PNE Wind Anleihe 2018(2023)

Adidas erwartet zweistelliges Wachstum im Olympiajahr

„Steigende Konsumausgaben sowie das weitere Wachstum und die anhaltende Expansion der Sportartikelbranche werden die positive Umsatzentwicklung unterstützen“, meldet Adidas am Donnerstag. Bild und Copyright: Adidas.

„Steigende Konsumausgaben sowie das weitere Wachstum und die anhaltende Expansion der Sportartikelbranche werden die positive Umsatzentwicklung unterstützen“, meldet Adidas am Donnerstag. Bild und Copyright: Adidas.

Nachricht vom 03.03.2016 03.03.2016 (www.4investors.de) - Der Sportartikelhersteller Adidas meldet für das Jahr 2015 einen Umsatzanstieg von 14,53 Milliarden Euro auf 16,92 Milliarden Euro. Den operativen Gewinn konnte das DAX-notierte Unternehmen im vergangenen Jahr vor Zinsen und Steuern von 0,88 Milliarden Euro auf 1,06 Milliarden Euro steigern. Unter dem Strich weisen die Herzogenauracher einen Überschuss von 640 Millionen Euro aus, verglichen mit 496 Millionen Euro für das Jahr 2014. Für das fortgeführte Geschäft meldet der Konzern je Adidas Aktie einen Gewinnanstieg von 2,67 Euro auf 3,37 Euro, inklusive der aufgegebenen Bereiche klettert der Überschuss je Aktie von 2,35 Euro auf 3,15 Euro.

„Unsere Produkte werden von Konsumenten aus aller Welt stark nachgefragt. Unsere Auftragsbücher sind über alle wichtigen Performance- und Lifestyle-Kategorien hinweg gut gefüllt, unsere Marken stehen in den Startlöchern für die großen Sportevents dieses Jahres“, sagt Konzernchef Herbert Hainer am Donnerstag. Im Sportartikelgeschäft werden vor allem die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sowie die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich das Geschäft bestimmen.

Adidas hebt die Dividende je Aktie an


Für das vergangene Jahr sollen die Adias-Aktionäre eine Dividende von 1,60 Euro erhalten – 10 Cent mehr als zuvor. Für 2016 kündigt der Sportartikelkonzern ein Umsatzplus zwischen 10 Prozent und 12 Prozent an. Ähnlich stark soll der Gewinn wachsen, der im Olympiajahr 800 Millionen Euro erreichen soll. „Steigende Konsumausgaben sowie das weitere Wachstum und die anhaltende Expansion der Sportartikelbranche werden die positive Umsatzentwicklung unterstützen“, meldet Adidas. Die „operative Marge bleibt voraussichtlich mindestens stabil gegenüber dem Vorjahresniveau“, kündigen die Süddeutschen zudem an.

Die Adidas Aktie notiert am Donnerstagvormittag nur wenig verändert bei Aktienkurs nur wenig verändert 98,29 Euro mit 0,6 Prozent im Minus.

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Adidas Aktie: Hier klicken!!



Aktie: Adidas
WKN: A1EWWW
ISIN: DE000A1EWWW0
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.adidas-group.com/de
Branche: Sportartikelhersteller

Der Sportartikelhersteller Adidas aus Herzogenaurach verfügt über mehrere etablierte Marken: adidas, Reebok sowie die Golfsportmarke TaylorMade. Hinter dem US-Konkurrenten Nike ist Adidas der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt und ging wie die deutlich kleinere PUMA aus den Aktivitäten der Gebrüder Dassler hervor. Bekannt ist Adidas vor allem für die Fußball-Produkte wie Trikots, Fußballschuhe und Fußbälle.

Die Adidas-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück
20.04.2018 - ABO Wind: Expansion dank Wandelanleihe
20.04.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
20.04.2018 - Innogy: Gegenwind für E.On
20.04.2018 - Odeon Film: Interessante Rendite
20.04.2018 - Mutares: Klares Plus bei der Dividende
20.04.2018 - Metalcorp: Gelungene Aufstockung


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR