DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE legt Ausgabepreis auf EUR 28,00 pro Aktie fest

Nachricht vom 11.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Shop Apotheke Europe N.V. / Schlagwort(e): Börsengang

SHOP APOTHEKE EUROPE legt Ausgabepreis auf EUR 28,00 pro Aktie fest
11.10.2016 / 22:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN

SHOP APOTHEKE EUROPE legt Ausgabepreis auf EUR 28,00 pro Aktie fest

- Bruttoemissionserlös aus Kapitalerhöhung von ca. EUR 100 Millionen

- Gesamtes Platzierungsvolumen inkl. Mehrzuteilung ca. EUR 115 Millionen

- Angebot zum Ausgabepreis mehrfach gezeichnet

- Streubesitz von ca. 49% bei voller Ausübung der Greenshoe-Option

- Notierungsaufnahme im Prime Standard der Börse Frankfurt voraussichtlich am 13. Oktober 2016

Diese Presseerklärung dient ebenfalls als Veröffentlichung zum endgültigen Emissionspreis und Emissionsvolumen gemäß Abschnitt 5:18 Absatz 2 des niederländischen Finanzaufsichtgesetzes (Wet op het financieel toezicht) bezüglich des Angebots und wurde bei der niederländischen Fianzaufsichtsbehörde (Autoriteit Financiële Markten) eingereicht und ist auf der Internetseite der SHOP APOTHEKE EUROPE (http://shop-apotheke-europe.com/de/investorrelations/boersengang/) verfügbar.Venlo/Köln, 11. Oktober 2016. Die SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. ("SHOP APOTHEKE EUROPE" oder die "Gesellschaft"), eine der führenden Online-Apotheken in Kontinentaleuropa, hat in Abstimmung mit Berenberg und Citigroup, den Konsortialführern ("Joint Global Coordinators") des Börsengangs, den endgültigen Ausgabepreis für die Aktien der SHOP APOTHEKE EUROPE auf EUR 28,00 pro Aktie festgelegt.

Michael Köhler, CEO der SHOP APOTHEKE EUROPE, dazu: "Wir sind hocherfreut über die große Nachfrage. Das Team von SHOP APOTHEKE EUROPE möchte die nächsten Entwicklungsschritte, die durch die Kapitalerhöhung und den Börsengang möglich geworden sind, nun zügig vorantreiben. Wir haben ein starkes persönliches Interesse daran, unsere marktführende Position in Kontinentaleuropa deutlich auszubauen und möchten langfristig Wert für unsere Aktionäre, unsere Kunden und unsere Mitarbeiter schaffen."

Insgesamt wurden im Rahmen des Börsengangs 4.107.142 Aktien bei Investoren platziert. 3.571.428 Aktien davon sind neue Inhaber-Stammaktien aus einer Kapitalerhöhung, mit denen die Gesellschaft einen Bruttoemissionserlös von rund EUR 100 Millionen erzielte. Weitere 535.714 Inhaber-Stammaktien wurden aus dem Bestand der Altaktionäre im Zuge der Mehrzuteilungsoption bereitgestellt.

Zum Ausgabepreis war das Initial Public Offering der SHOP APOTHEKE EUROPE mehrfach gezeichnet. Von den platzierten Aktien wurden mehr als 99 Prozent bei institutionellen Investoren in Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika platziert, wobei der Restanteil bei Privatanlegern platziert wurde.

Einschließlich der Mehrzuteilungen liegt das gesamte Platzierungsvolumen bei ca. EUR 115 Millionen.

Die Mitglieder des Vorstands haben sich zu einer 12-monatigen Lock-up-Frist verpflichtet. Zusätzlich haben alle weiteren Altaktionäre, die vor dem Angebot mehr als 1% am Grundkapital gehalten haben, sowie Mitglieder des Aufsichtsrates mit einer Beteiligung an SHOP APOTHEKE EUROPE vor dem Angebot einem 6-monatigen Lock-up zugestimmt.
Infolge der im Rahmen des Börsengangs durchgeführten Kapitalerhöhung beträgt das Grundkapital von SHOP APOTHEKE EUROPE nun insgesamt EUR 181.398, eingeteilt in 9.069.878 Aktien. Der Streubesitz beträgt ca. 43 Prozent ohne Ausübung der Greenshoe-Option und erhöht sich auf ca. 49 Prozent bei voller Ausübung der Greenshoe-Option.

Die Notierungsaufnahme der Aktien von SHOP APOTHEKE EUROPE im regulierten Markt der Frankfurter Börse (Prime Standard) unter dem Börsenkürzel "SAE", der ISIN NL0012044747 und der Wertpapierkennnummer (WKN) A2AR94 soll am 13. Oktober 2016 erfolgen.

Berenberg und Citigroup sind als Joint Global Coordinators mandatiert und agieren zusammen mit der Commerzbank als Joint Bookrunners. Lilja & Co. ist als unabhängiger Kapitalmarktberater für das Management und die Eigentümer von SHOP APOTHEKE EUROPE; Parklane Capital war als unabhängiger Berater der Gesellschafter der Shop Apotheke tätig.

Über SHOP APOTHEKE EUROPE

SHOP APOTHEKE EUROPE ist eine der führenden Online-Apotheken in Kontinentaleuropa mit Schwerpunkt auf OTC und apothekenüblichen BPC Produkten. Das Unternehmen betreibt Online-Apotheken auf dem deutschen, österreichischen, französischen, belgischen, italienischen, spanischen und niederländischen Markt. In Deutschland liefert die TÜV-zertifizierte shop-apotheke.com als - gemessen am Webdatenverkehr - klarer Marktführer kostengünstig und schnell ein sehr breites Sortiment von ca. 100.000 Originalprodukten an rund 1,5 Millionen aktive Kunden. Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung.

SHOP APOTHEKE EUROPE erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von mehr als 125 Mio. Euro. Neben dem Hauptsitz im niederländischen Venlo unterhält SHOP APOTHEKE EUROPE auch einen Verwaltungsstandort für die Bereiche Sales & Marketing in Köln.

Pressekontakte

Publikums- und Fachmedien:

Sven Schirmer
Telefon: +31 77-8 50-63 36
Telefax: +31 77-8 50-64 60
Mobil: +49 152 28 50 63 61
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Finanz- und Wirtschaftsmedien:

Bettina Fries
Mobil: +49 172 297 62 43
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Diese Mitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch ein Angebot zur Zeichnung von Wertpapieren in irgendeiner Jurisdiktion dar. Das Angebot erfolgte ausschließlich auf Grundlage des von der Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Angebot veröffentlichten Wertpapierprospekts. Die Aktien wurden bereits verkauft.

Diese Mitteilung darf weder direkt noch indirekt in die oder in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan verbreitet oder veröffentlicht werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch den Teil eines Angebots zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Japan oder in anderen Jurisdiktionen dar, in denen ein solches Angebot Beschränkungen unterliegen könnte. Die Wertpapiere, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, sind nicht, und werden nicht, gemäß dem US-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, außer auf Basis des Vorliegens einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht des Securities Act oder im Rahmen von Rechtsgeschäften, die der Registrierungspflicht des Securities Act nicht unterliegen. Es wird kein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten stattfinden.

Im Vereinigten Königreich ist diese Mitteilung nur an Personen gerichtet, die (i) qualifizierte Investoren im Sinne des Financial Services and Markets Act 2000 (in der jeweils gültigen Fassung) sowie gegebenenfalls einschlägiger Durchführungsmaßnahmen sind, und/oder (ii) sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, und/oder (iii) professionelle Erfahrung mit Investmentangelegenheiten haben, die unter die Definition von "investment professionals" gemäß Artikel 19 (5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in der jeweils gültigen Fassung) (die "Verordnung") fallen, oder Personen sind, die unter Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Verordnung fallen ("high net worth companies, unincorporated associations, etc.") oder die unter eine andere Ausnahme der Verordnung fallen (wobei alle Personen gemäß (i) bis (iii) zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet werden). Personen, die keine Relevanten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder im Vertrauen auf diese Mitteilung oder irgendeinen Teil ihres Inhalts handeln. Alle Investments und Investmentaktivitäten, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, stehen nur Relevanten Personen zur Verfügung und werden nur mit Relevanten Personen abgewickelt.

Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf den künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige SHOP APOTHEKE EUROPE betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Erkennbar sind diese Aussagen an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "planen", "anstreben" und "werden" oder an ähnlichen Begriffen. Die Grundlage dieser Aussagen bilden gegenwärtige Erwartungen und Annahmen des SHOP APOTHEKE EUROPE-Managements, von denen eine große Anzahl außerhalb des Einflussbereiches von SHOP APOTHEKE EUROPE liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten. Für den Fall des Eintritts dieser Risiken und Ungewissheiten oder den Fall, dass die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten, bzw. die getroffenen Annahmen sich als nicht korrekt erweisen, können die tatsächlichen Ereignisse, sowohl in positiver als auch in negativer Weise, wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen implizierten oder genannten Geschehensabläufen abweichen. SHOP APOTHEKE EUROPE übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren. Dies wird von SHOP APOTHEKE EUROPE auch nicht beabsichtigt.

 











11.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Shop Apotheke Europe N.V.



Dirk Hartogweg 14



5928 LV Venlo



Niederlande


Telefon:
0800 - 200 800 300


Fax:
0800 - 90 70 90 20


E-Mail:
ulrich.wandel@shop-apotheke.com


Internet:
www.shop-apotheke-europe.com


ISIN:
NL0012044747


WKN:
A2AR94


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)



Notierung vorgesehen / Intended to be listed: Frankfurt, Prime Standard



Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



510893  11.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Beate Uhse: Kein Einspruch
18.06.2018 - SLM Solutions: Nachfolger steht fest
18.06.2018 - SFC Energy: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - home24: Erfolgreicher Börsenstart
15.06.2018 - E.On: Uniper-Trennung rückt näher
15.06.2018 - Alno: Abschied vom regulierten Markt


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie
14.06.2018 - Wirecard: Adyen sorgt für gute Stimmung
14.06.2018 - ProSiebenSat.1: Am Scheideweg – Kommt die große Krise?
14.06.2018 - Gerry Weber: Neuausrichtung kommt nicht gut an
14.06.2018 - Wirecard: Mega-IPO-Debut für Mitbewerber Adyen
14.06.2018 - Infineon: Kapitalmarkttag kommt gut an


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR