index enthaltenen Aktien berechnet. Vor und nach dem XETRA-Handel werden von der Deutschen Börse AG der Early DAX und der Late DAX berechnet.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.04.2018 - Borussia Dortmund: Grünes Licht von der DFL
19.04.2018 - Nanogate: Neue Aufträge aus den USA und Asien
19.04.2018 - Eterna: Verlust steigt an
19.04.2018 - Stratec: Die nächste Dividendenerhöhung
19.04.2018 - Ekotechnika: Operatives Ergebnis soll sinken
19.04.2018 - Delivery Hero plant die Umwandlung
19.04.2018 - HanseYachts: Eine deutliche Gewinnwarnung
19.04.2018 - Hawesko: Rekord beim operativen Ergebnis
19.04.2018 - 4SC: Studienstart in Japan
19.04.2018 - FCR Immobilien: Verkauf in Niedersachsen


Chartanalysen

19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?
18.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine interessante Entwicklung!
18.04.2018 - Commerzbank Aktie: Wichtige News voraus?
17.04.2018 - bet-at-home.com Aktie: Die Lage besser sich, aber…


Analystenschätzungen

19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen
19.04.2018 - Deutsche Telekom: Gute Aussichten
18.04.2018 - Deutz: Besonnene Reaktionen
18.04.2018 - Roche: Daten beeinflussen Kursziel
18.04.2018 - Allianz: Aktie weiter ein Kauf
18.04.2018 - Deutsche Bank: Zu große Hoffnungen?
18.04.2018 - Delticom: Wenig überzeugende Zahlen
18.04.2018 - ProSiebenSat.1: Viele beruhigende Worte
18.04.2018 - Volkswagen: Kursziel klar über 200 Euro


Kolumnen

19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne
18.04.2018 - Rekordjahr aus Katastrophensicht - Commerzbank Kolumne
18.04.2018 - Siemens Aktie: Abwärtstrend trotz Erholung intakt - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: An wichtigem Widerstand angelangt - UBS Kolumne
17.04.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen rauschen in den Keller - VP Bank Kolumne
17.04.2018 - DAX: Rückfall zum Wochenstart - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR