MPC Capital: Studenten beziehen erste STAYTOO-Apartments in Nürnberg und Bonn (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 27.10.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 27.10.2016 / 13:02

MPC Capital: Studenten beziehen erste STAYTOO-Apartments in Nürnberg und Bonn

Hamburg/Nürnberg/Bonn, 27. Oktober 2016 - Pünktlich zum Beginn des Wintersemesters 2016/17 öffnen in diesen Tagen die ersten STAYTOO-Apartments in Nürnberg und Bonn ihre Türen. Die ersten Studierenden haben ihre Wohnungen bereits bezogen.

Das STAYTOO Nürnberg liegt in der Äußeren Bayreuther Straße und bietet 185 Apartments mit Wohnflächen zwischen 17 und 33 m2. Die Mietpreise für die möblierten Wohneinheiten beginnen ab 449 Euro im Monat und variieren je nach Größe und Lage innerhalb des Gebäudes.

Das STAYTOO Bonn befindet sich in der Rochusstraße im Ortsteil Duisdorf, etwa 10 Fahrradminuten entfernt von der Universität Bonn und dem Campus Endenich. Das ehemalige Bürogebäude, das in den letzten 18 Monaten vollständig revitalisiert wurde, umfasst 163 Apartments mit Wohnflächen zwischen 18 und 31 m2. Auch hier starten die Mietpreise bei 449 Euro pro Monat.

Für alle STAYTOO-Apartments gilt: Die Mieten sind grundsätzlich All-Inclusive-Preise und enthalten alle Nebenkosten wie Internet, Strom, Wasser und Heizung. Auch die Nutzung der Fitness- und Gemeinschaftsräume ist im Preis enthalten.

Für die Entwicklung und Vermarktung der STAYTOO-Apartments zeichnet der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital verantwortlich. Gemeinsam mit institutionellen Investoren hat MPC Capital eine Plattform für Mikro-Apartments aufgebaut, um qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Wohnraum für Studenten zu schaffen. Im Mittelpunkt steht dabei der Leitsatz, die Lebensbereiche Studieren, Arbeiten und Wohnen optimal miteinander zu verbinden. Alle STAYTOO-Objekte zeichnen sich durch moderne Wohnungen aus, die Raum für Individualität bieten. Gleichzeitig ermöglichen Gemeinschaftsflächen zum Lernen, Spaß haben und Chillen jederzeit den sozialen Kontakt unter den Studierenden.

Weitere STAYTOO-Projekte entstehen derzeit in Berlin, Kaiserslautern und Leipzig.

Über MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)
Die MPC Capital AG ist ein unabhängiger Asset- und Investment-Manager für sachwertbasierte Kapitalanlagen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 240 Mitarbeiter.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/mpccapital/515167.htmlBildunterschrift: STAYTOO Studentenapartments
Emittent/Herausgeber: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG
Schlagwort(e): Immobilien
27.10.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MPC Münchmeyer Petersen Capital AG



Palmaille 75



22767 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 380 22-0


Fax:
+49 (0)40 380 22-4878


E-Mail:
kontakt@mpc-capital.com


Internet:
www.mpc-capital.de


ISIN:
DE000A1TNWJ4


WKN:
A1TNWJ


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

515167  27.10.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR