DGAP-News: EI Sturdza Strategic Management Limited: E.I. Sturdza Strategic Europe Value Fund überzeugt zum 6-jährigen Fondsjubiläum mit Wertzuwachs von 108 Prozent

Nachricht vom 31.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EI Sturdza Strategic Management Limited / Schlagwort(e): Fonds

EI Sturdza Strategic Management Limited: E.I. Sturdza Strategic Europe Value Fund überzeugt zum 6-jährigen Fondsjubiläum mit Wertzuwachs von 108 Prozent
31.10.2016 / 17:07


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
E.I. Sturdza Strategic Europe Value Fund überzeugt zum 6-jährigen Fondsjubiläum mit Wertzuwachs von 108 Prozent

- Fondsmanager Willem Vinke hat zwischen 2011 und 2015 jedes Jahr die Benchmark
  deutlich geschlagen

- Fokussiertes Portfolio mit 25 bis 35 europäischen Qualitätsaktien

- Fonds von Morningstar mit 5 Sternen und von Citywire mit Top Rating von "AAA"   
  ausgezeichnet

- Citywire kürt E.I. Sturdza zum besten europäischen Aktienfondsanbieter

- Fondsvolumen auf rund 1,2 Milliarden Euro gestiegen

Frankfurt, 31. Oktober 2016 - Der E.I. Sturdza Strategic Europe Value Fund überzeugt Anleger und Marktbeobachter seit nunmehr sechs Jahren. Der Fonds rangiert dabei stets in der absoluten Spitzengruppe der besten Aktienfonds in Europa. Zum 6-jährigen Fondsjubiläum (Stichtag: 29. Oktober 2016) kann der Fonds mit einer mehr als doppelt so guten Performance wie seine Benchmark aufwarten. Während bei dem von Fondsmanager Willem Vinke gemanagten Fonds ein Wertzuwachs von 107,58 Prozent zu Buche steht, hat der MSCI Europe Net Total Return im gleichen Zeitraum 49,8 Prozent zugelegt.

Dabei gelang es Vinke und seinem Team mit dem Fonds, der vom Analysehaus Morningstar mit der Höchstnote von 5 Sternen bewertet wird, in jedem Jahr seit der Auflage 2010 besser als die Benchmark abzuschneiden. Der durchschnittliche jährliche Wertzuwachs des E.I. Sturdza Strategic Europe Value Fund lag bei mehr als 13 Prozent p.a. Aufgrund der guten Performance ist das Fondsvolumen deutlich gestiegen. Ende September lagen die Assets under Management bei 1,165 Milliarden Euro. Bei der Verleihung der Citywire Deutschland Awards wurde E.I. Sturdza nun zudem als bestes europäisches Aktienfondshaus ausgezeichnet.

Mit dem bekennenden Quality Value Manager Willem Vinke und Steven Bowen verwalten zwei erfahrene und erfolgreiche Spezialisten den E.I. Sturdza Strategic Europe Value Fund (ISIN: IE00B5VJPM77). Vinke ist seit 1992 im Fondsmanagement tätig und managt seit 1995 europäische Aktienfonds mit Stationen bei Morgan Stanley und JO Hambro Capital Management. Bowen verfügt über zwanzig Jahre Erfahrung im Fondsmanagement und war unter anderem mehrere Jahre für Franklin Templeton und für HSBC Asset Management tätig.

Der Fonds umfasst ein konzentriertes Portfolio von 25 bis 35 Unternehmen, die mittels Fundamentalanalyse ausgewählt werden. Vinke vertraut beim Auswahlprozess auf seine langjährige Erfahrung und auf die Unternehmenszahlen. Emotionen spielen für den Quality Value-Manager keine Rolle. Eine intensive Analyse der Unternehmensbilanzen ist das Kernstück der Qualitätsanalyse. Das Team spricht mit dem Management der Unternehmen, die es interessieren und diskutiert im Team über die Unternehmen und die jeweiligen Wachstumstreiber. Wenn die Meinung seines Teams vom Markt abweicht, sieht Vinke die Chance, Geld für die Anleger zu verdienen.

Das Team investiert in Gesellschaften, die in ihren Bereichen Marktführer sind, die in Märkten mit hohen Markteintrittsbarrieren agieren, weniger kapitalintensiv sind sowie eine hohe Eigenkapitalrentabilität und einen hohen freien Cashflow aufweisen. In der Regel hält das Fondsmanagement die Aktienpositionen ein bis drei Jahre im Depot. Wenn ein Titel das von dem Team ermittelte Kursziel erreicht hat, wird überprüft, ob das Kursziel angehoben werden muss. Wenn das nicht der Fall ist, verkauft das Investmentteam.

Vor dem Hintergrund der politischen und konjunkturellen Risiken in den USA und in Europa sieht sich Vinke mit seinem Investmentschwerpunkt auf defensiven Branchen weiterhin gut aufgestellt. Zu den vom Fondsteam bevorzugten Sektoren zählen Konsum, Informationstechnologie und die Gesundheitsbranche. Die Konsumwerte sind schon länger Favoriten. Daher sind Anbieter von Gütern des täglichen Bedarfs stark gewichtet. Präferiert werden Unternehmen, die auch in stürmischen und volatilen Börsenzeiten mit ihren Ergebnissen und Wachstumschancen überzeugen können. Untergewichtet hat das Investmentteam Finanztitel und kapitalintensive Branchen.

Über E.I. Sturdza

E.I. Sturdza Strategic Management Limited (EISML) wurde im November 1999 gegründet und gehört zur EI Sturdza Financial Group mit Hauptsitz in Genf. Insgesamt verwaltet die Gruppe ca. EUR 9 Mrd. davon EUR 2,7 Mrd. in Investmentfonds. EISML ist verantwortlich für die Fondsaktivitäten der Gruppe wobei sie sich auf exklusive Partnerschaften mit ausgewählten Portfoliomanagern stützt, die allesamt in ihrem Bereich führend sind und eine solide und langfristige Erfolgsbilanz aufweisen. Dabei stellt EISML ihren Portfoliomanagern eine umfassende Infrastruktur zur Verfügung, die es ihnen erlaubt sich auf das reine Portfoliomanagement zu konzentrieren. Die Fonds sind in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen und verfügen über die erforderliche Steuertransparenz.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eisturdza.com

Pressekontakt:

edicto GmbH
Elke Pfeifer / Axel Mühlhaus
Tel. +49 (69) 905 505-57
epfeifer@edicto.de











31.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EI Sturdza Strategic Management Limited



Sarnia House, Le Truchot



GY1 1GR St Peter Port



Guernsey


Telefon:
+44 1481 722 322


Fax:
+44 1481 710 884


E-Mail:
info@eisturdza.com


Internet:
www.eisturdza.com







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



516093  31.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR