DGAP-News: CLERE AG im ersten Quartal 2016 / 2017 mit neuem Geschäftsmodell gestartet

Nachricht vom 09.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Clere AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

CLERE AG im ersten Quartal 2016 / 2017 mit neuem Geschäftsmodell gestartet
09.11.2016 / 07:37


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Bad Oeynhausen, 9. November 2016 - Die CLERE AG hat heute ihren 1. Quartalsbericht 2016 / 2017 für den Zeitraum 1. Juli bis 30. September 2016 veröffentlicht. Das Unternehmen hatte im Berichtszeitraum erste Investitionen im neuen Geschäftsmodell getätigt und Inhaberschuldverschreibungen in Höhe von 16,5 Mio. Euro gezeichnet. Daneben war das erste Quartal geprägt von den noch laufenden Rechtsstreitigkeiten und der Reorganisation der internen Strukturen für die neue strategische Ausrichtung.
Erste Umsatzerlöse im neuen Geschäftsbereich

Nach Aufnahme der neuen Geschäftstätigkeit der CLERE AG im Bereich der Mittelstandfinanzierungen, wurden in diesem Geschäftsfeld erste Umsatzerlöse aus abgegrenzten Zinsen in Höhe von 0,2 Mio. Euro ausgewiesen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des fortgeführten Geschäftsbereichs lag im Berichtszeitraum mit -1,6 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von -0,7 Mio. Euro. Zurückzuführen ist dies primär auf die sonstigen betrieblichen Aufwendungen, die vor allem Sondereffekte beinhalteten aus laufenden Rechtsstreitigkeiten und Aufwendungen aus der Auflösung von Währungsrücklagen sowie höheren Personalaufwendungen durch die Neuausrichtung des Konzerns.

Mit -1,5 Mio. Euro lag das Ergebnis vor Steuern (EBT) aufgrund des leicht positiven Finanzergebnisses von 0,1 Mio. Euro fast auf Vorjahresniveau (-1,4 Mio. Euro). Nach Steuern wies der Konzern einen Fehlbetrag des Quartals von -1,6 Mio. Euro nach -0,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum aus. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie in Höhe von -0,27 Euro nach -0,10 Euro im Referenzzeitraum.

Das Eigenkapital des Konzerns verringerte sich zum 30. September 2016 um 1,9 Mio. Euro auf 141,9 Mio. Euro, das entspricht einer Eigenkapitalquote von 66,3 % (30. Juni 2016: 66,4 %).

Zum Bilanzstichtag verblieben im Konzern Zahlungsmittel in Höhe von 157,7 Mio. Euro. Damit stehen dem Konzern ausreichend Mittel zum Aufbau des zukünftigen Geschäfts zur Verfügung.

Nach Ende des Berichtszeitraums tätigte die CLERE AG erneut Investitionen im Bereich der Mittelstandsfinanzierung und zeichnete weitere Inhaberschuldverschreibungen in Höhe von 4,2 Mio. Euro. Zudem erfolgte im Oktober 2016 die Auszahlung an die Aktionäre aus der Kapitalherabsetzung.

"Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres konnten wir einige Meilensteine in Bezug auf die neue CLERE AG vollziehen: Wir haben erste Investitionen im neuen Geschäftsmodell getätigt und haben unseren Standort und unser Team in Berlin auf- und ausgebaut", sagt Thomas Krupke, Vorstandsmitglied der CLERE AG. "Basierend auf diesem Fundament kann der Konzern sich nun verstärkt dem operativen Geschäft und damit der Investition in Beteiligungen der Energie- und Umwelttechnik sowie Mittelstandsfinanzierungen widmen und damit weitere Umsatzerlöse mit dem neuen Geschäftsfeld generieren", ergänzt Oliver Oechsle, Vorstandsmitglied der CLERE AG.

Hinweis an die Redaktionen:

Der 1. Quartalsbericht 2016 / 2017 ist ab sofort auf der Website der Gesellschaft (www.clere.de) abrufbar.
 

Kontakt / Ansprechpartner

Christin Preß
CLERE AG
Tel: (+49) 30-213 0043-0
Mail: ir@clere.de

Daniela Münster
Deekeling Arndt Advisors
Tel: (+49) 30-213 0043-0
Mobil: (+49) 174 335 8111
Mail: daniela.muenster@deekeling-arndt.de

Über CLERE

Nach dem Verkauf des operativen Geschäfts der ,alten Balda AG' ist das neue Geschäftsmodell der CLERE AG die Investitionen und Beteiligungen im Bereich der Energie- und Umwelttechnik sowie Mittelstandsbeteiligungen und Mittelstandsfinanzierungen.

www.clere.de











09.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Clere AG



Bergkirchener Str. 228



32549 Bad Oeynhausen



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 57 34 / 9 22-0


Fax:
+49 (0) 57 34 / 9 22-2604


E-Mail:
info@clere.de


Internet:
www.clere.de


ISIN:
DE000A2AA402


WKN:
A2AA40


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



518751  09.11.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR