DGAP-News: Ergomed gibt Co-Development-Vereinbarung mit Asarina Pharma AB bekannt

Nachricht vom 02.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Vereinbarung

Ergomed gibt Co-Development-Vereinbarung mit Asarina Pharma AB bekannt
02.11.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergomed gibt Co-Development-Vereinbarung mit Asarina Pharma AB bekannt
 

London, UK und Stockholm, Schweden - 2. November 2016: Ergomed plc ("Ergomed" oder das "Unternehmen"; AIM: ERGO LN, Xetra: 2EM GR), ein Unternehmen, das die Durchführung klinischer Studien als Dienstleistung anbietet und sich der Entwicklung neuer Wirkstoffe widmet, gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Co-Development-Vereinbarung mit Asarina Pharma AB ("Asarina") über das Phase-IIb-Programm zur klinischen Entwicklung von Sepranolon (UC1010) als gezielte Behandlungsmöglichkeit von Patienten mit prämenstrueller Dysphorie ("Premenstrual Dysphoric Disorder", PMDD) abgeschlossen hat.

Gemäß den Vertragsbedingungen wurde Ergomed als klinisches Auftragsentwicklungsinstitut mit der Durchführung von Asarinas randomisierter, multizentrischer, multinationaler klinischen Phase-IIb-Studie beauftragt. Der Start der Studie ist für 2017 geplant. Ergomed wird in die Studie investieren und erhält dafür im Gegenzug eine Kapitalbeteiligung an Asarina.

PMDD, die schwerste Form des prämenstruellen Syndroms, ist durch das Auftreten zyklischer Symptome wie Depressionen, Angstzustände, Gereiztheit, Gefühlsschwankungen und emotionalem Kontrollverlust gekennzeichnet, die stets gegen Ende des Menstruationszyklus auftreten und sich stark auf das berufliche und persönliche Leben der Betroffenen auswirken. Bei rund 5% aller Frauen tritt diese Störung während ihrer fruchtbaren Zeit auf - vom Beginn der Menstruation bis zur Menopause.

Asarinas Produktkandidat Sepranolon ist eine proprietäre, körpereigene, niedermolekulare, First-in-Class-Substanz, die ihre Wirkung als GABA-A modulierender Steroid-Antagonist (GAMSA) entfaltet. Sepranalon ist das erste Produkt, das speziell zur Behandlung von PMDD entwickelt wird. Die Wirkung von Sepranolon konnte in Tiermodellen dieses Syndroms gezeigt werden sowie in einem validierten menschlichen pharmakodynamischen Modell, welches für die Bewertung der gezielten Wirkung von Medikamenten, die die GABA-Mechanismen im Gehirn beeinflussen, verwendet wird.

Asarina hat bereits eine explorative, doppelt verblindete, randomisierte, Plazebo-kontrollierte klinische Phase-I/II-Studie mit 120 Frauen, die an PMDD leiden, abgeschlossen, in welcher die Sicherheit, Wirksamkeit und Pharmakokinetik von Sepranolon untersucht wurde. In der Studie konnte gezeigt werden, dass Sepranolon ein ausreichendes Sicherheitsprofil aufwies, gut vertragen wurde und zu einer statistisch signifikanten Verbesserung der PMDD-Symptome im Vergleich zu Plazebo führte. Vor allem jedoch konnte durch das Medikament das Arbeits- und Familienleben der Frauen normalisiert werden.

Dr. Miroslav Reljanovic, Chief Executive Officer von Ergomed, kommentierte die Nachricht:

"Wir freuen uns sehr, Asarina als Co-Development-Partner bei ihrem klinischen Phase-IIb-Programm mit Sepranolon zu begleiten. Sepranolon besitzt das Potenzial, eine First-in-Class-Therapie für diese ernsthafte Erkrankung zu werden. Die Vereinbarung mit Asarina erweitert einmal mehr die Chancen, die sich aus unserem Pipeline-Portfolio ergeben. Dabei partizipieren wir an dem Upside-Potenzial, das mit der erfolgreichen Medikamentenentwicklung verbundenen ist, indem wir unsere Expertise und unsere Erfahrung in der Bereitstellung von Dienstleistungen zur Durchführung klinischer Studien einbringen, um derartige Entwicklungen zu unterstützen."

Peter Nordkild, Chief Executive Officer von Asarina, fügte hinzu:

"Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Ergomed für die Durchführung unserer Phase-IIb-Studie mit Sepranolon bekannt zu geben. Prämenstruelle Dysphorie ist für Frauen, die unter dieser Erkrankung leiden, sehr belastend. Wir sind davon überzeugt, dass Ergomed ein idealer Partner ist, um diese innovative Therapie durch die klinische Entwicklung zu begleiten und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team."

-ENDE -
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MC Services AGKontakt für Kontinentaleuropa
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22anne.hennecke@mc-services.eu
 

Über Ergomed
Ergomed plc ist ein profitables Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das für die pharmazeutische Industrie Dienstleistungen im Bereich der Wirkstoffentwicklung anbietet und über ein wachsendes Portfolio von Co-Development-Partnerschaften verfügt. Ergomed agiert in über 50 Ländern.

Ergomed ist ein Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen klinische Entwicklung, Studien-Management und Pharmakovigilanz. Die Gesellschaft arbeitet für über 100 Kunden, darunter sowohl Top10-Pharmaunternehmen als auch kleine und mittelgroße Unternehmen der Wirkstoffentwicklung. Ergomed führt erfolgreich klinische Entwicklungsprogramme von der Phase I bis hin zu späten Entwicklungsphasen durch.

Ergomed hat einen umfangreichen therapeutischen Fokus mit einer besonderen Expertise in Onkologie, Neurologie und Immunologie sowie in der Entwicklung von Medikamenten für seltene Erkrankungen (Orphan Drugs). Das Unternehmen ist der Auffassung, dass sich der Ansatz von Ergomed in der klinischen Entwicklung durch sein innovatives Modell des Studienzentren-Managements und den Einsatz von Ärzteteams für die Durchführung von klinischen Studien von dem anderer Anbieter unterscheidet. Dadurch arbeitet Ergomed sehr eng mit den Ärzten zusammen, die an den klinischen Studien beteiligt sind.

Zusätzlich zu seinem Angebot an qualitativ hochwertigen Dienstleistungen in der klinischen Entwicklung baut Ergomed ein Portfolio an Co-Development-Partnerschaften mit Pharma- und Biotech-Unternehmen auf, mit denen es sich die Risiken und Chancen in der Wirkstoffentwicklung teilt. Dabei bringt Ergomed seine umfassende Expertise und seine Dienstleistungen in die Programme ein und erhält im Gegenzug eine Gewinnbeteiligung an den Wirkstoffkandidaten, die sich in der Entwicklung befinden. Zudem erwarb Ergomed kürzlich eine Pipeline von Produkten für die Blutstillung bei chirurgischen Eingriffen, die das Unternehmen selbst entwickelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ergomedplc.com.
 

Über Asarina Pharma

Asarina Pharma entwickelt neuartige und zugeschnittene Produkte zur Behandlung von Frauen mit schweren Symptomen, die im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus auftreten. Darunter auch die prämenstruelle Dysphorie ("Premenstrual Dysphoric Disorder", PMDD). Asarinas Produkte ermöglichen Frauen, die Kontrolle über ihr eigenes Leben zu behalten.











02.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



516075  02.11.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand
17.07.2018 - Manz Aktie im Plus - Großauftrag sorgt für Kursanstieg


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR