DGAP-News: paragon AG weitet Serienproduktion von Luftgütesensoren für chinesische Hersteller aus

Nachricht vom 26.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: paragon AG / Schlagwort(e): Sonstiges

paragon AG weitet Serienproduktion von Luftgütesensoren für chinesische Hersteller aus
26.09.2016 / 17:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
paragon AG weitet Serienproduktion von Luftgütesensoren für chinesische Hersteller aus

- Wachsende Nachfrage nach millionenfach erprobten Luftgütesensoren in China

- paragon begrüßt weitere chinesische Hersteller als Neukunden

- Steigende Produktionsauslastung der paragon Automotive Kunshan Co., Ltd. ab 2017

Delbrück, 26. September 2016 - Die paragon AG [ISIN DE0005558696] hat heute den Serienstart verschiedener Luftgütesensoren für mehrere Fahrzeugmodelle chinesischer Hersteller im vierten Quartal bekannt gegeben.

In China werden immer mehr öffentliche Maßnahmen zur Vermeidung von Gesundheitsrisiken der Bevölkerung durch Umweltverschmutzung getroffen. So sieht der aktuelle Entwurf des nächsten Fünf-Jahres-Plans (2016-2020) u.a. konkrete Ziele zur deutlichen Reduzierung der Luftverschmutzung vor. Die chinesische Automobilindustrie gehört daher inzwischen zu den weltweiten Wachstumstreibern für die schnelle Verbreitung ressourcenschonender Technologien. Neben der Elektromobilität wird den Technologien zur Verbesserung der Luftqualität ein besonders großer Stellenwert zugemessen.

Seit Eröffnung des chinesischen Werks im November 2015 konzentriert sich paragon in Kunshan nahe Shanghai auf moderne Lösungen für das Luftgütemanagement im Innenraum von Fahrzeugen, um die Schadstoffbelastung für die Insassen zu minimieren. Die Technologie der Luftgütesensoren von paragon basiert darauf, dass Metalloxidsensoren auf schädliche Gase wie Stickstoffmonoxid (NO), Stickstoffdioxid (NO2) oder Kohlenstoffmonoxid (CO) mit einer Widerstandsänderung reagieren. Durch einen intelligenten Algorithmus erfolgt eine Bewertung der Belastung. So kann der Sensor das Umluftsystem des Fahrzeugs aktivieren und die Lüftungsklappen schließen, wenn die Qualität der Außenluft ein bestimmtes Qualitätsniveau unterschreitet. Die spezielle Software regelt die Empfindlichkeit des Sensors in Abhängigkeit von definierten Parametern wie z.B. der Temperatur, Fahrtdauer und genereller Umweltbelastung.

"Wir freuen uns sehr, dass immer mehr chinesische Hersteller ihre neuesten Modellgenerationen mit unseren Luftgütesensoren ausstatten", sagt Klaus Dieter Frers, Gründer und Vorstandsvorsitzender der paragon AG, "damit können wir einen Beitrag zur Verringerung der Gesundheitsbelastung der chinesischen Bevölkerung in allen denkbaren Verkehrssituationen, z.B. in Staus, leisten."

Neben dem weltweit führenden Luftgütesensor von paragon werden chinesische Kunden zukünftig auch neue, noch umfassendere Lösungen wie die innovativen CO2-Sensoren und die PM2.5 Partikelsensoren zur Erkennung der Feinstaubbelastung mit einer Messgenauigkeit von ±10?g/m³ von paragon einsetzen.

"Neben der beliebten Premium-Limousine von Chang'an Automobile repräsentieren insbesondere die attraktiven SUV-Modelle von GAC-Group und Geely ideale Anwendungsmöglichkeiten für unsere hohen Qualitätsstandards in der Massenproduktion", fügt Wolfgang Ketter, General Manager der paragon Automotive Kunshan Co., Ltd., hinzu.

Die paragon Automotive Kunshan Co., Ltd. wird voraussichtlich ab dem Geschäftsjahr 2017 signifikant zum Konzernumsatz der paragon AG beitragen.

Unter http://www.paragon.ag/investoren.html stehen weitere Informationen über die paragon AG zur Verfügung.

Porträt

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon AG (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik. Zum Portfolio des Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen Produkte in den Geschäftsbereichen Sensoren, Akustik, Cockpit, Elektromobilität und Karosserie-Kinematik. Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon AG bzw. deren Tochterfirmen Standorte in Suhl (Thüringen), Nürnberg (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg) und Bexbach (Saarland), sowie in Kunshan (China) und Austin (Texas, USA).











26.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
paragon AG



Schwalbenweg 29



33129 Delbrück



Deutschland


Telefon:
+49 (0)5250 97 62 - 0


Fax:
+49 (0)5250 97 62 - 60


E-Mail:
investor@paragon.ag


Internet:
www.paragon.ag


ISIN:
DE0005558696, DE000A1TND93


WKN:
555869, A1TND9


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



505647  26.09.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR