DGAP-News: Constantin Medien mit solider Geschäftsentwicklung

Nachricht vom 16.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Constantin Medien AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Constantin Medien mit solider Geschäftsentwicklung
16.11.2016 / 21:32


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG
Constantin Medien mit solider Geschäftsentwicklung
- Solides drittes Quartal 2016 mit Ergebniswachstum im Segment Sport
- Filmgeschäft im Q3 mit rückläufiger Umsatz- und Ergebnisentwicklung
- Konzernumsatz nach neun Monaten mit 365,7 Mio. Euro um 11,2 Prozent über Vorjahr
- Konzern-EBIT erreicht nach drei Quartalen 17,6 Mio. Euro
- Ergebnisprognosen für Gesamtjahr 2016 bestätigt; Umsatzprognose 2016 angepasst
Ismaning, 16. November 2016 - Die Constantin Medien AG hat ein solides drittes Quartal 2016 verzeichnet, das durch einen Ergebniszuwachs im Segment Sport, aber auch niedrigere Erlöse im Segment Film gekennzeichnet war. Für das Gesamtjahr 2016 bestätigt der Vorstand die bisherigen Prognosen für das Betriebsergebnis (EBIT) und den Ergebnisanteil Anteilseigner, hat jedoch aufgrund der bisherigen operativen Geschäftsentwicklung seine Erwartungen an den Konzernumsatz nach unten angepasst.
Wesentliche Kennzahlen
- Der Konzernumsatz erreichte nach neun Monaten 365,7 Mio. Euro nach 329,0 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum (+11,2 Prozent). Im dritten Quartal lag der Umsatz mit 101,7 Mio. Euro um 23,7 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreswert (133,3 Mio. Euro). Grund waren auswertungsbedingt geringere Erlöse vor allem im Bereich Kinoverleih. Das Vergleichsquartal 2015 war von dem Erfolg des Kinofilms "Fack Ju Göhte 2" geprägt gewesen.
- Das Betriebsergebnis (EBIT) des Konzerns lag nach neun Monaten mit 17,6 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 24,6 Mio. Euro. Der Rückgang resultierte vor allem aus dem Segment Film. Im dritten Quartal lag das Betriebsergebnis bei 6,6 Mio. Euro nach 14,8 Mio. Euro im Vorjahresquartal.
- Der Konzern weist ein Periodenergebnis für die ersten neun Monate von 3,5 Mio. Euro aus nach 8,6 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Ergebnisanteil Anteilseigner lag bei -0,2 Mio. Euro (9M 2015: 3,9 Mio. Euro). Im dritten Quartal ging das Konzernperiodenergebnis von 8,7 Mio. Euro auf 2,5 Mio. Euro zurück; der Ergebnisanteil Anteilseigner lag bei 1,2 Mio. Euro (Q3 2015: 4,2 Mio. Euro).
Entwicklung der Segmente
- Im Segment Sport mit der Dachmarke SPORT1 blieb der Marktanteil des Free-TV-Senders in der Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre trotz starker Konkurrenz durch die UEFA EURO 2016(TM) und die Olympischen Sommerspiele in den ersten neun Monaten mit 1,5 Prozent nahezu stabil (9M 2015: 1,6 Prozent). SPORT1 erreichte erneut Zuwächse bei Page Impressions und Visits im Mobile-Bereich. Der Segmentumsatz blieb von Januar bis September mit 111,3 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum stabil (9M 2015: 111,6 Mio. Euro). Das Segmentergebnis lag mit 5,8 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 7,9 Mio. Euro, vor allem aufgrund höherer Lizenzaufwendungen im ersten Halbjahr. Im dritten Quartal lag der Umsatz bei 35,7 Mio. Euro (Q3 2015: 35,5 Mio. Euro); das Ergebnis nahm auf 2,3 Mio. Euro zu (Q3 2015: 1,3 Mio. Euro).
- Im Segment Film stieg der Umsatz nach neun Monaten um 19,0 Prozent auf 213,9 Mio. Euro (9M 2015: 179,7 Mio. Euro). Nach Umsatzerfolgen im ersten Halbjahr in den Bereichen Lizenzhandel und Home Entertainment (u.a. durch die Produktionen "Shadowhunters" und "Fack Ju Göhte 2") lagen die Segmenterlöse von 52,5 Mio. Euro im dritten Quartal um 36,4 Prozent unter dem Niveau des Q3 2015. Das Vergleichsquartal des Vorjahres war geprägt durch den sehr erfolgreichen Start von "Fack Ju Göhte 2". Das Segmentergebnis der ersten drei Quartale erreichte -0,5 Mio. Euro (9M 2015: 8,8 Mio. Euro). Das Segmentergebnis im dritten Quartal war mit -0,1 Mio. Euro leicht negativ.
- Im Segment Sport- und Event-Marketing lag bei einer unverändert positiven Geschäftsentwicklung der Neun-Monats-Umsatz mit 40,3 Mio. Euro um 14,8 Prozent über Vorjahresniveau (9M 2015: 35,1 Mio. Euro). Das Segmentergebnis legte um 17,0 Prozent auf 15,8 Mio. Euro zu (9M 2015: 13,5 Mio. Euro). Der Umsatz im dritten Quartal lag bei 13,5 Mio. Euro nach 14,2 Mio. Euro im Vorjahresquartal; das Segmentergebnis erreichte 5,2 Mio. Euro nach 5,6 Mio. Euro im dritten Quartal 2015.
Ausblick auf das Gesamtjahr 2016
Die bisherige Prognose zum Betriebsergebnis (EBIT) von 29 Mio. Euro bis 33 Mio. Euro und zum Ergebnis Anteilseigner von 6 Mio. Euro bis 9 Mio. Euro bleibt bestehen. Aufgrund der bisherigen operativen Geschäftsentwicklung geht der Vorstand aus heutiger Sicht nunmehr davon aus, im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von 522 Mio. Euro bis 562 Mio. Euro (bisher: 550 Mio. Euro bis 590 Mio. Euro) zu erreichen.
Die Quartalsmitteilung der Constantin Medien AG zum 30. September 2016 kann auf der Website der Gesellschaft abgerufen werden (www.constantin-medien.de).

Kontakt:Kontakt PR:Constantin Medien AG, Sabine Lais, Tel.: +49 (0) 89 - 99 500 461, Fax: +49 (0) 89 - 99 500 466, email: sabine.lais@constantin-medien.deFrank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH, Tel.: +49 (0) 5404 - 91 92 0, Fax: +49 (0) 5404 - 91 92 29Kontakt IR: Constantin Medien AG, Dr. Peter Braunhofer, Tel.: +49 (0)89 - 99 500 436, Fax: +49 (0)89 - 99 500 433, email: ir@constantin-medien.deConstantin Medien AG, Münchener Straße 101g, 85737 Ismaning, Tel.: +49 (0)89 - 99 500 0, Fax: +49 (0)89 - 99 500 111










16.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Constantin Medien AG



Münchener Straße 101 g



85737 Ismaning



Deutschland


Telefon:
089 / 99500-436


Fax:
089 / 99500-433


E-Mail:
ir@constantin-medien.de


Internet:
http://www.constantin-medien.de


ISIN:
DE0009147207, DE000A1R07C3


WKN:
914720, A1R07C


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



521671  16.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR