AAB Asset Services GmbH: Die Augsburger Aktienbank baut ihr Dienstleistungsangebot für professionelle Investoren aus und gründet AAB Asset Services als neue Tochtergesellschaft (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 02.11.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 02.11.2016 / 09:33

Die Augsburger Aktienbank hat zum 01.08.2016 mit der AAB Asset Services
GmbH eine 100-prozentige Tochtergesellschaft gegründet, die
Fondsinitiatoren und Assetmanager bei der Auflegung von Fonds und deren
Vertrieb im deutschen Markt unterstützen wird. Dabei übernimmt die neue
Gesellschaft die Beratungsrolle rund um die Strukturierung von
Sondervermögen. Die Funktion eines Placement Agents wird für Partner
angeboten, die ihr Produkt auch an Dritte vermarkten wollen.
"Die Welt im Publikumsfondsgeschäft hat sich in den letzten Jahren massiv
verändert und die Anforderungen auf der regulativen Seite, zum Beispiel
durch MiFID II, werden den Bedarf an unabhängiger Beratung in allen
Strukturfragen deutlich erhöhen", so Marco Schmitz, gemeinsam mit Bernhard
Ismann Geschäftsführer der Gesellschaft. "Die vertriebliche Landschaft ist
im Umbruch, dies führt zu neuen Notwendigkeiten im Umgang mit den
verschiedenen Vertriebskanälen. Dabei kann ein unabhängiger Placement Agent
wie die AAB Asset Services GmbH schnell und flexibel auf diese
Veränderungen und Bedürfnisse eingehen." Ismann: "Wir wollen Initiatoren,
die eine vertriebliche Ausweitung anstreben, den Zugang zum deutschen
B2B-Markt ermöglichen und erweitern. Von unserer Unabhängigkeit von KVGen
und Depotbanken und der besonderen Expertise im Wertpapiergeschäft
profitieren unsere zukünftigen Mandanten."
Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf der Beratung bei der
Strukturierung des Sondervermögens im Hinblick auf das angedachte
Anlagevolumen bzw. die Assetklassen und die geplante Investorenzielgruppe.
Das Angebot des neuen Dienstleistungs-unternehmens wird sich in erster
Linie auf die Bereiche Consulting rund um Fondsprojekte,
Mandatsunterstützung und die Placement-Agent-Funktion konzentrieren. Die
AAB Asset Services GmbH bietet fundiertes Know-how, um zielführende
Fondslösungen nach deutschem und luxemburgischem Recht aufzusetzen.
Als einer der ersten Kunden wird die Tiberius Asset Management AG das
Know-how der AAB Asset Services nutzen. Die Geschäftsführung ist
optimistisch, dass weitere Unternehmen in Kürze folgen werden.
?
Marco Schmitz mit seinem aktuell vierköpfigen Team kann sich auf
langjährige Erfahrung im B2B-Geschäft mit namenhaften Partnern berufen.
"Mit seiner profunden Marktkenntnis in Deutschland, Luxemburg und Übersee
und unserer Unabhängigkeit als Bank mit spezieller Wertpapierexpertise wird
die AAB Asset Services eine interessante Adresse für Family Offices,
Banken, Vermögensverwalter und Stiftungen", zeigt sich Lothar Behrens,
Vorstand der AAB und Aufsichtsratsvorsitzender, zuversichtlich.
Die Augsburger Aktienbank ist eine 100-prozentige Tochter der LVM
Versicherung, Münster. Da auch die LVM ihrerseits nicht als Asset Manager
auftritt, bietet die AAB Asset Services GmbH die Gewähr einer stets
unabhängigen Beratung. Ab 2017 wird die Gesellschaft ihre Dienstleistungen
aktiv und vollumfänglich anbieten.
Für weitergehende Informationen oder einen Interviewtermin kontaktieren Sie
bitte:
Marco Schmitz
Tel. 0821 319515-207
m.schmitz@aab-as.de
www.aab-as.de



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/aabasset/515875.htmlBildunterschrift: Geschäftsführer: Marco Schmitz und bernhard IsmannDokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=QMRCAWJXDXDokumenttitel: Gründung AAB Asset Services GmbH
Emittent/Herausgeber: AAB Asset Services GmbH
Schlagwort(e): Finanzen
02.11.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

515875  02.11.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR