PROJECT Immobilien Gewerbe AG: Hohes Einsparpotenzial durch effiziente Büroflächen

Nachricht vom 23.09.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 23.09.2016 / 15:26

PRESSEMITTEILUNG 23. September 2016

Hohes Einsparpotenzial durch effiziente Büroflächen

- Neu: Online-Konfigurator zur Flächeneffizienz-Berechnung

- Mit wenigen Klicks zur Kostenersparnis auf www.project-gewerbe.com

- Beratung durch die PROJECT Immobilien Gewerbe AG

In den großen Städten verteilen sich immer mehr Arbeitsplätze auf knappe Büroflächen. Die Folge: Steigende Mieten und wachsender Kostendruck für die Unternehmen. Ihnen bietet die PROJECT Immobilien Gewerbe AG ein neues Online-Tool zur Flächeneffizienz-Berechnung an, das Kostenersparnisse sofort sichtbar macht.

In den deutschen Metropolen - allen voran in Berlin - sind Büro- und Gewerbeflächen bei der gleichbleibend guten Arbeitsmarktlage heiß begehrt. Die Mieten entwickeln sich entsprechend rasant nach oben. So hat sich die Durchschnittsbüromiete in der Bundeshauptstadt binnen eines Jahres um sieben Prozent auf 15,60 Euro pro Quadratmeter erhöht. Laut aktuellen Prognosen könnten Spitzenmieten in nur vier Jahren die 30-Euro-Grenze erreichen. Von der Entwicklung des Berliner Büromarktes sind seine Mieter, seien es etablierte Unternehmen oder junge Start-ups, wenig begeistert. Sie leiden unter dem zunehmenden Kostendruck und reagieren darauf oft nur mit einer Flächenverdichtung, gemäß der simplen Rechnung "Weniger Fläche kostet weniger Miete": Teilen sich heute noch drei Mitarbeiter ein Büro, sitzen dort morgen bereits fünf Kollegen zusammen. Konzentration und Wohlbefinden sinken, damit auch die Arbeitsproduktivität. Ausfälle durch Krankheit nehmen zu, ebenso wie die Kosten, die man eigentlich sparen wollte. So einfach ist es also nicht.

Der Weg zur Wunschfläche führt über den Online-Konfigurator

Dabei ist es durchaus möglich, steigenden Mieten nachhaltig zu begegnen: Auf ihrer langjährigen Expertise in der Planung und Realisierung von Büro- und Geschäftshäusern aufbauend, hat die PROJECT Immobilien Gewerbe AG ein vielseitig einsetzbares Flächeneffizienz-Tool für Unternehmen entwickelt, das bei Erhaltung hoher Arbeitsplatzqualität Einsparpotenziale durch effizientere Nutzung ermittelt. Welche teils erheblichen Mehrkosten Büromieter unterschiedlicher Branchen bei ihren Mietflächen heute noch zahlen und in Zukunft einsparen könnten, erfahren sie bereits vor dem ersten Beratungsgespräch über den Online-Konfigurator auf www.project-gewerbe.com. Nur anhand der Basisinformationen zu Mietfläche, Mitarbeiterzahl und aktuellem Mietpreis wird in Sekunden das individuelle Mieteinsparpotenzial des Interessenten berechnet.

Die Experten von PROJECT beziehen sich bei der Flächeneffizienz auf die exklusive Mietfläche MF/G-1 nach der Definition der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) e. V. und stellen das Verhältnis dieser Mietfläche in Quadratmeter pro Mitarbeiter dar. Für Kleinraum-, Kombi- und Gruppenbüros wird die jeweils optimale Flächengestaltung konzipiert. Edmund Pelikan, Wirtschaftspublizist und Sachverständiger für Sachwerte und Investmentvermögen, erklärt Flächeneffizienz anhand eines Beispiels: "Wenn eine Bürofläche durch ihren Schnitt viele schlecht nutzbare Gangbereiche, aber auch Bürogrößen aufweist, die zwar zu groß für zwei Arbeitsplätze, aber zu klein für vier Arbeitsplätze sind, zahlt der Mieter einfach zu viel."

Die Richtlinien für Arbeitsstätten werden übertroffen

Die Flächeneffizienz-Experten von PROJECT erstellen maßgeschneiderte, ökonomische Raumkonzepte mit Raumtiefen, Achsmaßen und ideal angeordneten Erschließungskernen, die dem Mieter nicht nur Kosten einsparen, sondern zudem Innovation und Begegnung an modernsten Arbeitsplätzen fördern. Die zugrundeliegenden Flächen-Parameter pro Mitarbeiter liegen dabei noch über den Richtwerten für Büroarbeitsplätze gemäß der Technischen Regel für Arbeitsstätten (ASR). Diese sieht für Einzel- oder Mehrpersonenbüros eine Soll-Bestimmung von acht bis zehn Quadratmeter je Arbeitsplatz vor. Selbstverständlich ist auch die Einhaltung weiterer arbeitswissenschaftlich begründeter Raummaße im Bereich der Raumhöhe, der Wegbreiten oder Bewegungsflächen.

Die Berliner Zukunftsstandorte der PROJECT Immobilien Gewerbe AG, sei es im Technologiepark Adlershof, am Flughafen Schönefeld, im Europarc Dreilinden oder im Techno Terrain Teltow, bieten bereits heute nutzerspezifische Lösungen mit größtmöglicher Flächeneffizienz. Im Bauprojekt "NUBIS" in der Franz-Ehrlich-Straße in Berlin-Adlershof wurden unter anderem flächeneffiziente 2er- und 3er-Büros konzipiert, deren Raumhelligkeit und Bewegungsflächen eine hohe Aufenthaltsqualität garantieren. Die Vermietungsmanager bei PROJECT haben dabei immer ein Ohr am Kunden. Sie geben Mieterwünsche bezüglich der Grundrissplanungen an die hauseigenen Architekten und Projektentwickler weiter, um die jeweils beste Lösung anzubieten.

4.544 Zeichen inkl. Leerzeichen. Druckfreigabe erteilt. Belegexemplar erbeten.

Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie unter www.project-gewerbe.com
Pressegrafik in Druckqualität zum kostenlosen Download:www.project-immobilien.com/_assets/presse/PROJECT_Flächeneffizienz.zip

BU: Der neue Flächeneffizienz-Konfigurator von PROJECT zeigt gewerblichen Mietern Möglichkeiten der Kostenersparnis auf.

 

PROJECT bietet Immobilien und Alternative Investmentfonds in zwei eigenständigen Unternehmensgruppen an. Schwerpunkt der PROJECT Immobilien Gruppe mit Hauptsitz in Nürnberg ist die Entwicklung, Errichtung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien in ausgewählten Metropolregionen.

Presseanfragen an:

Lioba Hebauer
PROJECT Immobilien Wohnen AG
PROJECT Immobilien Gewerbe AG
Innere Laufer Gasse 24
90403 Nürnberg

E-Mail: l.hebauer@project-immobilien.com

Tel.: +49 (0)911.96 44 32 14
Fax: +49 (0)911.96 44 32 19



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: PROJECT Immobilien Gewerbe AG
Schlagwort(e): Immobilien
23.09.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

505053  23.09.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR