DGAP-Adhoc: DF Deutsche Forfait AG legt angepasste Budgetplanung 2016/17 vor

Nachricht vom 19.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: DF Deutsche Forfait AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Planzahlen

DF Deutsche Forfait AG legt angepasste Budgetplanung 2016/17 vor
19.10.2016 / 17:59

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DF Deutsche Forfait AG legt angepasste Budgetplanung 2016/17 vor
- Für 2016 geringes Neugeschäft; Optimierung der Compliance für
Wiedereinstieg
- Im Geschäftsjahr 2017 deutlich erhöhtes Geschäftsvolumen und positives
operatives Ergebnis erwartet

Köln, 19. Oktober 2016 - Der neu formierte Vorstand der DF Deutsche Forfait
AG hat heute eine überarbeitete Budgetplanung für 2016 und 2017
verabschiedet. Demnach erwartet das Management für die zwölf Monate des
Jahres 2016 nur ein geringes Geschäftsvolumen von EUR 5 Mio. bis EUR 10
Mio. und somit ein negatives operatives Ergebnis. Bislang war im Zuge der
Wiederaufnahme des Geschäfts in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit einem
Geschäftsvolumen von rund EUR 150 Mio. kalkuliert worden. Vor dem
Wiedereintritt in den Markt für Außenhandelsfinanzierung soll das
Compliance- und Risikomanagementsystem der Gesellschaft dahingehend
optimiert werden, dass es höchsten internationalen Maßstäben vollumfänglich
gerecht wird. Die Gesellschaft wird dazu von mehreren internationalen auf
Compliance und Sanktionsrecht spezialisierten Anwaltskanzleien beraten.
Beim Konzernergebnis für den Zwölfmonatszeitraum 2016 geht der Vorstand,
trotz operativen Verlusten, aufgrund des positiven Ergebnisbeitrags
(Sondereffekt) aus dem im Insolvenzplan vorgesehenen Teilverzicht der
Gläubiger weiterhin von einem deutlich positiven Konzernergebnis aus. Bei
der Finanzberichterstattung 2016 ist zu berücksichtigen, dass das
Kalenderjahr 2016 in ein Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar bis 1. Juli 2016
(Aufhebung der Insolvenz) und ein Rumpfgeschäftsjahr vom 2. Juli bis 31.
Dezember 2016 eingeteilt ist.
Für das Geschäftsjahr 2017 rechnet der Vorstand aufgrund der vielfältigen
Chancen für das Geschäft der Gesellschaft mit einem deutlich erhöhten
Geschäftsvolumen und einem positiven operativen Ergebnis.?
Die Budgetplanung ist noch von der Zustimmung des Aufsichtsrats abhängig.

DF Deutsche Forfait AG
Investor Relations
Karolin Bistrovic
Kattenbug 18 - 24
50667 Köln
T +49 221 97376-61
F +49 221 97376-60
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de











19.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DF Deutsche Forfait AG



Hirtenweg 14



82031 Grünwald



Deutschland


Telefon:
+49 89 21551900-0


Fax:
+49 89 21551900-9


E-Mail:
dfag@dfag.de


Internet:
www.dfag.de


ISIN:
DE000A2AA204, DE000A1R1CC4,


WKN:
A2AA20, A1R1CC


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



512931  19.10.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR