DGAP-News: US-Wahlen: 'Das Ende der Blockade kann eine Chance sein'

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Erste Asset Management GmbH / Schlagwort(e): Fonds/Sonstiges

US-Wahlen: 'Das Ende der Blockade kann eine Chance sein'
11.11.2016 / 11:38


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
* Unsicherheit über Annäherung innerhalb der Republikanischen Partei* Expansive Fiskalpolitik stimuliert höheres Wachstum* Restriktive Handels- und Einwanderungspolitik erwartet* US-Dollar festigt sich, Rendite steigt an, Ausblick für Aktien gemischt
Mit der Mehrheit der Republikaner im Repräsentantenhaus und Senat sowie Donald Trump als zukünftigen Präsidenten wird sich die Blockade lösen, die die Politik der Vereinigten Staaten (USA) in den vergangenen Jahren paralysierte. Zu dieser Einschätzung kommt Gerhard Winzer, Chefvolkswirt der Erste Asset Management. "Das Ergebnis der Wahlen ist zwar überraschend, kann aber auch eine Chance für die USA sein", so der Experte.
Donald Trump steht für Veränderung, während mit Hillary Clinton eher eine Zementierung des Status Quo antizipiert wurde. Die Kernfrage wird sein, inwieweit sich Trump und der republikanisch dominierte Senat sowie der Kongress zum Wohle der Gewaltenteilung entgegenkommen und welche von Trumps im Wahlkampf angedeuteten Maßnahmen letztendlich umgesetzt werden.Höheres Wachstum durch expansive Fiskalpolitik
Trump kündigte enorme Investitionen in die Infrastruktur der Vereinigten Staaten an. Diese dürften sowohl den Arbeitsmarkt anschieben als auch für Bauunternehmen eine gute Nachricht sein. Zugleich sollen die Abgaben drastisch gesenkt werden, dabei hat Trump Firmen und Privatleute gleichermaßen im Blick. Dies dürfte enorme Steuerausfälle zur Folge haben, die nur durch weitere Schulden - also eine noch expansivere Fiskalpolitik - gegenfinanziert werden könnten.Restriktive Handels- und Einwanderungspolitik ist möglicher Risikofaktor
Handelskriege, etwa mit China, dem Trump immer wieder Manipulationen seiner Währung vorwarf, sind eher unwahrscheinlich. Jedoch ist mit selektiven Erhöhungen von Zöllen zu rechnen, die den freien Handel behindern werden. "Das wäre nicht überraschend, nachdem sich Trump beispielsweise kritisch gegenüber NAFTA und anderen Freihandelsabkommen äußerte", so Winzer. Auch mit einer verschärften Einwanderungspolitik ist zu rechnen, im Extremfall sogar mit der Ausweisung aller illegalen Zuwanderer. "Weil dies die Zunahme der arbeitsfähigen Bevölkerung beschränkt, schlägt sich das zwangsläufig in einem niedrigeren Potenzialwachstum nieder", Winzer weiter.
Das Resultat eines niedrigeren Potenzialwachstums, des volkswirtschaftlichen Angebots, würde bei einem gleichzeitig höherem Wachstum, der volkswirtschaftlichen Nachfrage, zu einem stärkeren Inflationsdruck führen. Laut Winzer wären in diesem Szenario Leitzinsanhebungen wahrscheinlich.US-Dollar wird sich festigen, Rendite steigt an, Ausblick für Aktien gemischt
Das Zusammenspiel einer expansiven Fiskalpolitik und einer weniger expansiven Geldpolitik bedeutet einen zunehmenden Festigungsdruck des US-Dollars. Dies wiederum kann das Ausmaß von Leitzinsanhebungen reduzieren. Langfristig besteht die Gefahr eines Vertrauensverlusts in den Greenback als Reservewährung.
In diesem Szenario würden sich die Renditen der US Treasuries voraussichtlich nach oben bewegen. Wie bei der Geldpolitik würden mögliche Renditeanstiege durch eine Festigung des US-Dollars allerdings gedämpft.
Für Aktien und das wirtschaftliche Umfeld in anderen Ländern bleibt die Aussicht gemischt. Die Zeit der erhöhten Unsicherheit, eine restriktivere Handelspolitik, ein festerer US-Dollar sowie mehr Leitzinsanhebungen sind hierfür die Ursachen.
"Auch die Ausstrahlung der Wahlergebnisse auf die globale Politik darf nicht unterschätzt werden", so Winzer abschließend. "Die Anti-Establishment-Bewegung erhält durch den Ausgang der US-Wahl weiteren Auftrieb - das ist vor dem Hintergrund bevorstehender Wahlen in Italien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden von besonderer Relevanz."Rückfragen an:Erste Asset Management, Communications & PR
Nathalie Boyke
Tel. +43 (0)50 100 19781
E-Mail: nathalie.boyke@erste-am.com
Paul Severin
Tel. +43 (0)50 100 19982
E-Mail: paul.severin@erste-am.com
Erste Asset Management GmbH
Am Belvedere 1, 1100 Wienwww.erste-am.com
Sitz Wien, FN 102018b,
Handelsgericht Wien, DVR 0468703Edelman.ergo
Alexander Schmidt
Tel. +49 (0)69 271 389 26
E-Mail: alexander.schmidt@edelmanergo.com
David.Beckmann
Tel.: +49 (0)69 91 28 87 51
E-Mail: david.beckmann@edelmanergo.com
Die Erste Asset Management GmbH (www.erste-am.com) koordiniert und verantwortet die Asset-Management-Aktivitäten (Vermögensverwaltung mit Investmentfonds und Portfolio-Lösungen) innerhalb der Erste Group Bank AG. An ihren Standorten in Österreich sowie Deutschland, Kroatien,
Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn verwaltet sie ein Vermögen von 55,9 Mrd. Euro (per 31.8.2016).Zu beachtende Hinweise:
Hierbei handelt es sich um eine Medieninformation. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle: Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.
Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im "Amtsblatt zur Wiener Zeitung" veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 "Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG" erstellt. Der Prospekt, die "Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG" sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com abrufbar und stehen dem interessierten Anleger kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich.
Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere Anleger und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.











11.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



519921  11.11.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR