PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: Penell GmbH (i.I.): Insolvenzverwalter hält Klage der MSW GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft für unbegründet

Nachricht vom 05.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Penell GmbH / Schlagwort(e): Insolvenz

Penell GmbH (i.I.): Insolvenzverwalter hält Klage der MSW GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft für unbegründet
05.10.2016 / 20:30

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR
Penell GmbH (i.I.): Insolvenzverwalter hält Klage der MSW GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft für unbegründet
München, den 5. Oktober 2016: In dem Rechtsstreit der MSW GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft ("MSW") gegen
Herrn Rechtsanwalt Dr. Jan-Markus Plathner in seiner Eigenschaft als
Insolvenzverwalter über das Vermögen der Penell GmbH ("Insolvenzverwalter")
vor dem Landgericht Frankfurt am Main (Az.: 2-05 O 216/16) hat der
Insolvenzverwalter heute auf die Klage erwidert. Nach ausgiebiger Prüfung
der Sach- und Rechtslage hält der Insolvenzverwalter die Klage vom 23. Juni
2016 auf Auskehr bestimmter Verwertungserlöse weder für schlüssig noch für
begründet.
Der aktuelle Stand der angemeldeten Insolvenzforderungen beläuft sich auf
rund EUR 13.254.506,00 (rund EUR 2.153.082,00 festgestellte Forderungen;
rund EUR 8.116.607,21 für den Ausfall festgestellte Forderungen und rund
EUR 2.982.009,00 bestrittene Forderungen). Der aktuelle Guthabenbestand
beträgt rund EUR 77.106 und weitere EUR 400.000 als Rücklage für die
strittigen Sicherungsrechte. Es wird weiter mitgeteilt, dass die
Masseunzulänglichkeit angezeigt wurde; d.h. es stehen derzeit nicht
genügend Mittel zur Verfügung, um alle Masseverbindlichkeiten zu bedienen.
Die Masseverbindlichkeiten sind vollständig zu befriedigen, bevor eine
Quote an Insolvenzgläubiger ausgezahlt werden kann. Die prognostizierten
Masseverbindlichkeiten betragen nach derzeitiger Einschätzung des
Insolvenzverwalters rund EUR 600.000.
Der Insolvenzverwalter hat außergerichtlich Insolvenzanfechtungs- in Höhe
von rund EUR 1.700.000,00 und Organhaftungsansprüche von rund 4.800.000,00
geltend gemacht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere
Ansprüche hinzukommen. Die Erfolgswahrscheinlichkeit und wirtschaftliche
Realisierbarkeit der Ansprüche kann derzeit nicht beziffert werden und kann
auch Null betragen.
Es kann derzeit noch keine sichere Aussage über eine voraussichtliche
Insolvenzquote getroffen werden. Es ist nach wie vor weiterhin offen, ob
und in welcher Höhe die Anleihegläubiger der Penell GmbH i.I. eine
Rückzahlung einschließlich Zinsen auf ihre Schuldverschreibungen erhalten.
Abschließend hält der Insolvenzverwalter fest, dass diese Ad-hoc-Mitteilung
nur höchst vorsorglich und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht und ohne
Präjudiz für die Rechtslage erfolgt. Dies insbesondere vor dem Hintergrund,
dass unterschiedliche Rechtsauffassungen dazu existieren, ob und in welchem
Umfang ein Insolvenzverwalter überhaupt verpflichtet ist, etwaige
Informationspflichten nach der MAR zu erfüllen.
Kontakt:
Dr. Jan Markus Plathner als Insolvenzverwalter über das Vermögen der Penell
GmbH
E-Mail: frankfurt@brinkmann-partner.de
Telefon: 069 / 3700220
Colmarer Straße 5
60528 Frankfurt
Sprache: deutsch
WKN: A11QQ8 /
ISIN: DE000A11QQ82
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf











05.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Penell GmbH



Bahnhofstraße 32



64372 Ober-Ramstadt



Deutschland


ISIN:
DE000A11QQ82


WKN:
A11QQ8


Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



509139  05.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - wallstreet:online AG: Kapitalerhöhung für ICO-Sparte im Anmarsch?
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - OHB: Neuer Ariane-Auftrag
24.04.2018 - Stemmer Imaging steigert Umsatz und Gewinn
24.04.2018 - InTiCa Systems: Gewinn verdoppelt, Marge soll steigen
24.04.2018 - Grammer gewinnt neuen US-Kunden
24.04.2018 - Mynaric sieht sich im Zeitplan
24.04.2018 - Ecommerce Alliance: Gewinn verdoppelt
24.04.2018 - Nordex: Neuer Großauftrag


Chartanalysen

24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?
23.04.2018 - Mutares: Kaufen nach der IPO-Ankündigung
23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage


Kolumnen

24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR