DGAP-News: EVENTUS eG realisiert attraktive Penthouse-Wohnungen in Ludwigsburg

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Eventus eG / Schlagwort(e): Immobilien

EVENTUS eG realisiert attraktive Penthouse-Wohnungen in Ludwigsburg
11.11.2016 / 09:09


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG
EVENTUS eG realisiert attraktive Penthouse-Wohnungen in Ludwigsburg
Stuttgart, 11. November 2016 - Die Stuttgarter Wohnungsgenossenschaft EVENTUS eG setzt ein weiteres renditestarkes Immobilienprojekt für ihre investierenden Mitglieder um. Nachdem kürzlich die Baugenehmigung erteilt wurde, beginnt im Dezember der Bau von vier exklusiv ausgestatteten Wohnungen mit umlaufender Dachterrasse in Ludwigsburg. Ein Mehrfamilienhaus aus dem Jahr 1966 wird um ein Dachgeschoss mit vier Penthouse-Wohnungen und einer Gesamtwohnfläche von rund 333 Quadratmetern erweitert. Die Fertigstellung ist für September 2017 geplant. Noch vor dem Jahreswechsel möchten die Experten bei EVENTUS eG mit der Vermarktung der vier Wohneinheiten mit einer Größe von jeweils rund 83 Quadratmetern beginnen. Der Verkaufspreis liegt bei rund 3.400 Euro pro Quadratmeter. Angesichts der attraktiven Lage des Objekts innerhalb Ludwigsburgs und dem unverbaubaren Ausblick von den Dachterrassen rechnet man bei der EVENTUS eG mit einer großen Nachfrage.
Das malerische Ludwigsburg mit 90.000 Einwohnern liegt knapp 15 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Stuttgart und ist über ein gut ausgebautes Straßen- und öffentliches Nahverkehrsnetz sehr gut angebunden. Wegen ihres Kultur- und Freizeitangebots und der guten Infrastruktur ist die als "schwäbisches Potsdam" bekannte Garnisonsstadt bei Pendlern, Familien und Senioren gleichermaßen beliebt.
"Dieses Projekt passt perfekt zu unserer Investitionsstrategie. Wir investieren ausschließlich in Wohnimmobilien in Deutschlands Metropolregionen oder an kleineren Standorten mit großem Wachstumspotenzial, darunter etwa Freiburg, Heidelberg, Ulm oder Münster. Aufgrund des demografischen Wandels und der anhaltenden Urbanisierung ist dort die Nachfrage nach Wohnraum hoch und die Leerstandsquote niedrig", sagt Marco Terracciano, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft EVENTUS eG und ergänzt: "Dabei konzentrieren wir uns bewusst auf kleinere Objekte mit bis zu 15 Wohneinheiten. So können wir unser Immobilienportfolio noch weiter diversifizieren und die Investitionsrisiken im Sinne unserer Mitglieder minimieren."
Dass die EVENTUS eG erneut vor der Haustüre investiert, kommt nicht von ungefähr, denn der Stuttgarter Markt für Wohnimmobilien ist nach wie vor ein Verkäufermarkt. Allein im Jahr 2015 sind die Kaufpreise für neue Eigentumswohnungen im Durchschnitt um zehn Prozent gestiegen, Bestandsimmobilien verteuerten sich sogar um zwölf Prozent. Damit übertrifft die Preissteigerungsrate der baden-württembergischen Landeshauptstadt die anderer Großstädte wie München, Berlin oder Frankfurt am Main.
Das Stuttgarter Unternehmen hat sich von Beginn an auf den genossenschaftlichen Vermögensaufbau mit Wohnimmobilien spezialisiert. Interessierten Privatanlegern stehen zwei verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten zur Auswahl: Sie können sich als investierendes Mitglied an der EVENTUS eG beteiligen und erhalten während der Laufzeit von zwei Jahren eine jährliche Verzinsung von 3,85 Prozent. In der Variante mit einer vierjährigen Kapitalbindung erhalten sie eine Zinszahlung in Höhe von 6 Prozent jährlich. Die Auszahlung erfolgt rückwirkend während des ersten Quartals des neuen Jahres. Die Zinserträge erwirtschaftet die Genossenschaft mit der Vermietung von Bestandsimmobilien oder dem Neubau und Handel der Objekte vor der Fertigstellung.
"Mit der vergleichsweise kurzen Beteiligungsdauer bleiben unsere Anleger flexibel. Zudem können sie entscheiden, ob sie ihr Engagement sechs Monate vor dem Laufzeitende kündigen oder zu gleichen Konditionen verlängern möchten", betont EVENTUS-Vorstand Terracciano.
Von anderen Anbietern indirekter Immobilieninvestments unterscheidet sich die EVENTUS eG zudem dadurch, dass keine Abschlusskosten, Verwaltungsgebühren, Ausgabeaufschläge (Agio) oder Provisionen anfallen und auch keine Nachschusspflicht besteht.
Weiterführende Informationen zum innovativen Geschäftsmodell der EVENTUS eG und ihren Beteiligungsangeboten finden Sie auf der neuen Webseite www.wir-bauen-vermoegen.de.
ÜBER EVENTUS eG - DIE WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT
Die Stuttgarter Genossenschaft EVENTUS eG hat sich auf Wohnimmobilien in Deutschland spezialisiert. Sie macht Genossenschaftsmitgliedern attraktive, sachwertorientierte Investitionsangebote.
EVENTUS nutzt das Eigenkapital ihrer Mitglieder für den Bau, die Sanierung, den Handel und die Vermietung von Wohnimmobilien mit jeweils bis zu 15 Wohneinheiten. Die Immobilienexperten von EVENTUS identifizieren für die Genossenschaftsmitglieder die besten Standorte in Deutschlands Metropolregionen sowie in kleineren Städten mit Wachstumspotenzial und realisieren dort renditestarke Wohnimmobilienprojekte. Durch den Verzicht auf Bankdarlehen sowie eine breite Streuung wird das Investitionsrisiko minimiert. Derzeit bietet EVENTUS ihren investierenden Mitgliedern zwei Beteiligungsmöglichkeiten mit 3,85 Prozent oder 6 Prozent jährlicher Zinszahlung bei einer Laufzeit von zwei bzw. vier Jahren. "Eventus eG - die erste Adresse für den genossenschaftlichen Vermögensaufbau mit Wohnimmobilien in Deutschland"
Kontakt: Antonina Yaroshchuk
EVENTUS eG
Tel.: +49 (0) 711 / 351 686 - 120
Fax: +49 (0) 711 / 351 686 - 501
E-Mail: ay@eventus-eg.de
Andreas Friedemann
Kirchhoff Consult AG
Tel.: +49 (0) 40 / 609186 - 50
E-Mail: andreas.friedemann@kirchhoff.de











11.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



519837  11.11.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!
13.07.2018 - Nordex Aktie: Hier wird etwas passieren
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs


Chartanalysen

13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
12.07.2018 - Baumot Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
12.07.2018 - Steinhoff Aktie: Der Showdown für die Aktionäre naht


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - Handelskrieg USA - China: BMW und Mercedes-Benz sind besonders exponiert - Commerzbank Kolumne
12.07.2018 - Allianz Aktie: Ist die Erholung beendet? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR