DGAP-News: zooplus AG: Umsatzanstieg um 28% in den ersten neun Monaten 2016

Nachricht vom 20.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: zooplus AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/9-Monatszahlen

zooplus AG: Umsatzanstieg um 28% in den ersten neun Monaten 2016
20.10.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
zooplus AG: Umsatzanstieg um 28% in den ersten neun Monaten 2016

- Umsatz steigt in den ersten neun Monaten 2016 um 28% auf 655 Mio. EUR (9M 2015: 511 Mio. EUR)

- Umsatz erhöht sich im dritten Quartal um 28% auf 227 Mio. EUR (Q3 2015: 178 Mio. EUR)

- Wachstum in Großbritannien durch GBP-Abwertung deutlich geschwächt

München, 20. Oktober 2016 - Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, konnte auf Basis vorläufiger Zahlen das Unternehmenswachstum im dritten Quartal 2016 auf hohem Niveau fortführen und die bestehende Marktführerschaft im europäischen Online-Heimtierhandel weiter ausbauen. Die Umsätze erhöhten sich in diesem Zeitraum um 28% auf 227 Mio. EUR (Q3 2015: 178 Mio. EUR). Für die ersten neun Monate 2016 ergibt sich ein Umsatzanstieg von 28% auf 655 Mio. EUR (9M 2015: 511 Mio. EUR). Währungsbereinigt lag das Wachstum sowohl im dritten Quartal 2016 als auch in den gesamten neun Monaten 2016 bei 30% gegenüber dem Vorjahr.

Dabei konnten die Umsätze im für das nachhaltige Wachstum besonders wichtigen Bereich Futter erneut überproportional um 31% im dritten Quartal 2016 bzw. 32% in den ersten neun Monaten 2016 gesteigert werden. Der Anteil des Bereichs Futter am Gesamtumsatz lag sowohl im dritten Quartal als auch in den ersten neun Monaten bei 82%.

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, über den positiven Geschäftsverlauf: "Wir haben unseren Kurs des starken Umsatzwachstums zum weiteren Ausbau der Marktposition auch im dritten Quartal 2016 konsequent fortsetzen können. In allen Märkten konnten wir erneut zweistellige Wachstumsraten erzielen. In Großbritannien verzeichnen wir allerdings seit der Brexit-Entscheidung aufgrund der starken Abwertung des britischen Pfunds eine deutliche Reduzierung des Umsatzwachstums. Unser Ziel ist es jedoch, trotz der ungünstigen aktuellen Rahmenbedingungen unsere starke Marktposition in Großbritannien zu verteidigen und weiter auszubauen."

Angesichts der bisherigen Entwicklung im Jahresverlauf bestätigt der Vorstand der zooplus AG die Umsatzprognose von mindestens 900 Mio. EUR Umsatz im Gesamtjahr 2016.

Den vollständigen Bericht für die ersten neun Monate 2016 wird zooplus am 17. November 2016 veröffentlichen und auf der Internetseite investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung stellen.

Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 711 Mio. EUR - davon wurden rund 70% im internationalen Geschäft erzielt. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfsmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 25 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de

Kontakt Investor Relations / Presse:
cometis AG
Maximilian Breuer
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-22
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: breuer@cometis.de
Web: www.cometis.de











20.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
zooplus AG



Sonnenstraße 15



80331 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 95 006 - 100


Fax:
+49 (0)89 95 006 - 500


E-Mail:
contact@zooplus.com


Internet:
www.zooplus.de


ISIN:
DE0005111702


WKN:
511170


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



512963  20.10.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Deutsche Rohstoff erschließt neue Regionen
18.07.2018 - Schaltbau winkt zweistelliger Millionenertrag
18.07.2018 - Continental arbeitet an einem Börsengang
18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR