DGAP-News: Vonovia SE: Vonovia legt Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2015 vor (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 28.10.201628.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit

Vonovia SE: Vonovia legt Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2015 vor (News mit Zusatzmaterial)
28.10.2016 / 10:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vonovia legt Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2015 vor
Bochum, 28. Oktober 2016 - Die Vonovia SE hat ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2015 heute veröffentlicht. Das Unternehmen informiert auf 100 Seiten über die wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung bei der Bewirtschaftung der Wohnungen im Bestand. Grundlage für den Nachhaltigkeitsbericht sind die weltweit anerkannten Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI G4) sowie die EPRA Best Practice Recommendations on Sustainability Reporting, dem gängigen Bewertungsstandard der Immobilienbranche.
Thematische Schwerpunkte bilden die Felder Unternehmensführung, Gesellschaft und Kunden, Umwelt und Mitarbeiter. "Kaum etwas ist grundlegender als das Thema Wohnen. Viele unserer Kunden leben seit Jahren oder sogar Jahrzehnten in ihren Wohnungen. Wir haben ihnen gegenüber eine besondere Verantwortung, aber auch gegenüber der Gesellschaft und unseren Aktionären", erläutert Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender der Vonovia SE. "Mit der Vorlage unseres Nachhaltigkeitsberichts zeigen wir, dass und wie wir ökonomische, ökologische und soziale Aspekte bei unseren Entscheidungen berücksichtigen. Nachhaltigkeit ist uns wichtig."
Nachhaltige Quartiersentwicklung
Die Quartiersentwicklung hat in der nachhaltigen Unternehmensstrategie von Vonovia einen besonderen Stellenwert. Ein Beispiel dafür ist das Eltingviertel in Essen. "Zusammen mit der Stadt Essen und den Anwohnern werten wir das Quartier auf. Dabei ist uns wichtig, dass es bezahlbar bleibt und die Menschen sich dort wohlfühlen. Das geschieht u.a. durch zeitgemäße Energieversorgung und mit geringerem Energieverbrauch, nachhaltige Wohnkonzepte, eine verbesserte Infrastruktur sowie durch die Einbindung sozialer Projekte", erläutert Buch.
Investitionen in energetische Maßnahmen dienen dem Klimaschutz
Ein Beispiel für die nachhaltige Unternehmenspolitik sind die gestiegenen Investitionen in Gebäude und Wohnungen. Ein großer Teil der Investitionen floss dabei in die energetische Modernisierung, bei der Fassaden, Kellerdecken und Dachböden gedämmt sowie technologisch bessere Heizungsanlagen eingebaut wurden. 2015 wurden die Dämmungen bei rund 7.000 Wohnungen erneuert. Insgesamt entsprachen diese Maßnahmen einer Energieeinsparung von 43 % in den 2015 sanierten Gebäuden bzw. einer Reduzierung der CO2- Emissionen um 47 %.
Unternehmenszentrale: Zertifizierung nach DGNB Gold Standard
Auch beim Bau der neuen Unternehmenszentrale in Bochum berücksichtigt Vonovia Standards für Nachhaltigkeit. Das 6-geschossige Gebäude für 1.000 Mitarbeiter soll Anfang 2018 fertiggestellt werden und eine Zertifizierung nach DGNB Gold Standard erhalten. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) betrachtet bei der Zertifizierung durchgängig alle wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens. Diese umfassen die sechs Themenfelder Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und Standort. Um eine Zertifizierung in Gold zu erreichen, müssen mehr als 65 % der Vorgaben erfüllt werden.
Der Nachhaltigkeitsbericht steht als Download zur Verfügung unter:
Deutsch: http://reports.vonovia.de/2015/nachhaltigkeitsbericht
Englisch: http://reports.vonovia.de/2015/sustainability-report
Über Vonovia
Die Vonovia SE ist Deutschlands führendes bundesweit aufgestelltes Wohnungsunternehmen. Heute besitzt und verwaltet Vonovia rund 340.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland. Der Portfoliowert liegt bei zirka 24 Mrd. EUR. Hinzu kommen zirka 54.000 Wohnungen Dritter, die von Vonovia verwaltet werden. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem wird das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung bauen.
Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt rund 6.900 Mitarbeiter.
Zusatzinformationen:
Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code: 094567408
Sitz der Vonovia SE: Münsterstrasse 248, 40470 Düsseldorf, Deutschland
Geschäftsanschrift der Vonovia SE: Philippstrasse 3, 44803 Bochum, Deutschland
Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=BRMMMPPQMXDokumenttitel: Vonovia legt Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2015 vor
28.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Vonovia SE



Philippstraße 3



44803 Bochum



Deutschland


Telefon:
+49 234 314 2384


Fax:
+49 234 314 888 2384


E-Mail:
investorrelations@vonovia.de


Internet:
www.vonovia.de


ISIN:
DE000A1ML7J1


WKN:
A1ML7J


Indizes:
DAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



515575  28.10.2016 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
22.02.2019 - Nordex Aktie: Geht die Hausse jetzt weiter?
22.02.2019 - Wirecard: Braun verteilt Beruhigungspillen
21.02.2019 - onoff: Börsenpremiere am Aschermittwoch
21.02.2019 - FCR Immobilien verkauft „Stadtpassage” in Salzgitter
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Dermapharm bringt neue Heuschnupfen-Arzneien auf den Markt


Chartanalysen

22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?


Analystenschätzungen

21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Prognose für 2020 steigt an
21.02.2019 - Glencore: Komplizierte Gemengelage
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Fresenius Medical Care: Gewinnerwartungen steigen an
21.02.2019 - Aixtron Aktie: Das belastet den Aktienkurs
20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen


Kolumnen

22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR