DGAP-Adhoc: Halloren Schokoladenfabrik AG: Vorstand und Aufsichtsrat beschließen Rückkauf eigener Aktien

Nachricht vom 25.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Halloren Schokoladenfabrik AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

Halloren Schokoladenfabrik AG: Vorstand und Aufsichtsrat beschließen Rückkauf eigener Aktien
25.10.2016 / 16:01

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 MAR
Halloren Schokoladenfabrik AG: Vorstand und Aufsichtsrat der Halloren
Schokoladenfabrik AG beschließen Rückkauf eigener Aktien
Halle / Saale, den 25. Oktober 2016 - Der Vorstand der Halloren
Schokoladenfabrik AG (ISIN DE000A0LR5T0) hat mit Zustimmung des
Aufsichtsrats beschlossen, von der durch die Hauptversammlung vom
17.06.2015 erteilten Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien gemäß § 71
Absatz 1 Nr. 8 AktG Gebrauch zu machen. Insgesamt können bis zum 16.06.2020
bis zu 10% des zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Ermächtigung
bestehenden Grundkapitals durch die Gesellschaft erworben werden. Die
Aktien sollen ausschließlich über die Börse erworben werden. Der Kaufpreis
je Aktie (ohne Nebenkosten) darf den arithmetischen Mittelwert der
Schlusskurse der Aktien der Gesellschaft im Xetra-Handel an der Frankfurter
Wertpapierbörse an den letzten drei Börsentagen vor der Verpflichtung zum
Erwerb um nicht mehr als 10% über- oder unterschreiten.
In einem ersten Schritt sollen in der Zeit vom 01.11.2016 bis zum
03.12.2016 bis zu 200.000 Aktien gekauft werden. Auf der Basis des
vorstehend genannten Beschlusses der Hauptversammlung sind weitere
Rückkäufe von eigenen Aktien jederzeit möglich.
Der Vorstand hält die Aktie und damit die Gesellschaft zum derzeitigen Kurs
für unterbewertet. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft wollen mit
dem Erwerb der eigenen Aktien durch die Gesellschaft nach den jüngsten
Kursentwicklungen der Aktie positive Signale an den Kapitalmarkt senden.
Die Geschäftstätigkeit der Halloren Schokoladenfabrik AG wird durch den am
21.10.2016 angekündigten Rückzug vom Freiverkehr nicht berührt.
Kontakt:
Halloren Schokoladenfabrik AG
Tino Müller (Investor Relations)
Delitzscher Str. 70
06112 Halle a. d. Saale
Tel.: 0345-5642 102











25.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Halloren Schokoladenfabrik AG



Delitzscher Strasse 70



06112 Halle



Deutschland


Telefon:
+49 (0)345 / 56 42-0


Fax:
+49 (0)345 / 56 42-282


E-Mail:
info@halloren.de


Internet:
http://www.halloren.de


ISIN:
DE000A0LR5T0


WKN:
A0LR5T


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



514389  25.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2018 - Mologen: Die Bilanz ist da
25.04.2018 - Siltronic vervielfacht Quartalsgewinn
25.04.2018 - Comdirect Bank: Commerzbank-Tochter meldet Gewinnanstieg
25.04.2018 - Nordex Aktie: Interessante Lage nach der Kurserholung
25.04.2018 - Aumann Aktie: Lohnt sich eine Spekulation?
25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - LPKF Laser bestätigt trotz Ergebnisrückgang die Prognose
25.04.2018 - SGL Carbon erhöht Gewinnprognose - Sondereffekte wirken sich aus
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?
24.04.2018 - Eyemaxx holt sich 20 Millionen Euro per Anleihe


Chartanalysen

25.04.2018 - Aumann Aktie: Lohnt sich eine Spekulation?
25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?


Kolumnen

25.04.2018 - Türkei: Vorgezogene Neuwahlen sorgen nur kurzfristig für Erholung - Commerzbank Kolumne
25.04.2018 - DAX lotet Marken aus: Punktlandung und Ping-Pong - Donner + Reuschel Kolumne
25.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
25.04.2018 - DAX: Die Schaukelbörse setzt sich fort - UBS Kolumne
24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR