DGAP-Adhoc: Golfino AG: Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Marktmissbrauchsverordnung

Nachricht vom 04.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Golfino AG / Schlagwort(e): Anleihe/Finanzierung

Golfino AG: Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Marktmissbrauchsverordnung
04.10.2016 / 12:41

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der
Marktmissbrauchsverordnung
Der Vorstand der GOLFINO AG, Glinde ("Emittentin"), hat heute, am 4.
Oktober 2016, mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, insgesamt EUR
4.000.000 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von
EUR 1.000 je Schuldverschreibung und der ISIN DE000A2BPVE8 in der
Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg im Wege eines
öffentlichen Angebots zum Erwerb anzubieten ("Angebot").
Das Angebot erfolgt auf Grundlage des heute von der Luxemburgischen
Finanzmarktaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur
Financier) gebilligten und an die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht notifizierten Wertpapierprospekts und besteht
aus
(i) einem öffentlichen Umtauschangebot an die Inhaber der von der
Emittentin
am 5. April 2012 begebenen EUR 12.000.000,00 7,25 % Schuldverschreibungen
2012/2017 mit der ISIN DE000A1MA9E1 ("Schuldverschreibungen 2012"), ihre
Schuldverschreibungen 2012 in die 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen
zu tauschen, das voraussichtlich am 4. Oktober 2016 auf der Webseite der
Emittentin und im Bundesanzeiger veröffentlicht wird ("Umtauschangebot");
(ii) einer Mehrerwerbsoption, bei der Teilnehmer des Umtauschangebots
weitere 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen zeichnen können
("Mehrerwerbsoption"); und
(iii) einem allgemeinen öffentlichen Angebot durch die Emittentin über die
Webseite der Emittentin ("Allgemeines Öffentliches Angebot").
Der Angebotszeitraum beginnt am 5. Oktober 2016 und endet für das
Allgemeine Öffentliche Angebot voraussichtlich am 28. Oktober 2016 und für
das Umtauschangebot und die Mehrerwerbsoption voraussichtlich am 11.
November 2016. Die Emittentin ist jederzeit und nach ihrem alleinigen und
freien Ermessen berechtigt, ohne Angabe von Gründen den Angebotszeitraum zu
verlängern oder zu verkürzen, den Umtausch vorzeitig zu beenden oder das
Umtauschangebot, die Mehrerwerbsoption und/oder das Allgemeine Öffentliche
Angebot zurückzunehmen.
Der Ausgabebetrag je Schuldverschreibung entspricht dem Nennbetrag in Höhe
von EUR 1.000. Die Laufzeit der Schuldverschreibungen beginnt am 18.
November 2016 (einschließlich) und endet am 18. November 2023
(ausschließlich). Die Schuldverschreibungen werden ab dem 18. November 2016
bis zum Ende der Laufzeit mit jährlich 8,00 % verzinst. Die Zinszahlungen
sind jeweils jährlich nachträglich am 18. November eines jeden Jahres bis
zum Ende der Laufzeit der Schuldverschreibungen und letztmalig am 18.
November 2023 fällig. Der Zinslauf jeder Schuldverschreibung endet an dem
Tage, vor dem sie zur Rückzahlung fällig wird. Die Emittentin wird die
Schuldverschreibungen am 18. November 2023 zu je 100 % des Nennbetrags von
EUR 1.000 je Schuldverschreibung zurückzahlen, soweit sie nicht vorzeitig
zurückgezahlt worden sind. Die Schuldverschreibungen sind mit einem
Nachrang ausgestattet und begründen unmittelbare, unbedingte und
untereinander gleichberechtigte Verbindlichkeiten der Emittentin, die
gegenüber allen anderen gegenwärtigen und zukünftigen unmittelbaren und
unbedingten Verbindlichkeiten der Emittentin nachrangig sind.
Inhaber von Schuldverschreibungen 2012, die ihre Schuldverschreibungen 2012
zum Umtausch anbieten, erhalten zusätzlich zu den Schuldverschreibungen die
vollen Zinsen aus den umgetauschten Schuldverschreibungen 2012 für die
laufende Zinsperiode von voraussichtlich EUR 45,09 je umgetauschter
Schuldverschreibung 2012.
Die Schuldverschreibungen sollen unmittelbar nach der Ausgabe in den Handel
im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter
Wertpapierbörse), d. h. voraussichtlich am 18. November 2016, einbezogen
werden.
Der gebilligte Wertpapierprospekt, der die Anleihebedingungen und weitere
für die Anlageentscheidung wichtige Informationen enthält, kann auf der
Webseite der Emittentin unter www.golfino.com/de/german/company/anleihe/
disclaimer und der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) eingesehen und
heruntergeladen werden.
GOLFINO AG
Der Vorstand
Disclaimer
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren. Die
Wertpapiere, die Gegenstand dieser Veröffentlichung sind, werden durch die
Emittentin ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland und dem
Großherzogtum Luxemburg im Wege eines öffentlichen Angebots angeboten.
Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg
erfolgt kein Angebot, weder in Form einer Privatplatzierung noch in Form
eines öffentlichen Angebots.
Insbesondere wurden die Wertpapiere nicht und werden nicht gemäß dem U.S.
Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act")
registriert und dürfen nicht ohne Registrierung gemäß dem Securities Act
oder Vorliegen einer anwendbaren Ausnahmeregelung von den
Registrierungspflichten in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft
werden.
Diese Veröffentlichung stellt keinen Prospekt dar. Die Anlageentscheidung
interessierter Anleger bezüglich der in dieser Veröffentlichung erwähnten
Wertpapiere sollte ausschließlich auf Grundlage des von der Emittentin im
Zusammenhang mit dem Angebot dieser Wertpapiere erstellten
Wertpapierprospektes und den Anleihebedingungen getroffen werden, die
jeweils auf der Webseite der Emittentin unter www.golfino.com im Bereich
Investors Relations einsehbar sind.











04.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



508427  04.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR