DGAP-News: DEFAMA meldet Neun-Monats-Zahlen und NAV

Nachricht vom 20.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Immobilien

DEFAMA meldet Neun-Monats-Zahlen und NAV
20.10.2016 / 07:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
* Umsatz: 2,39 Mio. EUR; FFO: 1,14 Mio. EUR; Ergebnis: 662 TEUR
* Annualisierte Jahresnettokaltmiete steigt auf 3,7 Mio. EUR
* NAV per 30.9. bei 4,38 EUR je Aktie

In den ersten neun Monaten 2016 erzielte die Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA)
bei Umsatzerlösen von 2,39 (Vj. 0,59) Mio. EUR ein Ergeb¬nis vor Zinsen,
Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1.697 (442) TEUR. Dabei wurde ein
Ergebnis vor Steuern von 832 (241) TEUR erwirtschaftet. Das Nettoergebnis
betrug 662 (193) TEUR bzw. 0,21 (0,09) Euro je Aktie. Die Funds From
Operations (FFO) erreichten 1.144 (345) TEUR. Damit hat sich das profitable
Wachstum weiter fortgesetzt. Zu beachten ist, dass im dritten Quartal
positive Einmaleffekte in mittlerer fünfstelliger Höhe verbucht werden
konnten.
Der Wert des Immobilien-Portfolio von DEFAMA beträgt rund 37 Mio. EUR und
umfasst derzeit elf Standorte mit über 52.000 qm Nutzfläche, die zu 98%
vermietet sind. Zu den größten Mietern zählen ALDI, EDEKA, LIDL, Netto,
NORMA, Konsum, Penny, REWE, Hammer, toom, AWG Mode, Dänisches Bettenlager,
Deichmann und KiK. Die annualisierte Jahresnettokaltmiete des Portfolios
liegt bei rund 3,7 Mio. EUR. Der "Innere Wert" (Net Asset Value, kurz NAV)
der DEFAMA-Aktie belief sich per 30.9. auf 4,38 EUR je Aktie.
Nach fünf Objektkäufen seit Jahresbeginn verfügt DEFAMA über eine
umfangreiche Pipeline weiterer potenzieller Objekte. "Angesichts der großen
Zahl parallel vorangetriebener Projekte sind wir optimistisch, im laufenden
Jahr noch mehrere weitere Transaktionen melden zu können", sagt
DEFAMA-Vorstand Matthias Schrade. Durch den stets mit Zeitversatz
erfolgenden Nutzen-/Lasten-Übergang werden sich diese jedoch kaum noch auf
die Ertragssituation des laufenden Geschäftsjahres auswirken.
Die am 12.7. erhöhte Prognose für das Gesamtjahr wird DEFAMA nach aktuellem
Stand komfortabel erreichen beziehungsweise - bedingt durch positive
Einmaleffekte und den Zukauf Löwenberg - leicht übertreffen. Der Vorstand
konkretisiert diese daher auf einen Umsatz von rund 3,3 Mio. EUR bei einem
Ergebnis nach Steuern von rund 0,85 Mio. EUR bzw. 0,26 EUR je Aktie. Beim
FFO rechnet die Gesellschaft mit einem Anstieg auf gut 1,5 Mio. EUR,
entsprechend 0,47 EUR je Aktie.
Vor diesem Hintergrund bekräftigt DEFAMA das Ziel, die Dividende für das
laufende Geschäftsjahr deutlich anzuheben. Dabei strebt die Gesellschaft
eine ähnliche Ausschüttungsquote wie zuletzt an und setzt die
aktionärsfreundliche Dividendenpolitik damit fort. Eine erste Guidance für
2017 zu Umsatz, Ergebnis und FFO wird DEFAMA voraussichtlich im November
veröffentlichen.
Der komplette Neun-Monats-Bericht ist im Anhang und unter www.defama.de zu
finden.

Über die Deutsche Fachmarkt AG
Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) investiert gezielt
in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten,
überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je
zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, ein Kaufpreis
von maximal der 9-fachen Jahresnettomiete, möglichst nicht mehr als 10
Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 TEUR.
Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten
Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Aus
diesem Grund führt die Gesellschaft Kapitalmaßnahmen durch, in deren Rahmen
sich weitere Investoren an der DEFAMA beteiligen können. Die DEFAMA-Aktie
ist im Freiverkehr der Börse München gelistet.

Kontaktadresse
DEFAMA
Deutsche Fachmarkt AG
Nimrodstr. 23
13469 Berlin
Internet: www.defama.de

Ansprechpartner
Matthias Schrade
Tel.: +49 (0) 30 / 555 79 26 - 0
Fax: +49 (0) 30 / 555 79 26 - 2
Mail: schrade@defama.de











20.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG



Nimrodstr. 23



13469 Berlin



Deutschland


Telefon:
030 - 555 79 26 - 0


Fax:
030 - 555 79 26 - 2


E-Mail:
info@defama.de


Internet:
www.defama.de


ISIN:
DE000A13SUL5


WKN:
A13SUL


Börsen:
Freiverkehr in München







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



513027  20.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - capsensixx: Keine Zeichnungsgewinne beim Börsenstart
21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR