DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de setzt sein vormals als Shopping Club geführtes Geschäft 'Nakiki' als Ready-to-ship Plattform neu auf, um Zwei-Marken-Strategy zu verfolgen

Nachricht vom 06.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: windeln.de SE / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

windeln.de SE: windeln.de setzt sein vormals als Shopping Club geführtes Geschäft 'Nakiki' als Ready-to-ship Plattform neu auf, um Zwei-Marken-Strategy zu verfolgen
06.10.2016 / 14:49


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München, den 6. Oktober 2016, windeln.de SE, Europa's führender
Einzelhändler für Baby- und Kinderprodukte, hat sein vormals als Shopping
Club geführtes Geschäft "Nakiki" als Ready-to-ship Plattform für die
moderne Familie neu aufgesetzt und in den windeln.de Shop integriert. Mit
windeln.de und nakiki.de verfolgt die Firma eine Zwei-Marken-Strategy: die
windeln.de Webseite lockt Konsumenten mit einer breiten Produktpalette an
Verbrauchsgütern zu attraktiven Preisen. Unter der Marke Nakiki sollen
ausgewählte, höhermargige Produkte auch für Kinder angeboten werden - wie
zum Beispiel international bekannte Kinderkleidermarken, Lernspielzeug und
Raumdekor. Die Produkte wurden anhand von Bestseller Daten ausgewählt, die
aus der Verkaufshistorie des Shopping-Clubs hervorgehen. Die Vermarktung
der Produkte erfolgt mit Hilfe von relevantem, emotionalem Inhalt, der für
die moderne Familie aufbereitet wird. "Mit unserer neuen Nakiki-Plattform
können wir eine größere Auswahl für Kinder anbieten. Das ermöglicht es uns,
eine breitere Zielgruppe anzusprechen und den Kundenlebenszyklus zu
verlängern", sagt Konstantin Urban, Co-Founder und Geschäftsführer von
windeln.de SE.

Investor Relations Kontakt windeln.de
Judith Buchholz
E-Mail: investor.relations@windeln.de
Über windeln.de
windeln.de ist einer der führenden reinen Onlinehändler für Baby- und
Kleinkinderprodukte mit Präsenz in zehn europäischen Ländern. Das breite
Produktsortiment wird über die deutschen Shops windeln.de, nakiki.de und
die internationalen Shops windeln.ch, pannolini.it, feedo und bebitus
angeboten. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein erfolgreiches
E-Commerce-Geschäft mit Baby- und Kleinkinderprodukten für Kunden in China.
Das Spektrum reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel,
Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen.
windeln.de wurde im Oktober 2010 gegründet und beschäftigt aktuell mehr als
400 Mitarbeiter in Deutschland und im Ausland. Seit dem 6. Mai 2015 ist
windeln.de im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
Weitere Informationen finden Sie unter http://corporate.windeln.de.











06.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
windeln.de SE



Hofmannstr.51



81379 München



Deutschland


Telefon:
089 / 416 17 15-0


Fax:
089 / 416 17 15-11


E-Mail:
investor.relations@windeln.de


Internet:
www.windeln.de


ISIN:
DE000WNDL110


WKN:
WNDL11


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



509023  06.10.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand
17.07.2018 - Manz Aktie im Plus - Großauftrag sorgt für Kursanstieg


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR