Stelters Sicht: Wahl Trumps ist Zeitenwende - Was mit dem Brexit begann, könnte als nächste Dominosteine Italien und Frankreich zum Fallen bringen - Mit Trump beginnt Wettlauf um Reflation - USA könnten als erste aus der 'Eiszeit' kommen

Nachricht vom 09.11.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 09.11.2016 / 09:08

Stelters Sicht: Wahl Trumps ist Zeitenwende - Was mit dem Brexit begann, könnte als nächste Dominosteine Italien und Frankreich zum Fallen bringen - Mit Trump beginnt Wettlauf um Reflation - USA könnten als erste aus der "Eiszeit" kommen - Neue Krise des Euro erwartet
Frankfurt/Berlin, 9. November 2016 - Nach dem sich abzeichnenden Sieg Trumps und republikanischen Mehrheiten in beiden Häusern des Kongresses könnten die USA als erste mit einer drastischen Reflationierung ihrer Wirtschaft beginnen. Die Abwertung des Dollars würde ihnen einen Vorteil verschaffen und die Krise Europas verstärken, schreibt der Makroökonom, Strategieberater und Buchautor Dr. Daniel Stelter in seinem Think Tank "Beyond the Obvious" (http://think-beyondtheobvious.com/).
Stelter: "Die Wahl von Trump passt in die Eiszeit. Wie schon der Brexit ist sie die Folge der verschleppten Finanz- und Wirtschaftskrise, der zunehmenden Ungleichheit und des Versagens der etablierten Parteien. Das Erstaunen der hiesigen Politiker zeigt vor allem, dass sie noch nicht verstanden haben, welche Zeitenwende wir gerade erleben. Wie in Großbritannien gibt es auch in den USA eine große Gruppe von Verlierern der Globalisierung, die von den politischen Eliten vergessen wurden. Trumps fundamentale Ablehnung bisheriger Politikmuster reiht sich ein in den größeren Trend, den wir derzeit mit dem Misstrauen gegen den Freihandel, die EU, die etablierten Medien - kurz: den Mainstream" - beobachten."
"Ein Präsident Trump mit republikanischen Mehrheiten im Kongress könnte für die USA ein "Game Changer" sein. Mit radikalen Maßnahmen könnte er die USA aus der Krise führen. Trump ist der erste Regierungschef eines der G20 Ländern, der offiziell den Einsatz der geldpolitischen Helikopter unterstützt", so Stelter. Die Geschichte zeige, dass es jenen Ländern wirtschaftlich am besten ergangen sei, die am erfolgreichsten eine Reflationierung erwirkten. Also einen deutlichen Anstieg des Preisniveaus, der dazu beitrage, die Schuldenlast real zu entwerten. Stelter: "Je protektionistischer ein Land war und je schneller es schaffte, die eigene Währung zu entwerten, desto größer war der Erfolg."
Schon als erste Reaktion auf den Wahlausgang habe sich der Dollar abgeschwächt. "Wenn sich die USA einen Vorsprung im Wettbewerb mit anderen Ländern verschaffen, geht das zu Lasten der anderen Regionen - nicht nur Chinas, sondern vor allem auch Europas", so Stelter. Europa könnte darauf schon alleine aufgrund der Struktur des Eurosystems nicht oder nur sehr zeitverzögert regieren. Der Euro würde deutlich aufwerten, die Inflation weiter sinken. Die Spannungen in der Eurozone würden weiter zunehmen, und die Szenarien für eine Auflösung des Euro an Aktualität gewinnen, erwartet Stelter. "Die Eurozone wird das in der heutigen Form nicht überleben. Die nächsten Dominos die fallen könnten, sind Italien (Referendum) und Frankreich (Le Pen). Wir sollten uns auf neue Krise des Euro einstellen", warnt er.
Für weitere Informationen:
Josef Schießl
Asset - Agentur für Finanzkommunikation
schiessl@asset-communication.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Asset - Agentur für Finanzkommunikation
Schlagwort(e): Finanzen
09.11.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

518793  09.11.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR