DGAP-News: Dr. Greger & Collegen: René Lezard - Anleihegläubiger werden zur Kasse gebeten, Kanzlei Dr. Greger & Collegen sieht Kündigungsmöglichkeit

Nachricht vom 29.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Dr. Greger & Collegen / Schlagwort(e): Rechtssache/Anleihe

Dr. Greger & Collegen: René Lezard - Anleihegläubiger werden zur Kasse gebeten, Kanzlei Dr. Greger & Collegen sieht Kündigungsmöglichkeit
29.09.2016 / 15:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München/Regensburg, 29.09.2016 - Mit aktueller ad-hoc-Mitteilung vom 27.09.2016 veröffentlichte die René Lezard Mode GmbH Pläne zu einer umfassenden Restrukturierung ihrer gesamten Finanzverbindlichkeiten. Dabei sollen auch die Anleihegläubiger umfassende Zugeständnisse machen.
Das Unternehmen aus Schwarzach am Main hatte im Jahr 2012 die Anleihe unter der ISIN/WKN DE000A1PGQR1 / A1PGQR mit einer Verzinsung von 7,25% emittiert. Geplant war eine Laufzeit bis 25.11.2017.
Im Rahmen einer schriftlichen Abstimmung vom 17.10.2016 um 0:00 Uhr bis 20.10.2016 um 8:00 Uhr sollen die Anleihegläubiger nun entscheiden, ob die Anleihebedingungen in zentralen Punkten geändert werden. Nach Angaben der Emittentin soll hierbei u.a. über eine Laufzeitverlängerung bis zum Jahr 2050 abgestimmt werden. Zudem sollen die Anleihegläubiger über einen Teilverzicht auf 40 % des ausstehenden Nominalbetrages der Anleihe abstimmen. Darüber hinaus wird die Zinsfreiheit der Anleihe bis zum Ablauf des 31.12.2025 zur Abstimmung gestellt.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Stephan Greger empfiehlt betroffenen Anleihegläubigern, die geplanten Änderungen kritisch zu hinterfragen: "Betroffen sind die zentralen Punkte der Anleihe - diese sollten nicht ohne angemessenen Ausgleich in derart schwerwiegendem Umfang beschnitten werden."
Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen, die von FOCUS "Deutschlands Top-Anwälte" als "Top-Wirtschaftskanzlei" in der Rubrik "Kapitalmarktrecht" ausgezeichnet wurde und bereits zahlreiche Anleihegläubiger anderer Mittelstands-Emittenten vertritt, empfiehlt betroffenen Anleihegläubigern, die Kündigungsmöglichkeiten jetzt überprüfen zu lassen: "Unserer Ansicht nach handelt es sich bei den geplanten Änderungen um eine sogenannte "allgemeine Schuldenregelung" im Sinne der Anleihebedingungen", so Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. Stephan Greger. "Bei einer Kündigung haben die Anleihegläubiger dann den Anspruch, den von ihnen gehaltenen vollen Nominalbetrag zurückzufordern. Dieser Anspruch kann und sollte dann umgehend durchgesetzt werden."
Betroffene Anleihegläubiger können sich kostenlos unter folgender Adresse:https://www.dr-greger.de/kontakt/beratung-fuer-anleger/
bzw. folgender E-Mailadresse:RL-anleihe@dr-greger.de
bei der Kanzlei Dr. Greger & Collegen registrieren.
Registrierte Anleger erhalten kostenlos alle Informationen über ihre rechtlichen Möglichkeiten.

Kontakt:
Rechtsanwälte
Dr. Greger & Collegen
Dr.-Leo-Ritter-Str. 7
93049 Regensburg
Tel.: 0941 / 630 99 60
Fax: 0941 / 630 99 620
Web: www.dr-greger.de










29.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



507277  29.09.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR