DGAP-News: comdirect: Neunmonatsergebnis in Höhe von 106,9 Millionen Euro vor Steuern

Nachricht vom 02.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: comdirect bank AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

comdirect: Neunmonatsergebnis in Höhe von 106,9 Millionen Euro vor Steuern
02.11.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
comdirect: Neunmonatsergebnis in Höhe von 106,9 Millionen Euro vor Steuern

- Erträge in Höhe von fast 300 Millionen Euro im Neunmonatszeitraum

- Ziel-Eigenkapitalrendite für Gesamtjahr 2016 fest im Blick

- B2C-Wachstum: 44 Tausend mehr Depots und 2,2 Milliarden Euro Depot-Nettomittelzuflüsse

- Innovationen im dritten Quartal: Multibanking-Service und Jugend-App MoBox

Quickborn, 2. November 2016. Die comdirect Gruppe hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 ein Vorsteuerergebnis in Höhe von 106,9 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 77,9 Millionen Euro). "Mit diesem Ergebnis befinden wir uns bereits auf der Zielgeraden zum Profitabilitätsziel für das Gesamtjahr 2016", sagt Arno Walter, Vorstandsvorsitzender der comdirect bank AG. Zum Halbjahr hatte comdirect eine Ziel-Eigenkapitalrendite von über 19 Prozent für das Gesamtjahr 2016 angekündigt. Dies entsprach einem Vorsteuerergebnis von mehr als 110 Millionen Euro. Walter ergänzt: "In den letzten neun Monaten haben wir ordentlich PS auf die Straße gelegt. Wir haben ein neues, frisches Corporate Design und viele neue Produkte und Services eingeführt: Dazu gehören die comdirect trading App, Aktiensparpläne, das ETF-Bonussparen sowie ein eigener Ratenkredit. Ganz neu sind die Banking-App MoBox speziell für Jugendliche und unser Multibanking-Service auf der Website." Mit Multibanking bietet comdirect dem Kunden als erste deutsche Bank die Möglichkeit, alle seine Konten, Karten und Depots institutsübergreifend im Persönlichen Bereich zusammenzuführen und zu managen. Bereits seit dem Jahr 2010 gibt es bei comdirect in der banking App für iOS einen Multibanking-Service, der regelmäßig von rund einhunderttausend Kunden genutzt wird. Jetzt wird der Service auch zentral über die Website und damit ebenso für alle mobilen Endgeräte zur Verfügung gestellt. Walter: "comdirect entwickelt sich von der Direktbank zum digitalen Zentrum für alle Finanzthemen der Kunden. Mit unserem Multibanking-Service haben wir hier einen großen Schritt gemacht. Weitere Innovationen werden darauf aufsetzen."

Im Neunmonatszeitraum hat die comdirect Gruppe Gesamterträge in Höhe von
298,0 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Steigerung gegenüber Vorjahr (282,9 Millionen Euro) ist auf einen im zweiten Quartal entstandenen Einmalertrag von rund 41 Millionen Euro vor Steuern aus der Mitgliedschaft bei VISA Europe und deren Integration in die VISA Inc. USA zurückzuführen. Ausgewiesen ist der Sonderertrag im Ergebnis aus Finanzanlagen. Der Provisionsüberschuss lag mit 159,9 Millionen Euro neun Prozent unterhalb des Rekordwerts aus dem Vorjahr (174,8 Millionen Euro). Hintergrund ist neben der moderaten Abnahme der Orderzahlen (von 11,0 auf 10,8 Millionen) durch einen ruhigeren Trading-Sommer das im Jahresdurchschnitt gesunkene Kursniveau, das sich auf die Vertriebsfolgeprovisionen aus dem Fondsgeschäft auswirkte sowie zu einem geringeren durchschnittlichen Ordervolumen führte. Der Zinsüberschuss nach Risikovorsorge sank angesichts der nochmals niedrigeren Marktzinsen auf 91,8 Millionen Euro und um zehn Prozent unter Vorjahr (101,8 Millionen Euro). Die Verwaltungsaufwendungen wurden in den ersten neun Monaten 2016 um sieben Prozent auf 191,1 Mio. Euro gesenkt (Vorjahr: 205,0 Millionen Euro). Durch aktives Kosten- und Investitionsmanagement wurden damit Teile des marktbedingten Ertragsrückgangs kompensiert.

Im Geschäftsfeld B2C (comdirect bank AG) erhöhte sich die Kundenzahl seit Jahresbeginn um 56 Tausend auf 2,057 Millionen. Im gleichen Zeitraum stiegen die Zahl der Depots um 44 Tausend auf 988 Tausend und die Anzahl der Girokonten um 68 Tausend auf 1,334 Millionen. Das betreute Kundenvermögen kletterte im Neunmonatszeitraum auf 42,9 Milliarden Euro im Vergleich zu 39,9 Milliarden Euro zum Jahresende 2015. Die Nettomittelzuflüsse lagen bei 3,3 Milliarden Euro - davon wurden 2,2 Milliarden Euro ins Depot investiert (Vorjahr: 1,7 Milliarden Euro). Walter dazu: "Die Zahlen belegen: comdirect bleibt auf Wachstumskurs. Die Konten- und Depotanzahl sowie die Assets haben weiter deutlich zugelegt. Genau dies werden wir auch künftig vorantreiben. Wir wollen noch mehr Kunden mit unseren innovativen Produkten begeistern. Wir bauen smarte und intelligente Lösungen, die unseren Kunden Zeit und Geld sparen und damit ihr Leben ein Stück weit einfacher machen." Erst jüngst wurde comdirect bei den renommierten Efma-Accenture Awards in Barcelona mit dem Silver Award für die Innovation smartPay ausgezeichnet. Mit der smartPay App kann der Kunde, Rechnungen mit einem mobilen Endgerät abfotografieren und bezahlen sowie dann archivieren - jederzeit von überall wieder abrufbar.

Im Geschäftsfeld B2B (ebase GmbH) stieg die Zahl der betreuten Kunden in den ersten neun Monaten um 2 Tausend auf 991 Tausend. Das betreute Kundenvermögen wuchs auf 27,0 Milliarden Euro (Jahresende 2015: 25,6 Milliarden Euro). Die Nettomittelzuflüsse, die fast vollständig aufs Depotvolumen entfielen, lagen bei 1,6 Milliarden Euro.

Die Gesamtkundenzahl der comdirect Gruppe kletterte bis zum Ende der ersten neun Monate auf 3,048 Millionen, das betreute Kundenvermögen auf 69,9 Milliarden Euro (Jahresende 2015: 65,5 Milliarden Euro). Die Nettomittelzuflüsse in der Gruppe lagen bei insgesamt 4,9 Milliarden Euro, davon flossen 3,7 Milliarden Euro in Depots.

Zahlen kompakt

Tsd. Euro
Q3/15
Q4/15
Q1/16
Q2/16
Q3/16
Zinsüberschuss
 
 
 
 
 
nach Risikovorsorge
32.869
32.690
32.024
30.973
28.784
Provisionsüberschuss
58.659
53.591
54.876
53.568
51.459
Sonstiges Ergebnis
1.104
1.422
1.804
42.827
1.693
Verwaltungs-
 
 
 
 
 
aufwendungen
66.086
74.971
64.977
63.217
62.907
Ergebnis vor Steuern
26.546
12.732
23.727
64.151
19.029
Ergebnis nach Steuern
19.135
8.322
17.270
49.037
13.597

 

Tsd. Euro
9M/15
9M/16
9M/16 vs.
 
 
 
9M/15
Zinsüberschuss
 
 
 
nach Risikovorsorge
101.819
91.781
-9,9 %
Provisionsüberschuss
174.774
159.903
-8,5 %
Sonstiges Ergebnis
6.292
46.324
636,2 %
Verwaltungs-
 
 
 
aufwendungen
205.009
191.101
-6,8 %
Ergebnis vor Steuern
77.876
106.907
37,3 %
Ergebnis nach Steuern
56.720
79.904
40,9 %

 

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung
Annette Siragusano
Tel. +49 (0) 41 06/704-1960
E-Mail: annette.siragusano@comdirect.de
Ullrike Hamer
Tel. + 49 (0) 41 06/704 -1545
E-Mail: ullrike.hamer@comdirect.de

Hinweise für Redaktionen
Weitere Infos zur Geschäftsentwicklung im den ersten neun Monaten 2016 finden Sie hier: https://www.comdirect.de/cms/ueberuns/de/investorrelations/veroeffentlichungen.html

Alle Pressemitteilungen finden Sie unter www.comdirect.de/presse
Unter www.bank-neu-denken.de, dem comdirect Vorstands-Blog, gibt es Neues zu digitalen Trends und Innovationen rund um Finanzen.
Folgen Sie uns auf Twitter unter https://twitter.com/comdirect oder https://twitter.com/Arno_Walter

Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten,
teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de

 











02.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
comdirect bank AG



Pascalkehre 15



25451 Quickborn



Deutschland


Telefon:
+ 49 (0) 4106/704-0


Fax:
+ 49 (0) 4106/708-2580


E-Mail:
info@comdirect.de


Internet:
www.comdirect.de


ISIN:
DE0005428007


WKN:
542800


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



515925  02.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR