DGAP-Adhoc: Raiffeisen Bank International AG: RZB und RBI fassen Grundsatzbeschluss zur Verschmelzung

Nachricht vom 05.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Raiffeisen Bank International AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Raiffeisen Bank International AG: RZB und RBI fassen Grundsatzbeschluss zur Verschmelzung
05.10.2016 / 20:21

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Wien, 5. Oktober 2016. Die Vorstände und die Aufsichtsräte von Raiffeisen
Zentralbank Österreich AG (RZB) und Raiffeisen Bank International AG (RBI)
haben grundsätzlich die Verschmelzung der RZB mit der RBI beschlossen. In
diesem Zusammenhang wurden nunmehr auch die vorläufigen Bewertungsspannen
der zu verschmelzenden Einheiten festgelegt. Die RZB soll in die RBI
verschmolzen werden. Das fusionierte Unternehmen wird wie bisher
börsenotiert sein.
Die Transaktion umfasst die Funktionen der RZB als Spitzeninstitut der
Raiffeisen Bankengruppe Österreich sowie die Beteiligungen der RZB. Von der
Transaktion ausgenommen ist der bereits angekündigte Teilverkauf der
UNIQA-Beteiligung. Alle damit im Zusammenhang stehenden Ergebnis- und
Bewertungsbeiträge wurden in der Erfolgsrechnung neutralisiert, sind jedoch
im Eigenkapital berücksichtigt. Die Common Equity Tier 1 Ratio (fully
loaded) der verschmolzenen Einheit auf Basis einer Pro-forma-Berechnung
würde per 30. Juni 2016 11,3 Prozent betragen.
Die für die zu verschmelzenden Einheiten festgelegten vorläufigen
Bewertungsspannen werden durch den derzeitigen Stand der von zwei
renommierten internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
durchgeführten vergleichenden Unternehmensbewertungen untermauert. Das
Management geht auf dieser Basis von einem Anteil des RBI-Streubesitzes
zwischen 34,6 und 35,7 Prozent (bisher 39,2 Prozent, jeweils bezogen auf
die im Umlauf befindlichen Aktien, d.h. ohne eigene Aktien) nach
Durchführung der Transaktion aus.
Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften wurden von den Vorständen der RZB
bzw. der RBI jeweils unabhängig voneinander beauftragt, nach der
sogenannten Dividend Discount Methode ermittelte vergleichende
Unternehmensbewertungen gemäß internationalen Bewertungsstandards
durchzuführen. Die Angemessenheit des noch nicht vorliegenden endgültigen
Umtauschverhältnisses muss aufgrund des österreichischen
Verschmelzungsrechts zudem von einem gerichtlich zu bestellenden
unabhängigen Verschmelzungsprüfer - gleichfalls eine
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - bestätigt werden.
Die außerordentliche Hauptversammlung der RBI, in der mit einer
Dreiviertelmehrheit des anwesenden Kapitals über die Verschmelzung
abgestimmt werden soll, ist für den 24. Jänner 2017 geplant. Die zur
Abstimmung über die Verschmelzung erforderlichen Unterlagen werden - nach
Festlegung des endgültigen Umtauschverhältnisses und Vornahme der
gesetzlich erforderlichen Prüfungen durch die Aufsichtsräte und externe
Prüfer - bis zum 23. Dezember 2016 öffentlich zur Verfügung stehen.
Auch für das fusionierte Institut nach Durchführung der Verschmelzung
sollen die Finanzziele der RBI unverändert aufrecht erhalten bleiben: Bis
Ende 2017 wird eine CET1 Ratio (fully loaded) von mindestens 12 Prozent und
eine Eigenmittelquote (fully loaded) von mindestens 16 Prozent angestrebt.
Der Return on Equity vor Steuern soll mittelfristig rund 14 Prozent und der
Konzern-Return-on-Equity rund 11 Prozent betragen, für die Cost/Income
Ratio werden 50 bis 55 Prozent angestrebt.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Susanne E. Langer
Leiterin Group Investor Relations
Unternehmenssprecherin
Raiffeisen Zentralbank Österreich AG
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9
1030 Wien, Österreich
ir@rzb.at
ir@rbinternational.com
Telefon +43-1-71 707-2089
www.rzb.at
www.rbinternational.com











05.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Raiffeisen Bank International AG



Am Stadtpark 9



A-1030 Vienna



Österreich


Telefon:
+43-1-71707-2089


Fax:
+43-1-71707-2138


E-Mail:
ir@rbinternational.com


Internet:
www.rbinternational.com


ISIN:
AT0000606306


WKN:
A0D9SU


Börsen:
Auslandsbörse(n) Luxemburg, SIX, Wien (Amtlicher Handel / Official Market)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



509053  05.10.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!
13.07.2018 - Nordex Aktie: Hier wird etwas passieren
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs


Chartanalysen

13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
12.07.2018 - Baumot Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
12.07.2018 - Steinhoff Aktie: Der Showdown für die Aktionäre naht


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - Handelskrieg USA - China: BMW und Mercedes-Benz sind besonders exponiert - Commerzbank Kolumne
12.07.2018 - Allianz Aktie: Ist die Erholung beendet? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR