DGAP-News: PEH Wertpapier AG: Quartalsergebnis III/2016 +68,6% gegenüber III/2015

Nachricht vom 14.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PEH Wertpapier AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

PEH Wertpapier AG: Quartalsergebnis III/2016 +68,6% gegenüber III/2015
14.11.2016 / 23:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Zwischenmitteilung

Die Zwischenmitteilung der PEH Wertpapier AG umfasst den Zeitraum vom Beginn des Geschäftsjahres am 1. Januar 2016 bis zum 30. September 2016.

- Quartalsergebnis III/2016 +68,6% gegenüber III/2015

- Bruttoprovisionserträge III/2016 +11,1% gegenüber III/2015

Per 30. September 2016 sind die wesentlichen Kennziffern der PEH zum 3. Quartal 2016 gegenüber den vergleichbaren Vorjahreszahlen stärker als erwartet angestiegen. Im 3. Quartal 2016 haben sich die Ergebniskennziffern gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich verbessert. Das EBITDA stieg um 57,3% auf 0,8 Mio. Euro und das Ergebnis vor Steuern stieg um 68,6% auf 0,7 Mio. Euro. Die Bruttoprovisionserträge stiegen im gleichen Zeitraum um 11,1% und die Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen konnten um 22,2% reduziert werden.

Der Rückgang der 9-Monatskennziffern gegenüber dem Vorjahreszeitraum lag - wie im Halbjahresfinanzbericht erläutert - im Wesentlichen an den performanceabhängigen Vergütungsanteilen, die erwartungsgemäß deutlich rückläufig waren. Daraus resultierend werden die Bruttoprovisionseinnahmen mit 47,2 Mio. Euro (-8,2%), das Ergebnis vor Steuern mit 2,8 Mio. Euro (-32,1%) und das Ergebnis nach Steuern mit 1,9 Mio. Euro (-35%) ausgewiesen. Alle Segmente des PEH Multi-Manager-Finanzhauses erwirtschaften operative Gewinne, die im 9-Monatsergebnis zum 30.09.2016 zu einem EBITDA in Höhe von 3,1 Mio. Euro (-29,4%) führten.

Wichtige Kennzahlen

PEH-Konzern: Vergleich 1. - 3. Quartal 2016 / 1. - 3. Quartal 2015

(in Mio. EUR)
2016 (Q1-3)
2015 (Q1-3)
Veränderung in Prozent
Bruttoprovisionserträge
47,2
51,3
-8,2
Allg. Verwaltungsaufwendungen
11,3
12,2
-6,8
Personalkosten
6,4
6,4
0,0
Andere Verwaltungskosten
4,9
5,7
-13,8
Ergebnis vor Steuern (nach Drittanteilen)
2,8
4,1
-32,1
Ergebnis nach Steuern (nach Drittanteilen)
1,9
2,9
-35,0
EBITDA (nach Drittanteilen)
3,1
4,5
-29,4

 

PEH-Konzern: Vergleich 3. Quartal 2016 / 3. Quartal 2015

(in Mio. EUR)
2016 (Q3)
2015 (Q3)
Veränderung in Prozent
Bruttoprovisionserträge
17,1
15,4
11,1
Allg. Verwaltungsaufwendungen
3,7
4,7
-22,2
Personalkosten
2,1
2,3
-6,6
Andere Verwaltungskosten
1,5
2,4
-36,9
Ergebnis vor Steuern (nach Drittanteilen)
0,7
0,4
68,6
Ergebnis nach Steuern (nach Drittanteilen)
0,4
0,3
40,7
EBITDA (nach Drittanteilen)
0,8
0,5
57,3
 
 
 
 

 

Bereits zum 30.09.2016 übertrifft das Ergebnis nach Steuern das Gesamtjahresergebnis 2015 um 89,2%. Auf der Grundlage unserer strategischen Ausrichtung und der unveränderten Zielplanung gehen wir deshalb davon aus, dass wir unsere attraktive Dividendenpolitik fortsetzen werden.

PEH Wertpapier AG
Bettinastr. 57 - 59
60325 Frankfurt am Main
fon +496924747990
fax +4969247479910
E-Mail: info@peh.de
Internet: www.peh.dePEH Konzern

Das PEH Multi-Manager-Finanzhaus gehört mit einem verwalteten Vermögen von über 6 Mrd. Euro zu den führenden banken- und versicherungsunabhängigen Finanzdienstleistern in Deutschland. Das Multi-Manager-Finanzhaus umfasst die folgenden Unternehmen: Advanced Dynamics Asset Management GmbH (ETF-Management), Axxion S.A. (Luxemburgische Master-KAG und 100%-Tochtergesellschaft navAXX S.A., Fondsbuchhaltung), Oaklet GmbH (Produktentwickler mit maßgeschneiderten Lösungen für institutionelle Anleger), PEH Vermögensmanagement GmbH (Vermögensberatung und -verwaltung), PEH Wertpapier AG Österreich (Vermögensberatung und -verwaltung), PEH Wealth Management GmbH (Vermögensverwaltung), Svea Kuschel + Kolleginnen GmbH (Vermögensberatung von Frauen für Frauen) und die W&P Financial Services GmbH (Vermögensberatung und -verwaltung)

Hinweis:Prüferische Durchsicht und zukunftsbezogene Aussagen

Diese Zwischenmitteilung wurde weder entsprechend § 317 HGB geprüft noch einer prüferischen Durchsicht durch einen Abschlussprüfer unterzogen. Ebenfalls enthält diese Zwischenmitteilung zukunftsbezogene Aussagen, die auf derzeitigen Einschätzungen des Managements über künftige Entwicklungen beruhen.

Solche Aussagen unterliegen Unsicherheiten und Risiken, die durch PEH nicht beeinflusst werden können. Sollten derartige Unsicherheiten oder Risiken eintreten oder sollten sich Annahmen, auf denen diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren, als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen explizit genannten oder implizit enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es ist von der PEH weder beabsichtigt noch übernimmt die PEH eine gesonderte Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um sie an Ereignisse oder Entwicklungen nach dem Datum dieser Zwischenmitteilung anzupassen.

 











14.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
PEH Wertpapier AG



Bettinastr. 57 - 59



60325 Frankfurt



Deutschland


Telefon:
069 247479930


Fax:
069 247479910


E-Mail:
m.stuerner@peh.de


Internet:
www.peh.de


ISIN:
DE0006201403


WKN:
620140


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin; Freiverkehr in Düsseldorf, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



520707  14.11.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR